Weihnachtsbaum im Topf: Die richtige Pflege, um den Baum während der Feiertage zu genießen und später einpflanzen zu können

Von Marie Werth

Gefällt Ihnen der Gedanke an einen echten, lebenden Weihnachtsbaum, den Sie zu Hause genießen können, um ihn anschließend in Ihrem Garten zu neuem Leben zu erwecken? Mit der richtigen Pflege können Sie das Aussehen und den Duft eines echten Nadelbaums als Teil Ihrer Weihnachtsdekoration genießen und ihn dann in den Garten pflanzen, damit er wild und groß werden kann. Es ist ganz einfach, einen Weihnachtsbaum im Topf zu pflanzen, wenn die Feiertage vorbei sind.

Die richtige Pflege für einen Weihnachtsbaum im Topf

Wie soll man einen Weihnachtsbaum im Topf richtig pflegen

Ein Weihnachtsbaum im Topf ist mindestens ein Jahr lang in seinem Gefäß gewachsen, und da es sich um einen echten Tannenbaum handelt, kaufen Sie eigentlich eine vorübergehende Zimmerpflanze. Das bedeutet, dass er über die Feiertage weiterwächst.

Versuchen Sie zunächst, einen Baum zu finden, der im Topf gewachsen ist und nicht auf einem Feld und dann eingetopft wurde. Und zwar einen Baum, der in einen Topf mit Drainage gepflanzt ist. Wenn das Pflanzgefäß kein Loch im Boden hat, durch das überschüssiges Wasser abfließen kann, wird es viel schwieriger, die Bewässerung so zu dosieren, dass Fäulnis und Durst vermieden werden.

Wann sollten Sie Ihren getopften Tannenbaum ins Haus holen?

Den getopften Tannenbaum erst 1-2 Wochen vor Weihnachten ins Haus bringen

Lassen Sie Ihren getopften Tannenbaum nach dem Kauf so lange wie möglich im Freien stehen. Es ist eine gute Idee, die Zeit, die Ihr Baum in der Wohnung verbringen muss, so kurz wie möglich zu halten, indem Sie ihn erst ein oder zwei Wochen vor Weihnachten ins Haus holen. Und es wird empfohlen, lebende Bäume nicht länger als 12 Tage drinnen zu lassen.

Sobald Sie Ihren Baum nach Hause gebracht haben, sollten Sie ihn etwa eine Woche lang in einer Garage oder an einem anderen kühlen Ort im Haus akklimatisieren, damit die Pflanze den Übergang von draußen nach drinnen nicht so schwer nimmt.

Den richtigen Standort für den Baum wählen

Stellen Sie den Weihnachtsbaum im Topf am besten neben dem Fenster

Wählen Sie einen sonnigen Platz in der Nähe eines Fensters. Dies ist wahrscheinlich einer der kühleren Plätze in Ihrem Haus, was gut ist, denn lebende Bäume mögen helles natürliches Licht und kühle Temperaturen. Ein Platz in der Nähe eines Fensters sorgt dafür, dass der Baum genug Licht bekommt und nicht überhitzt wird.

Weihnachtsbaum im Topf gießen

Wie oft soll man den getopften Baum gießen


Wie bei allen Pflanzen ist die richtige Wassermenge für Ihren Tannenbaum der Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben.

Machen Sie alle paar Tage den Fingertest, um zu wissen, wann Sie gießen müssen. Stecken Sie Ihren Finger bis zum zweiten Fingerknöchel in die Oberfläche der Erde. Wenn Ihr Finger feucht und schmutzig ist, prüfen Sie den Baum in ein oder zwei Tagen erneut. Wenn er trocken und sauber ist, ist es Zeit für einen Schluck Wasser. Und denken Sie daran: Je größer der Baum, desto durstiger sind die Wurzeln.

Wie kann man einen getopften Weihnachtsbaum einpflanzen?

Mit diesen Tipps können Sie den Weihnachtsbaum im Topf nach den Feiertagen einpflanzen

Wenn die Feiertage vorbei sind und Ihr Baum seine dekorative Aufgabe erfüllt hat, ist es an der Zeit, ihn für das Auspflanzen im Freien vorzubereiten.

Das hängt wirklich von dem Baum, den Sie bekommen, von den Bedingungen, unter denen Sie leben, und von der Art des Platzes, den Sie im Freien haben, ab. Wenn der Boden nicht gefroren ist, sollten Sie Ihren Baum ein oder zwei Wochen lang an einem geschützten Ort im Freien akklimatisieren lassen. Halten Sie ihn während dieser Zeit gut bewässert. Dann können Sie ihn einpflanzen.

Stellen Sie den Tannenbaum an einen geschützten Ort, da er ein kühles, feuchtes Klima bevorzugt, und denken Sie an den Standort in heißen Sommern, da er nicht in der direkten Sonne stehen sollte. Achten Sie außerdem darauf, dass er während Trockenperioden gut gewässert wird.

Wenn Sie ihn pflanzen, graben Sie ein Loch, das doppelt so breit ist wie der Wurzelballen des Baumes. Setzen Sie den Baum mittig in das Loch, bedecken Sie ihn mit Erde und gießen Sie ihn gut an. Während die Wurzeln anwachsen, sollten Sie den Baum nach Möglichkeit mit Pfählen oder Draht stützen, um ihn vor Wind zu schützen.

Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken und hoffen, dass Ihr Baum die Umstellung übersteht. Jedes neue Wachstum (hellgrüne, weiche Nadeln an den Zweigspitzen) ist ein gutes Zeichen dafür, dass er sich etabliert hat und es schaffen wird.

Behalten Sie den Baum im Sommer im Auge und sorgen Sie dafür, dass er gut gewässert wird. Im Dezember können Sie Ihren Garten mit wetterfestem Baumschmuck weihnachtlich gestalten.

Kann man einen getopften Weihnachtsbaum umtopfen?

Kann man den getopften Tannenbaum umtopfen?


Sie können Ihren echten Weihnachtsbaum in ein größeres Gefäß umtopfen und ihn dort das ganze Jahr über aufbewahren, um ihn in der nächsten Weihnachtszeit wiederzuverwenden, aber…

Es ist ziemlich schwierig, ihn auf diese Weise als „Zimmerpflanze“ am Leben zu halten.

Wenn Sie einen getopften Weihnachtsbaum als Zimmerpflanze halten möchten, empfehlen wir Ihnen einen Rosmarinstrauch, um Ihr Haus mit duftendem Grün zu verschönern.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig