Christrosen Pflege nach Weihnachten: So gedeiht die winterharte Pflanze im Topf

von Marie Werth
Werbung

Christrosen werden häufig zu Weihnachten verschenkt, da sie den ganzen Winter über blühen und wenn es draußen grau und kalt ist, erhellen die frischen weißen Blüten die Innenräume. Sie sind die perfekte Zimmerpflanze für festliche Blumendekorationen. Wenn Sie nach den Feiertagen nun stolzer Besitzer dieser Schönheit sind, erfahren Sie hier alles über die Christrosen Pflege nach Weihnachten.

christrose nach weihnachten pflegen die besten tipps

Christrosen Pflege nach Weihnachten: Tipps für eine blühende Topfpflanze

Wenn Sie eine getopfte Christrose, auch Schneerose genannt, in der Weihnachtszeit bekommen haben und sie richtig pflegen, können Sie sicher sein, dass sie die festliche Stimmung in Ihrem Zuhause für lange Zeit behält. Die mehrjährige Pflanze, die eigentlich gar keine Rose ist, hat wunderschöne reinweiße Blüten, die lange haltbar sind und sogar durch Schnee hindurch ragen. Ob auf den Tisch oder auf den Fensterbänken gestellt, sie bringt einen magischen Hauch in jedem Zuhause während der Wintermonate.

Richtig bewässern

Während der Blütezeit von November bis Februar sollen Sie auf eine ausreichende Bewässerung achten, Staunässe soll jedoch vermieden werden. Denken Sie daran, dass die Blätter nicht nass werden, um Krankheiten zu vermeiden. Gießen Sie die Pflanze nach der Blüte weniger, indem Sie darauf achten, dass der Wurzelball nie austrocknet.

Bodenanforderungen und Düngen

Wenn Sie die Schneerose als Topfpflanze anbauen, ist es wichtig, ein Gefäß mit genügend Platz für lange Wurzeln zu wählen. Die blühende Pflanze gedeiht in gut durchlässiger und nährstoffreicher Erde mit gewissem Gehalt von Lehm und Kalk.

Christrosen haben keinen besonders hohen Nährstoffbedarf. Geben Sie zu Beginn der Blütezeit einen phosphorreichen Dünger, um die Blütenproduktion zu fördern und die Blühdauer zu steigern und fügen Sie jedes Frühjahr organisches Material hinzu. Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie sich an einer blühenden Pflanze jahrelang erfreuen.

Christrosen Pflege nach Weihnachten: Richtiger Standort

den richtigen standort für die christrose wählen
Werbung

Die schöne Pflanze blüht in der Regel in der Weihnachtszeit und bevorzugt kaltes Wetter. Hohe Raumtemperaturen können zum Vergilben der Blätter führen. Stellen Sie die Pflanze stattdessen an einen hellen Ort, mit kaltem Luftzug. Wenn Sie sie als Tischdeko verwenden wollen, vergessen Sie danach nicht, sie wieder an ihren üblichen Standort zu stellen.

Da sie auch Temperaturen bis zu -15 °C verträgt und auch unter Schnee überlebt, können Sie sie auch an einem windgeschützten Platz auf dem Balkon oder der Terrasse stehen lassen.
Sobald der Boden im März frostfrei ist, können Sie die Christrose an einen schattigen bis halbschattigen Platz im Garten pflanzen.

Schädlinge und Krankheiten

Die häufigsten Schädlinge, die Christrosen befallen, sind die Blattläuse. Deswegen ist es ratsam, die Blätter Ihrer Pflanze regelmäßig zu untersuchen. Wenn Sie welche finden, handeln Sie sofort und besprühen Sie sie mit einer Lösung aus Neemöl und Wasser. Isolieren Sie die Pflanze, um eine Verbreizung auf die anderen Zimmerpflanzen zu vermeiden.

Achten Sie darauf, Ihre Pflanze nicht von oben oder in den Abendstunden zu gießen, um Schwarzfleckenkrankheit zu vermeiden.

Entfernen Sie alle verwelkten Blüte, um die Energie der Pflanze für neue Blüten zu sparen und zu verhindern, dass wertvolle Nährstoffe an den absterbenden Stängel verschwenden.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Schneerose pflegen, da sie giftig ist und die Haut reizt. Tragen Sie immer Gartenhandschuhe und halten Sie die Pflanze außer die Reichweite von Kindern und Haustieren.

Lesen Sie auch: Christrose schneiden und pflegen: Wie Sie Blüten und Blätter abschneiden sollten + Pflege-Tipps

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig