Hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte – Robuste, pflegeleichte und winterharte Pflanzen fürs Staudenbeet

von Anne Seidel
Werbung

Stauden bieten eine Vielzahl an Arten und darunter findet sich für wirklich jeden Standort etwas Passendes. Hoch wachsende Sorten sind ideal als Solitärpflanzen oder aber für die hinteren Reihen im Beet, können unter Umständen aber auch als Sichtschutz dienen. Doch gibt es hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte, die trotz der schwierigen Verhältnisse pflegeleicht und auch winterhart sind?

Sie haben die Wahl zwischen hübsch blühenden Sorten in unterschiedlichen Farben, die Sie miteinander kombinieren oder aber einzeln pflanzen können. Verwandeln Sie Ihren Garten und die Beete in ein Pflanzenparadies, über das sich auch die Insekten freuen werden. Als hoch gelten Staudenarten mit einer Wuchshöhe von mindestens 60 cm. Unsere Beispiele werden mindestens einen Meter hoch.

Hochwachsende Pflanzen für sonnige Standorte

Hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte in den Garten pflanzen - Flammenblume im Beet

Wie bereits erwähnt, können hochwachsende Stauden zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden. In jedem Fall aber sollte man es mit der Menge nicht übertreiben beziehungsweise bei der Kombination mit niedrigen Pflanzen vorsichtig sein. Da sie ziemlich imposant werden können, lassen sie unscheinbarere Pflanzen in den Hintergrund treten, obwohl es ja eigentlich die hohen Stauden sein sollen, die einen schönen Hintergrund bilden.

Im Prinzip gilt:

  • Sehr hohe Stauden sollten nicht mehr als 10 bis 15 Prozent im Beet einnehmen.
  • Sie stehen oft solitär.
  • Kleingruppen sind möglich und beliebt.
  • Wenn Sie die hinterste Reihe einnehmen, dann stehen davor am besten Pflanzen, die einen Kontrast bilden (farblich oder in ihrer Textur), um aufzufallen.

Hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte – Wie wäre mit diesen?

Wir haben eine Auswahl an robusten Exemplaren für Sie zusammengetragen. Dabei sind auch winterharte Stauden für sonnige Standorte, denen selbst die gefährliche Wintersonne nichts anhaben kann. Allesamt sind pflegeleicht und gut durch alle Jahreszeiten zu bringen. Schauen Sie sich die Stauden-Liste mit Bildern an:

Duftnessel mit zarten Blüten

Duftnessel (Agastache barberi) mit lila Blütenrispen ist winterhart und pflegeleicht

Werbung
chrysanthemum 'goldmarianne' eignet sich für steingärten
Gartengestaltung und Pflege

Chrysanthemen Arten und Sorten: Wir stellen unsere Favoriten vor und geben Tipps zur richtigen Pflege

Chrysanthemen leuchten im Herbstgarten. Welche Chrysanthemen Arten und Sorten gibt es, einen Überblick mit unseren Favoriten finden Sie im Folgenden!

Hohe Stauden für sonnige, trockene Standorte erhalten Sie mit den hübschen Duftnesseln (Agastache barberi), die es in zartem Rosa bis Lilarosa oder in Kupferrot gibt und zwischen Juli und September blühen, die perfekten Sommerstauden, die auch winterhart sind. Wenn Sie die verblühten Blüten gleich entfernen, können Sie eine zweite Blütenphase fördern. Mit imposanten 110 bis 120 Zentimetern wächst vor allem die Sorte ‘Pink Sunrise’ recht hoch und kann so schnell mal den anderen die Show stehlen. Ansonsten können Sie sich auch für niedrigere Varianten mit denselben Standortbedingungen entscheiden. Die Pflanzen mögen magere Böden, sodass es ausreicht, sie einmal im Jahr mit einem Volldünger zu versorgen. Die hohen Stauden sind winterhart und das ganz besonders, je trockener sie stehen.

Die Ochsenzunge in Lila bis Blau

Hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte - Ochsenzunge (Anchusa azurea) in Lila

Werbung

Die große Ochsenzunge (Anchusa azurea) beeindruckt mit einer Höhe von 100 bis 130 Zentimetern sowie mit blauen Blüten von Juni bis Juli. Die Pflanze vermehrt sich durch Selbstaussaat, was Sie bedenken sollten. Eine etwas kleinere Variante erhalten Sie mit der Sorte ‘Loddon Royalist’, die glockenartige Blüten in Lila hervorbringt und dadurch nicht weniger imposant wirkt. Falls Sie also hohe Stauden in Lila suchen, erhalten Sie hiermit eine gute Variante. Verblühtes wird am besten immer gleich entfernt. Der Boden sollte nährstoffreich sein. Gepflanzt werden diese Garten-Stauden nach Belieben zwischen Mai und Oktober. Jetzt im August oder September ist also genau die richtige Zeit für ein kleines Upgrade im Garten.

Myrten-Astern sind hohe, weiß blühende Stauden

Hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte - Myrten-Aster (Aster ericoides) mit weißen Blüten

Ein wenig erinnern diese winterharten, hohen Stauden an Gänseblümchen und sie können ebenfalls größere Flächen bedecken. Sie werden zwischen 100 und 120 cm hoch und blühen in Weiß, können aber auch je nach Sorte niedriger sein und rosa blühen. Diese Astern (Aster ericoides) sind perfekt, wenn Sie Blüten im Herbst haben möchten, denn die Blütezeit ist von September bis November. Perfekt also für ein spätes Blütenmeer. Die Pflanze kommt mit trockenen Phasen klar, mag es aber lieber im frischen Boden.

Weitere schöne, hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte

Hohe Stauden für Sonne und trockene Standorte - Aralie (Aralia cordata) mit schönem Blattschmuck

Wir haben Ihnen unsere Lieblinge vorgestellt, doch das ist natürlich bei weitem nicht alles, was die Natur zu bieten hat. Ein paar weitere winterharte Pflanzen für die pralle Sonne listen wir Ihnen im Folgenden auf:

  • Aralie (Aralia cordata): 100 bis 120 cm hohe Stauden für sonnige Standorte; weiße Blüten, dann schwarze Früchte; hohe Stauden sind auch für den Halbschatten geeignet; möglichst regelmäßig gießen; frosthart und winterhart
  • Blauraute (Perovskia atriplicifolia): 90 bis 130 cm hohe Stauden für trockene Standorte; himmelblaue Blüten von August bis Oktober
  • Busch-Malve (Lavatera x olbia): 100 bis 120 cm; weiß-rosa Blüten von Juli bis Oktober; trocken-frischer Boden
  • Fiederblättriges Schaublatt (Rodgersia pinnata): 100 bis 120 cm; rosarot von Juni bis Juli und kräftig rot, wenn verblüht; Halbschatten auch möglich; lange Trockenphasen vermeiden

Hohe-Flammenblume (Phlox paniculata) für ein buntes, sonniges Beet im Garten

Klettergerüst aus Paletten selber bauen für Gemüse und Blumen
Gartengestaltung und Pflege

Für Pflanzen ein Klettergerüst aus Paletten selber bauen: Nichts einfacher als das!

Bohnen, Erbsen, Gurken und Co. benötigen eine Kletterhilfe. Sie können dafür ganz einfach und günstig ein Klettergerüst aus Paletten selber bauen!

  • Hohe-Flammenblume (Phlox paniculata): 90 bis 120 cm hohe blühende Stauden; rosa Blüten von Juni bis September; frischer bis trockener Boden – mehr dazu hier
  • Indianernessel (Monarda fistulosa): 120 bis 140 cm; violette Blüten von Juli bis September; trockener bis frischer Boden
  • Kerzen-Knöterich (Bistorta amplexicaulis): 100 bis 120 cm hohe winterharte Stauden; weiße Blüten von Juli bis Oktober; Halbschatten ebenfalls möglich; frischer Boden
  • Kratzdistel (Cirsium rivulare): 90 bis 150 cm hohe Stauden für den Garten; violette bis pinke Blüten von Juni bis August; bei lang anhaltender Trockenheit gießen
  • Prärie-Prachtscharte (Liatris pycnostachya): 120 bis 150 cm; helle, purpurne Blüten von Juli bis September; frisch-feuchter Boden, verträgt kurze Trockenphasen

Riesen-Flockenblume (Centaurea macrocephala) mit gelben Blüten im Sommer

  • Riesen-Flockenblume (Centaurea macrocephala): 100 bis 150 cm; gelbe Blüten von Juli bis August
  • Sommerflieder (Buddleja): 100 bis 120 cm; violette Blüten von Juni bis September; bienenfreundliche Stauden; winterhart; als Solitärstauden ideal; auch für hohe Stauden als Sichtschutz geeignet
  • Sonnenbraut (Helenium x cultorum): 120 bis 140 cm; orange-braune Blüten von Juli bis August; möglichst frischer Boden

Phlox in Rosa ins Staudenbeet pflanzen für natürliche Atmosphäre

Auch für Sie: Mediterrane Pflanzen für viel Sonne: Idee für Garten & Kübel

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.