Welche Bodendecker mögen volle Sonne? – Pflegeleichte Gewächse gegen Unkraut im Frühling anpflanzen!

von Charlie Meier
Werbung

Für fast jede Gartenpflanze sind sonnige Anbauorte unerlässlich, aber bei der Unkrautbekämpfung ist es wichtig, sich als vernünftiger Gärtner zu fragen: Welche Bodendecker mögen volle Sonne? Bei der Gartengestaltung kann es nämlich häufig problematisch sein, Pflanzensorten zu finden, die mit begrenzter oder gar keiner Bewässerung zurechtkommen. Obwohl dies für viele Gärtner eine schwierige Aufgabe sein kann, sind solche Maßnahmen bei konkurrierenden Gewächsen oft erforderlich. Darüber hinaus spielen Bodendecker eine besondere und unersetzliche Rolle in der Gartenkomposition. Sie sind es, die alle seine Elemente in einem vereinen und verbinden – seien es Bäume und Sträucher, hohe Graspflanzen, Steine, Gartenwege usw. Wenn Sie ebenfalls einen sonnigen Gartenbereich gestalten möchten, können Ihnen die folgenden Beispiele und Tipps helfen, geeignete Pflanzensorten zu wählen.

Was kann man bei Unkräutern anbauen und welche Bodendecker mögen volle Sonne?

widerstandsfaehige-und-sonnenliebende-deckpflanzen-wie-teppichphlox-gegen-unkraut-im-garten-waehlen

Wie in der Natur, können einige Deckpflanzen an trockenen, sengenden Standorten, mit magerem und steinigem Boden, oder dünner Bodenschicht gedeihen. Sie haben zudem noch den besonderen Vorteil, dass sie ihre Aufgabe über viele Jahre erfüllen und mit Hilfe ihrer Ausläufer von selbst ein dichtes Polster aus Blüten und Blättern bilden. Nur zu erfahren, welche Bodendecker mögen volle Sonne, reicht jedoch nicht immer aus, weil manche Sorten nicht so trockenheitstolerant sind und feuchte Gartenböden bevorzugen. Aus diesem Grund ist es für ein gesundes Pflanzenwachstum wichtig, die passenden Bodenverhältnisse in Bezug auf die Bewässerung bereitzustellen.

rosafarbene-bluetenpracht-im-ziergarten-in-der-fruehlinssaison-oder-im-sommer-neben-rasenflaechen-geniessen

Werbung

Darüber hinaus wäre es möglicherweise direkt nach dem Anbau erforderlich, die Gewächse zu gießen, bis sie sich an ihrem neuen Platz etablieren und Wurzeln entwickeln. Erst dann werden solche Bodendecker pflegeleicht, wobei Sie sie natürlich ab und zu bewässern könnten. Dies kann aber auf Kosten von Kümmerwuchs und manchmal Entlaubung gehen. Dabei sind Sukkulenten von Natur aus mit fleischigen Blättern und Stängeln als natürliche Wasserspeicher ausgestattet. Sie können dort wachsen, wo dies für viele anderen Pflanzensorten unmöglich ist.

gartenflaechen-im-ziergarten-mit-mittagsblumen-bepflanzen-und-welche-bodendecker-moegen-volle-sonne

Weiterer wichtige Faktoren bei der Pflanzenpflege sind das gelegentliche Unkrautjäten und sonstige Beseitigung von Unkraut. Dies ist zunächst notwendig, aber später werden Bodendecker Unkräuter überwiegen. Selbstverständlich benötigen die Deckpflanzen auch etwas Kontrolle während der Wachstumsphase. Einige von ihnen werden ziemlich groß, aber es handelt sich meistens um krautige Pflanzensorten, die kontrolliert werden können. Ansonsten können Sie unten mehr über einige der gängigsten Sorten lesen und erfahren, welche Bodendecker mögen volle Sonne im Garten.

Teppichphlox an sonnigen Anbauorten pflanzen

polster-phlox-mit-blauen-blueten-im-garten-anbauen-und-welche-bodendecker-moegen-volle-sonne

Der sogenannte Polster-Phlox oder kriechender Phlox ist einer der Pflanzenarten, die dem Garten mehr Farbe verleihen können und Blüten über ihr teppichartiges Laub liefern. Diese Bodendecker haben zudem noch windradförmige Blüten, die vor allem im Frühjahr in zahlreichen Farbtönen wie Weiß, Lila, Rosa und Blau blühen. Die Pflanze ist außerdem auch niedrig, immergrün, mäßig und schnell wachsend.

teppichphlox-und-welche-bodendecker-moegen-volle-sonne-beim-gedeihen-in-einem-hausgarten-im-fruehling

Werbung

Darüber hinaus können Sie viele Pflanzensorten finden, wobei die meisten davon nicht invasiv sind. Aus diesem Grund eignen sich für den gemeinsamen Anbau mit anderen Stauden und Sträuchern in Gartenbeeten. Dies ermöglicht es Ihnen, den Gartenboden mit Grün und Farbe zu bedecken, bevor andere Gartengewächse im Frühling vollständig erwachen. Kriechender Phlox verträgt dementsprechend auch viel Sonnenlicht und durchlässige Bodenverhältnisse, damit er gesund wächst.

Mittagsblumen für Hausgärten und welche Bodendecker mögen volle Sonne?

nuetzlinge-wie-schmetterlinge-im-garten-mit-sukkulenten-wie-rote-mittagsblume-anlocken

Obwohl sie nicht für jeden Gartenboden geeignet ist, kann die farbenfrohe Mittagsblume als widerstandsfähige Sukkulente leicht zu züchten sein. Stellen Sie nur sicher, dass die Bodenoberfläche durchlässig ist, damit dieser Bodendecker mit Nährstoffen versorgt werden kann. Dies ist ansonsten eine Pflanzenart, die sich schnell ausbreitet und sonnige Anbauorte bevorzugt. Sorgen Sie für eine gute Drainage und die Mittagsblumen werden Sie mit prächtigen Blüten belohnen.

schoene-gartengestaltung-mit-zierpflanzen-wie-mittagsblumen-in-lila-und-gartendekoration

Während des Sommers können Sie diese Arten von Bodendeckern in leuchtenden Farbnuancen wie Rosa, Orange, Gelb oder Rot unter Ihren Füßen genießen. Ihre Blüten eignen sich außerdem auch für Bestäuber im Garten, wenn sie sich geöffnet haben. Wenn Ihr Gartenboden einen neutralen pH-Wert hat, sowie felsig oder sandig ist, kann die Sukkulente problemlos in Spalten von Felswänden oder über Steinmulch klettern. Sie gedeiht auch an Hängen und kann zum Schutz vor Erosion beitragen.

Gartenflächen mit Bodendeckerrosen vor Unkraut schützen

praechtige-blueten-von-bodendeckerrosen-im-fruehsommer-ziehen-bestaeuber-an

Was wäre ein Ziergarten ohne die Königin der Blumen – die Rose. Davon gibt es auch speziell für Gartenboden geeignete Sorten, die auch als Kleinstrauchrosen bekannt sind. Ihre Blütenpracht können Sie in den Sommermonaten und auch dann genießen, wenn welche Bodendecker mögen volle Sonne. Pflanzen Sie diese an verschiedenen Orten bei der Landschaftsgestaltung, um Ihrem Gartenbereich eine schöne farbige Note zu verleihen. Sie können auch mit den Blüten der Bodendeckerrosen viele Bestäuber anlocken, während ihr dichtes Laub Unkräuter fernhält.

rosafarbene-kleinstrauchrosen-im-ziergarten-anbauen-und-regelmaessig-zurueckschneiden

Darüber hinaus sind diese nützlichen Bodendecker in Farben wie Rosa, Rot, Gelb und Weiß zu finden, blühen jedes Jahr und erreichten etwa 46 cm Höhe und ungefähr 1 Meter Breite. Damit solche Rosen gedeihen können, benötigen sie mindestens acht Stunden Sonnenschein pro Tag. Was das Gießen angeht, können Sie für die Pflanzen am besten Tropfbewässerung wählen, um unordentlich wachsende Zweige und Laub zu verhindern. Ansonsten ist eine morgendliche Bewässerung zu empfehlen, damit die Blätter trocknen können, bevor die Sonne untergeht.

Essbare Zitronenmelisse und sonst welche Bodendecker mögen volle Sonne?

frisches-gruenes-laub-von-zitronenmelisse-durch-welche-bodendecker-moegen-volle-sonne

Eine großartige Möglichkeit, Ihren Kräutergarten zu bereichern, besteht darin, Zitronenmelisse als Bodendecker zu pflanzen. Diese Pflanze breitet sich schnell aus und eignet sich auch für abgelegene Orte, wenn Sie Wildtiere von Ihren Gewächsen fernhalten möchten. Die Pflanze gehört zur Familie der Lippenblütler und ist auch ein essbarer Bodendecker mit zitronigem Geschmack, wie der Name schon sagt.

essbare-bodendecker-wie-zitronenmelisse-anpflanzen-und-die-blaetter-in-der-kueche-verwenden

Darüber hinaus duften die Pflanzenblätter sehr angenehm und eignen sich für die Zubereitung von Cocktails oder Tees, sowie zum Garnieren von Speisen und Salaten. Ihre Öle lassen sich zudem noch mit anderen ätherischen Ölen kombinieren und wirken sogar als Insektenschutz. Bauen Sie Zitronenmelisse auch mit Kreuzblütengemüse zusammen an, um Schädlinge davon fernzuhalten. Als Bodendecker wächst Zitronenmelisse jedoch am besten in gut durchnässten Gartenböden, sowohl bei voller Sonne als auch im Halbschatten. Versuchen Sie, die Blätter regelmäßig zu ernten, wenn Sie einer übermäßigen Aussaat vorbeugen möchten. Hier sind noch einige dafür geeignete Pflanzensorten, die Sie in Betracht ziehen könnten:

flauschige-pflanzenblaetter-von-wollziest-und-welche-bodendecker-moegen-volle-sonne-sowie-trockene-boeden

  • Fächer-Zwergmispel – ein schnell und groß wachsender Strauch, den Sie mit regelmäßigem Rückschnitt auch trainieren können, horizontal zu kriechen. Er verträgt viel Sonne und bringt leuchtend rote Beeren, die Ihren Ziergarten noch mehr verschönern können.
  • Katzenminze – ein weiterer blühender Bodendecker, der trockenheitstolerant ist und viel Sonnenschein aushält. Schneiden Sie Katzenminze nach den ersten Blüten zurück, damit sie noch mehr in der Vegetationsperiode blühen kann. Ähnlich der Zitronenmelisse duften ihre Blätter beim Kontrakt zitronig.
  • Wollziest – eine ebenso etwas höher wachsende Pflanzensorte, die sich als Bodendecker eignet und flauschige Blätter hat. Sie bevorzugt volle Sonne, kann aber auch bei Halbschatten und härteren Bodenverhältnissen gedeihen.
  • Kriechender oder Polster-Thymian – eine oft als Bodendecker unterschätzte sonnenliebende Pflanze, die hervorragend duftet, wenn Sie mit den Füßen darauf treten.
  • Filziges Hornkraut – mit schneeweißen Blüten wird dieses Nelkengewächs ein großartiger Teil eines jeden üppigen Gartens sein. Sie blüht im Frühsommer und hält trocken Böden stand.
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig