Backofentür reinigen: Wirksame Hausmittel und Tricks, damit man wieder den Durchblick bekommt

Von Ada Hermann

Wer gerne kocht und bäckt, sollte schon sicher mehrmals einen schmutzigen oder eingebrannten Ofen reinigen. Bei der Reinigung neigt man jedoch dazu, nur die sichtbaren Stellen wie Kochplatte und Außenseite sauber zu wischen. Die Innenscheibe der Backofentür wird dabei oft vernachlässigt, was dazu führt, dass Fett, Schmutz und Eingebranntes eintrocknet und sich ansammelt. Diese Ablagerungen zu entfernen ist zwar keine einfache Aufgabe, aber es ist durchaus machbar! Wir zeigen Ihnen nun clevere Methoden und Tricks mit Hausmitteln, die Ihnen helfen, die Backofentür zu reinigen.

Wird Ihr Backofen täglich genutzt, dann sollten Sie ihn mindestens einmal pro Woche innen reinigen. Dies ist nicht nur dafür wichtig, das Essen im Auge zu behalten, sondern auch für einen gesunden und hygienischen Kochprozess.

Hausmittel, die besser als spezielle Ofenreiniger sind

Anleitung Innenscheibe der Backofentür reinigen

Obwohl man im Supermarkt oder in der Drogerie zahlreiche Backofenreiniger finden kann, gibt es auch einige einfache Hausmittel, die sich perfekt zur Reinigung des Backofens eignen und wesentlich günstiger sind. Wir haben uns die besten davon ausgesucht.

Ein nützlicher Trick vorweg: Damit sich Verkrustungen aus der Backofentür leichter entfernen lassen, schalten Sie den Backofen kurz vor der Reinigung für ein paar Minuten ein und dann wieder aus. Dadurch wird der Schmutz gelöst und die angegebenen Methoden und Hausmittel funktionieren besser.

Das ist der schnellste Weg, die Backofentür mit Hausmitteln zu reinigen

Das kräftige Hausmittel-Duo Essig/Natron ist auch bei der Backofen-Reinigung nicht zu unterschätzen. Jeder hat von den beeindruckenden Eigenschaften von Natron im Haushalt gehört, und hier wird Sie das Putzmittel auch nicht enttäuschen. Für glänzende Resultate können Sie ein weiteres Hausmittel zum Einsatz bringen – die gute alte Alufolie.

Das brauchen Sie:

  • 200 ml heißes Wasser oder Essig
  • Backpulver oder Natron
  • Alufolie

Anleitung:

  1. Öffnen Sie die Backofentür und gießen Sie heißes Wasser oder Haushaltsessig über die Innenscheibe.
  2. Streuen Sie Backpulver darüber, bis die Scheibe vollständig bedeckt ist. (Alternativ können Sie eine dickflüssige Paste aus Wasser und Backpulver herstellen und die Scheibe damit bestreichen.) Lassen Sie dann ca. 30 Sekunden einwirken.
  3. Formen Sie eine Kugel aus Alufolie und schrubben Sie 1-2 Minuten lang in kreisenden Bewegungen.
  4. Verwenden Sie ein feuchtes Papiertuch und wischen Sie den Überschuss ab.
  5. Das Backpulver hinterlässt Schlieren, also wischen Sie es noch einmal mit Wasser ab.
  6. Wischen Sie zum Schluss mit einem trockenen Papiertuch nach und die Backofentür glänzt wieder!

Die Innenscheibe der Backofen-Tür sauber bekommen

Mit Rasierschaum die Innenscheibe sauber bekommen

Rasierschaum ist ein anderes Wundermittel für die Backofen-Reinigung. Er entfernt Fett und Verkrustungen und bringt das Türglas in seinen ursprünglichen Zustand. Auch die Anwendung ist super einfach: sprühen Sie die ganze Innenscheibe der Backofentür mit dem Schaum ein, verteilen Sie ihn mit den Händen und lassen Sie ca. 30 Minuten einwirken. Danach spülen Sie mit Wasser nach und schon sollten alle Flecken und Schmutz weg sein.

Backofentür reinigen mit Hausmittel eingebranntes entfernen mit Rasierschaum

Ein Geschirrspültab als Backofenreiniger verwenden

Spülmaschinentabs bestehen aus konzentriertem Geschirrspülmittel und versprechen vor allem, hartnäckiges Fett zu entfernen und das Geschirr zum Glänzen zu bringen. Es ist sinnvoll, dass diese leistungsstarken Reinigungsmittel auch bei Fett und eingebrannten Flecken im Backofen wirken. Außerdem haben die Tabs eine abrasive Oberfläche, die dabei hilft, Verkrustungen zu entfernen, aber sanft genug ist, um das Ofenglas nicht zu zerkratzen.

Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein oder zwei Geschirrspültabs und eine Schüssel mit warmem Wasser. Aber beachten: Nicht alle Spülmaschinentabs sind für diesen Zweck geeignet. Sie sollten die gepressten Pulvertabletten verwenden und nicht die Gel-Kapseln, die Flüssigkeit enthalten.

Und so geht’s:

  1. Entfernen Sie die Folienverpackung und tauchen Sie das halbe Tab kurz in warmes Wasser. Halten Sie die Tablette lange genug im Wasser, damit sie sich ein wenig vollsaugt, aber nicht so lange, dass sie anfängt zu bröckeln.
  2. Verwenden Sie die Tablette zum Schrubben hartnäckiger Flecken. Sie brauchen keinen Schwamm.
  3. Legen Sie die Tablette dann flach hin und schrubben Sie die Flecken mit Ihrer Handfläche in kreisenden Bewegungen weg.
  4. Wenn das Geschirrspültab auszutrocknen beginnt, tauchen Sie es erneut in warmes Wasser. Diese Methode funktioniert nicht nur auf dem Glas, sondern auch auf den umliegenden Metallteilen der Backofentür (obwohl Sie vielleicht etwas mehr Druck ausüben müssen).
  5. Wenn Sie fertig sind, wischen Sie die Rückstände mit einem feuchten Tuch weg.

Backofen putzen mit Geschirrspültabs Trick gegen Fett an der Innenscheibe


Backofentür Zwischenraum reinigen

Haben Sie die oben genannten Methoden probiert und nur teilweise Ergebnisse bekommen? Dies kann an einer schmutzigen Zwischenscheibe liegen. Aus Sicherheitsgründen bestehen die meisten Backöfen aus drei oder mehr Glassscheiben. Falls Schmutz in den mittleren Scheiben gelangen hat, sollten Sie die Backofentür ausbauen und jede Scheibe einzeln reinigen.

Für eine genaue Anleitung brauchen Sie das Handbuch Ihres Backofens. Dort gibt es wichtige Hinweise, was Ausbau, Reinigung und Pflege Ihres Backofens und das Backofenglas angeht. Nachdem Sie die Tür ausgebaut haben, können Sie die einzelnen Backofenscheiben mit den oben genannten Methoden reinigen und dann die Ofentür wieder einsetzen. Achten Sie dabei auf den richtigen Einbau und folgen Sie unbedingt der Bedienungsanleitung Ihres Backofens.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig