Hausmittel erklärt: Ist Backpulver, Soda und Natron das Gleiche? Die Anwendungsmöglichkeiten im Überblick

Von Olga Schneider

Natron, Backpulver oder Soda: Woran unterscheiden sich eigentlich die drei Hausmittel und kann statt das eine das andere nehmen und wie werden sie im Haushalt richtig angewendet? Wir beantworten die häufigsten Fragen rund um das Thema.

Hausmittel erklärt: Woran unterscheiden sich Backpulver, Natron und Soda?

Backpulver und Natron kann man sie ersetzen

Bei Natron (bekannt auch als Speisenatron, Backsoda oder Speisesoda)  handelt es sich eigentlich um ein Natriumsalz, das in der Natur vorkommt und in manchen Teilen Afrikas gewonnen wird. In Europa wird für die Produktion von Natron Kochsalz chemisch bearbeitet.

Die Anwendungen im Haushalt sind vielseitig:

  • Natron wird traditionell beim Backen verwendet, um den gekneteten Teig zu lockern.
  • Manche Hobby-Köche geben etwas Natron zu Gerichten mit Kohl hinzu, so können Blähungen und Magenbeschwerde vorgebeugt werden.
  • Natron kann zudem Trinkwasser enthärten. Zu diesem Zweck wird das Wasser zuerst aufgekocht, dann wird eine Prise Natron ins Wasser gegeben.
  • Natron ist oft eine Zutat verschiedener Putzmittel. Selbstgemachte Allzweckreiniger mit Natron können vor allem Fettflecken und Kalkablagerungen entfernen und werden bei der Reinigung von verschiedenen Küchengeräten verwendet.

Kann man Natron statt Backpulver nehmen?

Vorerst: Natron und Backpulver ist nicht das Gleiche. Backpulver enthält neben Natron auch Säure, die die Triebprozesse im Teig fördern. Backpulver wird direkt beim Rühren des Teigs hinzugefügt und lockert ihn auf. Natron kann denselben Effekt erzielen, muss aber zuerst mit Säure im Kontakt kommen. Um das Treibmittel zu aktivieren, wird er also mit Zitronensaft, Buttermilch oder anderen sauren Lebensmitteln vermischt.

1 TL Backpulver können Sie durch 1/2 TL Natron ersetzen (und natürlich sollten Sie etwas Zitronensäure, Joghurt oder Buttermilch hinzufügen).

Backpulver:

  • wird zur Neutralisierung von unangenehmen Gerüchen verwendet
  • kann Kalkablagerungen entfernen.
  • Fettrückstände von Küchenschränken und Küchengeräten entfernen
  • Kann einen verstopften Abfluss reinigen
  • Wird beim Kochen und Backen verwendet.

Backsoda reinigen nützliche Tipps

Ist Soda und Natron das Gleiche?

Die kurze Antwort lautet, nein, Soda und Natron ist nicht das Gleiche. Natron kann zu Lebensmitteln hinzugefügt werden, Soda (Backsoda, Waschsoda) sollte man auf keinen Fall beim Kochen und Backen verwenden. Das Hausmittel kommt vor allem beim Putzen verwendet. Soda kann zwar besser als Natron Fett und Kalk entfernen, kann aber bei Menschen mit empfindlicher Haut Allergien auslösen.

Soda wird vor allem als Reinigungsmittel verwendet. Sie können es aber auch bei verstopften Abflüssen verwenden. Gerade im Bad, mit Essig vermengt, kann Soda Wunder bewirken.

Hausmittel erklärt: Ist Waschsoda und Natron das Gleiche?

Waschsoda ist eine Mischung aus Wasser und Soda. Damit können Sie ein Waschmittel selber herstellen. Zu diesem Zweck vermengen Sie 15 g Kernseife mit 2 EL Waschsoda, füllen Sie sie in einen kleinen Topf und bringen Sie sie zum Kochen. Dann aus dem Herd nehmen und abkühlen lassen. Für 7 kg Wäsche brauchen Sie etwa 180 ml Waschmittel.

Natron ist kein Ersatz zu Waschsoda und hat keine reinigenden Eigenschaften. Es wird manchmal zum Wäschemittel hinzugefügt und kann das Wasser enthärten oder starke Schweißgerüche neutralisieren. Wenn Sie Natron zum Wäschemittel hinzufügen, dann können Sie auf den Weichspüler verzichten.

Backpulver zum Backen verwenden Natron als Ersatz

Kann man statt Backpulver Soda nehmen?

Nein, Soda ist kein Ersatz zum Backpulver. Soda wird nur zum Putzen verwendet und sollte auf keinen Fall beim Backen und Kochen zum Einsatz kommen.

Was ist besser, Natron oder Soda?

Wenn es um Backen oder Kochen geht, dann sollten Sie unbedingt Natron verwenden. Wenn es um Putzen geht, dann kann Soda hartnäckige Flecken besser entfernen. Soda kann aber die Augen und die Haut reizen, daher in Maßen, nur bei Bedarf verwenden.

Hausmittel erklärt: Was ist Baking Soda und was – Baking powder?

Die Unterschiede und die Anwendungen vom Natron, Backpulver oder Soda sind soweit klar. Aber dann liest man ein Rezept auf Englisch, das man gerne probieren möchte. Doch was bedeutet eigentlich Baking Soda und was Baking powder?

Im Englischen wird Natron meistens mit Baking Soda bezeichnet. Wird Baking Soda im Rezept mit einem sauren Lebensmittel vermengt, dann ist das noch ein Anzeichen dafür, dass es sich um Natron handelt.

Baking Powder steht meistens für Backpulver (das heißt, Baking Powder enthält bereits Säure).

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig