Maske aus einer Socke machen: Anleitung für Mundschutz ohne Nähen

Autor: Olga Schneider

Gerade in Coronazeiten erweist sich der Mundschutz als ein unerlässlicher Teil der Bekleidung. Bundesweit wurde bereits eine Mundschutz-Pflicht in öffentlichen Bereichen eingeführt. Aber auch ohne die eingeführte Pflicht setzen immer mehr Menschen auf die Sicherheit und versuchen, sich und andere durch eine Atemmaske vor Infektionen zu schützen. Es geht nämlich um eine Vorbeugungsmaßnahme, die theoretisch anderen das Leben retten könnte. Gleichzeitig ist im Handel und in den Apotheken der Mundschutz nicht erhältlich. Masken Typ N95, die den Virus erfolgreich filtern können, sind schon längst eine Mangelware. In diesem Fall bleibt uns nichts anderes übrig, als nach der Schere zu greifen und selbst eine Atemschutzmaske aus Haushaltssachen zu machen. Diejenigen, die nähen können, haben es leichter, denn im Netz sind bereits zahlreiche Anleitungen zum Selbernähen zu finden. Was passiert aber, wenn man nicht nähen kann? Not macht bekanntlich erfinderisch. So haben kreative Amerikaner eine Maske aus einer Socke gemacht – und die Anleitung machte im Netz Furore. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Atemmaske selber fertigen können. In nur wenigen Schritten ist der neue Mundschutz fertig.

Maske aus einer Socke machen: Die notwendigen Materialien

Maske aus einer Socke selber machen Anleitung für Anfänger ohne Nähen

Für eine Maske aus einer Socke benötigen Sie nur eine Socke und eine Schere. Die Socke sollte am besten aus Baumwolle bestehen. Prüfen Sie zur Sicherheit, ob Sie dadurch atmen können. Asthmatiker und Allergiker sollten lieber nach professionellen Masken aus der Apotheke suchen. Bei allen anderen gilt natürlich: Zuerst eine Probe machen und erst dann schneiden. Wichtig ist auch, dass Sie zuerst die Socke bei mindestens 60 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen und dann bügeln. Achten Sie auch darauf, dass der Stoff einen Waschgang bei 90 Grad Celsius zulässt.

Wenn Sie die Maske mit Filter versehen möchten, der zumindest die größeren Tropfen abfangen kann, dann brauchen Sie noch Küchentücher oder Feuchttücher. Die Feuchttücher müssen Sie zuerst auf Raumtemperatur austrocknen lassen. Unten zeigen wir Ihnen zwei Anleitungen: Die erste ist ohne und die zweite mit Filter.

Maske aus einer Socke machen: Schritt für Schritt Anleitung ohne Nähen und ohne Filter

Maske aus einer Socke selber machen Mundschutz Ideen

Zuerst sollten Sie eine Probe machen und testen, ob die Socke groß genug ist, um die Nase, den Mund und das Kinn abzudecken. Am besten eignet sich Baumwolle und der Stoff sollte leicht elastisch sein. Weniger geeignet sind dicke Socken aus Wolle oder Socken, die Sie selbst zu Hause gestrickt haben. Das liegt daran, dass diese Socken sehr durchlässig sind und nicht effektiv die Viruströpfchen filtrieren können.

Maske aus einer Socke machen Schritt 2 schneiden

Dann können Sie das untere Ende der Socke abschneiden, wenn die Socke zu lang ist. Wenn Sie aber die Socke auf Ihr Gesicht legen und sie gerade bis zu den Ohren reicht, dann brauchen Sie das Ende nicht abzuschneiden. Jetzt schneiden Sie die Socke 1 cm von den Enden entfernt ab, sodass Sie insgesamt zwei 2,5 cm breite Schlaufen erhalten. Schneiden Sie danach die Socke der Länge nach auf und testen Sie, ob der Stoff Ihr Gesicht abdecken kann.

Maske aus einer Socke machen Anleitung Schritt drei binden


Ziehen Sie die Socke an beiden Enden durch die Schlaufen und bringen Sie die Maske in die gewünschte Form. Die Maske aus einer Socke ist fertig und Sie können sie über Ihr Gesicht ziehen. Da es sich dabei um eine Atemmaske ohne Nähen handelt, ist sie nicht für Kleinkinder geeignet.

Maske aus einer Socke ohne Filter machen: Pflegehinweise

Maske aus einer Socke machen Anleitung Schritt 4 ohne nähen

Wenn Sie die Maske aus einer Socke ohne Filter machen, dann können Sie sie nach jedem Gebrauch abnehmen und bei 90 Grad waschen und zur Sicherheit bügeln. Tragen Sie die Maske nie länger als zwei Stunden. Nach zwei Stunden sollten Sie sie austauschen. Selbst wenn Sie eine Maske tragen, sollten Sie die anderen Schutzmaßnahmen nicht vernachlässigen.

Maske aus einer Socke machen: Anleitung für DIY-Mundschutz mit Filter

Maske aus einer Socke selber machen Anleitung 1


Ähnlich gehen Sie vor, wenn Sie eine Maske aus einer Socke mit Filter aus Küchenpapier selber machen möchten. Sie brauchen ebenfalls Schere, Socken und Küchenpapier als Filter. Folgen Sie der Schritt-für-Schritt-Anleitung unten, um die Maske zu basteln. Diese Maske sollte von Erwachsenen getragen werden, für Kleinkinder sollten Sie zur Sicherheit nur zertifizierte Masken kaufen. Testen Sie wieder, ob Sie durch die Maske mit dem Filter atmen können. Es sind insgesamt drei Schichten: Die Außenschicht und die Innenschicht wird aus der Socke gemacht, und die Schicht in der Mitte aus dem Küchenpapier.

Maske aus einer Socke mit Filter aus Küchenpapier

Schneiden Sie zuerst mit der Schere die beiden Enden der Socke ab. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel abschneiden. Die Socke sollte später an Schlaufen um die Ohren fixiert werden. Sie brauchen also mindestens eine 20 cm lange Socke.

Maske aus einer Socke basteln ohne nähen mit Filter3

Schneiden Sie jetzt etwa 2 cm von den Enden entfernt Schlitze in die Socke. So können Sie den selbstgemachten Mundschutz später über die Ohren ziehen. Die Schlaufen sollten nicht zu lang sein. 3-4 cm sind ausreichend. Schneiden Sie jetzt die Socke der Länge nach auf und legen Sie sie aufgeschlagen auf die Arbeitsplatte.

Maske aus einer Socke selber machen Anleitung

Nehmen Sie ein Blatt Küchenpapier und legen Sie es über die Socke. Falten Sie die Socke in zwei, wie auf dem Foto oben gezeigt. Jetzt ist die Maske fertig und Sie können Sie anlegen. Entfernen Sie den Filter nach jedem Gebrauch und waschen Sie die Maske.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig