Wie Sie sich vor Schlangen schützen! Keine Angst, denn mit dem richtigen Verhalten wird nichts passieren!

von Anne Seidel
Werbung

Die einen lieben sie, die anderen erstarren bei ihrem Anblick – Schlangen sind interessante Geschöpfe, aber werden als unberechenbar angesehen und, selbst, wer keine Angst vor ihnen hat, tritt ihnen zumindest mit Respekt gegenüber. In jedem Fall möchten Sie vielleicht wissen, wie Sie bei einer Begegnung richtig handeln und sich vor Schlangen schützen.

wie sie sich vor schlangen schützen im garten und beim wandern

Im eigenen Garten, beim Wandern in der freien Natur und sogar im Freibad kann man sie entdecken. Um einen Biss zu vermeiden, sollten Sie sich richtig verhalten. Und was tut man eigentlich, wenn man doch einmal gebissen wird?

Was kann man tun, um eine Begegnung zu vermeiden?

die seltene kreuzotter (vipera berus) gilt als giftigste, einheimische schlangenart
Werbung

Die Reptilien haben natürlich bevorzugte Orte, die Sie vermeiden könnten. Sie mögen es vor allem warm, aber auch versteckt oder zumindest in unmittelbarer Nähe einer Versteckmöglichkeit. Solche Orte sind:

  • höheres Gras
  • Felsen
  • Gebüsche

Somit ist es eine gute Idee:

  • das Gras im Garten kurz zu halten. Schlangen werden nicht grundlos über den kurzen Rasen kriechen, sondern Abstand davon halten.
  • Beete mit niedrigen Sträuchern und Büschen unkrautfrei zu halten, um den Reptilien keine Versteckmöglichkeit haben.
  • beim Spazieren und Wandern immer Wege zu benutzen und hohes Gras zu meiden.

Warnen Sie die Reptilien vor

die ungiftige ringelnatter (natrix natrix) kann auch beißen, aber sehr selten
Werbung
zitronensaft für pflanzen pflegen sie ihre garten und zimmerpflanzen mit diesen tricks!
Haus & Garten

Zitronensaft für Pflanzen: Pflegen Sie Ihre Garten- und Zimmerpflanzen mit diesen Tricks!

Können Pflanzen Zitronensaft vertragen? Sie möchten unbedingt diese coolen Tricks mit Zitronensaft für Pflanzen so schnell wie möglich ausprobieren.

Das klingt vielleicht etwas merkwürdig, aber tatsächlich können Sie das tun, denn ein Tier, das spürt, dass jemand sich auf sie zubewegt, ist vorbereitet und kann dementsprechend reagieren (wegkriechen oder eben einfach bleiben, wo es ist).

Schon allein Ihre Schritte erzeugen Vibrationen, die die Schlangen spüren können. Zusätzlich dazu können Sie beim Wandern auch einen Wanderstock verwenden, mit dem Sie auf dem Boden klopfen.

Vor Schlangen schützen mit der richtigen Kleidung

wie sie sich vor schlangen schützen die aspisviper (vipera aspis)ist giftig, aber nicht tödlich für gesunde menschen

Das schöne Wetter verleitet uns dazu, so wenig Kleidung wie möglich zu tragen. Kurze Hosen und Sandalen gehören somit zum Sommer einfach dazu. Das ist an sich auch kein Problem, aber beim Wandern unangemessen. Zumindest der Bereich unterhalb der Knie sollte geschützt sein.

Beim Wandern vor Schlangen schützen:

  • tragen Sie feste Schuhe, wie beispielsweise Wanderschuhe
  • schützen Sie mit dickeren, langen Socken oder einer langen Hose auch den Bereich der Waden und Schienbeine
  • ein kleiner Erste-Hilfe-Kasten ist immer von Vorteil, auch für andere Situationen

Während der Gartenarbeit:

  • sind lange Ärmel eine gute Idee, denn Sie werden auch ab und zu im höheren Gras arbeiten, wo sich die ein oder andere Schlange verstecken könnte.
  • Gartenhandschutze trägt man vor allem, um die Hände vor Schmutz, Dornen und Co. zu schützen. Aber auch vor Schlangenbissen können Sie sie bewahren.
  • lange Hosen sind im Garten ebenfalls zu empfehlen, wenn Sie sich vor Bissen von Schlangen schützen möchten.
  • bestimmte Abwehrmittel können die Reptilien von vornherein aus dem Garten halten. Hier erfahren Sie, welche.

Vor Schlangen schützen – Was tun bei einer Begegnung?

das richtige verhalten verhindert schlangenbisse barren ringelnatter (natrix helvetica)

Sobald es draußen schön warm ist, kriechen auch die sonnenanbetenden Schlangen los. Und so passiert es durchaus schon einmal, dass sich unsere Wege kreuzen. Zunächst einmal gilt: keine Panik! Denn die Reptilien haben einen schlechteren Ruf, als sie eigentlich verdienen und sind alles andere als auf Kampf aus.

Welche Pflanzen die Kriechtiere fernhalten, lesen Sie hier nach.

Sie attackieren nur in Ausnahmefällen und das eben, um Beute zu fangen, oder um ihr eigenes Leben zu retten. Da Schlangen klug genug sind, um zu wissen, dass wir Menschen kein angemessenes Futter ist, bleibt also nur der zweite Grund. Deshalb:

mit der richtigen kleidung vor schlangen schützen Äskulapnatter (zamenis longissimus)
Die meisten Ameisen bevorzugen trockene, sandige Böden
Haus & Garten

Ameisen im Rasen bekämpfen: Mit Hausmitteln können Sie sie loswerden und gleichzeitig das Gras grün erhalten

Die Ameisen im Rasen zu bekämpfen, mag einfach erscheinen, aber gehen Sie sicher, dass Sie nicht gleichzeitig auch Ihr Gras vernichten.

  • Versuchen Sie keinesfalls, die Schlange zu vertreiben. Nicht mit einem Stock und schon gar nicht mit den Beinen oder Händen. Damit würden sie nur eine selbstverteidigende Reaktion hervorrufen und das kann im schlimmsten Fall ein Biss sein.
  • Bleiben Sie ruhig, nehmen Sie größeren Abstand ein und laufen Sie einfach um sie herum oder eben wieder zurück. Vermeiden Sie ruckartige Bewegungen und vor allem, direkt auf sie zuzulaufen.
  • Falls der Weg es nicht zulässt, sie zu umgehen, können Sie notfalls dennoch einen Stock zu Hilfe nehmen. Praktisch wäre es, wenn Sie sowieso schon einen Wanderstock dabei haben. Falls nicht, suchen Sie einen möglichst langen Stock, denn Schlangen sind gute Springer. Mithilfe des Stocks können Sie das Reptil wegbewegen.

Was, wenn man doch mal gebissen wird? Wie reagiert man richtig?

würfelnatter (natrix tessellata) mit würfelförmigen flecken auf dem körper

Nicht immer ist man in der Lage, heimische Schlangen zu bestimmen, sodass man auf Anhieb vielleicht nicht weiß, ob der Biss giftig war oder nicht. Ja, es gibt auch giftige Schlangen in Deutschland, aber auch ungiftige können beißen. Manchmal ist es sogar so, dass die giftigen sich eher zurückziehen und ruhiger sind, da sie natürlich ihr wertvolles Gift nicht unnötig verschwenden möchten. Und manch ungiftige Schlangenart kann sich als aggressiver herausstellen, wenn sie bedrängt wird.

Welche Schlangenarten leben in Deutschland und welche sind giftig?

  • Äskulapnatter (Zamenis longissimus)
  • Aspisviper (Vipera aspis) – giftig
  • Barren-Ringelnatter (Natrix helvetica)
  • Glattnatter/Schlingnatter (Coronella)
  • Kreuzotter (Vipera berus) – giftig
  • Ringelnatter (Natrix natrix)
  • Würfelnatter (Natrix tessellata)

Hinweis: Die Blindschleiche wird oft fälschlicherweise als Schlange bezeichnet (kein Wunder, da sie keine Beine besitzt). In Wahrheit gehört sie aber zu den Echsen.

die glattnatter (coronella) ist ungiftig und hat einen dunklen fleck auf dem kopf

Wie giftig sind unsere giftigen Schlangen eigentlich? Generell sind sie mit den exotischen Schlangenarten nicht zu vergleichen. Selbst die Kreuzotter, die als giftigste Schlange Deutschlands gilt, wird nur dann wirklich lebensgefährlich, wenn der Gebissene Vorerkrankungen beziehungsweise gesundheitlich geschwächt ist. Bei Kindern ist aber besondere Vorsicht geboten. In jedem Fall ist sofort ein Arzt aufzusuchen!

So oder so handeln Sie bei einem Biss zunächst einmal gleich:

  • Geraten Sie nicht in Panik. Wir wissen, dass das leichter gesagt, als getan ist. Aber der erhöhte Puls sorgt dafür, dass das Gift noch schneller in den Kreislauf gerät.
  • Entfernen Sie Schmuck und Uhren, die sich in der Nähe der Wunde befinden.
  • Die Bissstelle spülen Sie mit Wasser ab, noch besser ist ein Antiseptikum.
  • Betroffene Gliedmaße sollten bei der Versorgung der Wunde möglichst ruhig gehalten und im Anschluss komplett ruhig gestellt werden, um die Ausbreitung des Gifts nicht noch zu fördern.
  • Rufen Sie den Notarzt/Rettungsdienst (112) oder fahren Sie den Betroffenen direkt in die Notaufnahme.
wie sie sich vor einem biss von schlangen schützen und ihn richtig behandeln

All diese Maßnahmen ergreifen Sie auch, wenn Sie der Meinung sind, dass es keine Giftschlange war, denn eine Verwechslung ist in der Panik immer möglich.

Keinesfalls sollten Sie:

  • Gliedmaße abschnüren
  • die Bisswunde aufschneiden
  • die Wunde aussaugen oder abbrennen
  • einen engen Verband anlegen
  • kühlen

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.