Tipps und Tricks während der Periode: So lassen sich Blutflecken aus Kleidung und Unterwäsche effektiv entfernen

Von Ada Hermann

Sie fragen sich, wie Sie Blut aus Kleidung, Bettwäsche oder sogar der Matratze entfernen können? Damit sind Sie nicht allein. Menstruationsflecken sind überall zu erkennen – sowohl in Unterhosen als auch auf Jeans, Handtüchern und vielem mehr. Und wenn Ihre Monatsblutung unerwartet anfängt zu fließen, während Sie außer Haus sind oder schlafen, werden Sie wahrscheinlich mit einem getrockneten Blutfleck zu kämpfen haben. Die gute Nachricht ist, dass es eine ganze Reihe von wirksamen Möglichkeiten gibt, wie man Blutflecken entfernen kann. Wir zeigen einige bewährte Methoden, wie man sowohl frisches als auch eingetrocknetes Blut aus Kleidung und anderen Textilien bekommt.

Ist Menstruationsblut anders als normales Blut?

Wie kann man Perioden Blutflecken aus Unterwäsche entfernen

Während der Periode haben Frauen mit viel zu rechnen: von der Linderung der lästigen Menstruationskrämpfe bis hin zum konstanten Vorrat an Hygieneartikeln nur für den Fall der Fälle. Haben Sie sich aber jemals gefragt, woraus genau das Menstruationsblut besteht? Sicher, es ist normales Blut dabei, aber das ist nicht der einzige Bestandteil. Das Periodenblut besteht aus verdickten Zellen der Gebärmutterschleimhaut, die abfallen, wenn keine Schwangerschaft besteht, aus Blut aus den Arterien in der Gebärmutter und manchmal aus Blutgerinnseln. Außerdem kann die Farbe des Periodenbluts viel über Ihre Menstruation verraten. Eins ist aber sicher – genau wie normales Blut hinterlässt es unschöne Blutflecken, die eine besondere Behandlung erfordern, um vollständig entfernt zu werden.

Periodenblut-Flecken mit Hausmitteln entfernen

Wenn die Monatsblutung überrascht

Periodenflecken können zwar frustrierend sein, aber es gibt keinen Grund, sich dafür zu schämen. Manchmal hinterlässt Menstruationsblut Spuren, auch wenn Sie der Meinung sind, ausreichend geschützt zu sein. Hier sind die häufigsten Haushaltsmittel, mit denen Sie Periodenflecken aus Ihrer Kleidung und Bettwäsche entfernen können.

Eiskaltes Wasser

Regel Nr. 1 wenn Sie mit Blutflecken zu kämpfen haben, lautet: Greifen Sie niemals zu heißem Wasser! Ein wohltuendes, warmes Schaumbad oder eine dampfende Dusche wirken zwar Wunder bei Krämpfen, aber nach einer Behandlung mit warmem Wasser setzt sich der Periodenfleck in den Stoff fest und lässt sich noch schwerer entfernen.

Bei Menstruationsflecken ist kaltes, sogar eiskaltes Wasser die ideale Grundlage, bevor Sie andere Mittel anwenden. Sobald Sie den Fleck bemerken, halten Sie das Kleidungsstück unter kaltes Wasser und entfernen Sie so das Blut so gut wie möglich. Warten Sie 10 – 15 Minuten und beurteilen Sie dann, was von dem Fleck übrig geblieben ist.

Wasserstoffperoxid

Wenn das befleckte Kleidungsstück eine helle Farbe hat, können Sie Folgendes versuchen: Tragen Sie etwas Wasserstoffperoxid auf den Fleck auf, lassen Sie es 30 Minuten einwirken und reiben Sie es dann mit einem feuchten Tuch oder einer Bürste vorsichtig in den Stoff ein. Spülen Sie das Kleidungsstück anschließend mit Wasser aus und der Fleck sollte weg sein.

Weißer Essig gegen Blutflecken

Viele Menschen schwören auf dieses gängige Küchenprodukt und seine gute Reinigungskraft. Um Blutflecken mit Essig zu entfernen, gießen Sie etwas vom Hausmittel darauf (Sie können es auch mit etwas Seife mischen). Nach circa 10 – 15 Minuten Einwirkzeit reiben Sie den Fleck vorsichtig mit einem feuchten Handtuch ab und wiederholen den Vorgang bei Bedarf. Dann das Kleidungsstück einfach bei einem normalen Waschgang gereinigt werden.

Zitronensaft

Die natürliche Säure der Zitrone kann eine echte Geheimwaffe gegen hartnäckige Flecken sein. Pressen Sie frischen Zitronensaft auf den Fleck und lassen Sie ihn fünf Minuten einwirken. Nutzen Sie dann ein feuchtes Tuch und reiben Sie den Saft weiter in den Stoff ein. Diese Methode ist auch eher für hellere Kleidung geeignet, da der Zitronensaft bei dunklen Stoffen möglicherweise einen verblassenden Effekt verursachen kann.

Blutflecken aus Bettwäsche und Matratze entfernen

Blutflecken mit Salz behandeln

Sowohl bei hellen als auch bei dunkleren Textilien kann normales Kochsalz eine hervorragende Methode sein, um den Fleck herauszubekommen. Dieses Hausmittel kann hartnäckige Flecken wie Blut entfernen und Ihre Kleidung und Bettwäsche wieder in ihrem ursprünglichen Glanz erstrahlen lassen. Dafür machen Sie eine Mischung aus Wasser und Salz im Verhältnis 2:1, tragen sie auf die befleckte Stelle auf und schrubben den Stoff vorsichtig mit einem nassen Tuch, bevor Sie das Kleidungsstück oder Laken in die Waschmaschine geben.

Natron oder zerdrücktes Aspirin

Um den Menstruationsfleck aufzulösen, können Sie auch das Wundermittel Natron verwenden. Mischen Sie Natron mit kaltem Wasser und tragen Sie die Paste auf den Stoff auf, indem Sie sie sanft einreiben. Lassen Sie die Paste mindestens 30 Minuten einwirken und waschen Sie das Kleidungsstück dann in der Waschmaschine bei normaler Einstellung. Die gleiche Methode und Anwendung funktioniert auch mit zerkleinerten Aspirin-Tabletten.

So können Sie Periodenflecken vorbeugen

Periodenflecken vorbeugen Unterwäsche Menstruationstasse


Um Blutflecken zu verhindern, sollten Sie zuallererst Ihre Periode kennenlernen. Dafür können Sie Zyklus-Apps verwenden, die Ihnen helfen wird, die Menstruation aufzuzeichnen.

Um das Auslaufen in der Nacht zu vermeiden, tragen Sie spezielle Nachtbinden beim Schlafen. Wenn Sie zu Tampons oder Menstruationstasse wechseln, ist die Wahrscheinlichkeit für Blutflecken sogar noch geringer.

Sie können auch während der Periode spezielle Menstruationsunterwäsche tragen, um den Blutflecken auf Ihrer Kleidung Adé zu sagen. Diese Option ist nicht nur bequemer, sondern reduziert auch Einwegmüll drastisch.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig