Orchideen färben: Wie kann man farbenfrohe Blüten von der Exotin auf natürliche Weise selber herstellen?

Von Lina Bastian

Die gewöhnliche Phalaenopsis-Orchidee gibt es in einer breiten Palette von Farben. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass blaue, orangefarbene und grüne Orchideen gefärbt werden, um ihre auffällige Farbe zu erhalten. Viele Menschen kaufen diese farbigen Blumen in der Hoffnung, dass die Blüten bei der nächsten Blüte wieder die gleiche Farbe haben – und sind dann leider enttäuscht, wenn die Blüten weiß sind. In diesem Material erfahren Sie, wie man Orchideen färben kann.

Einfache Oberflächenfärbung oder -bemalung

Orchideen färben - Wie kann man schöne, farbenfrohe Blüten auf natürliche Weise selber herstellen

Das Bemalen von Blüten mag zwar albern erscheinen, ist aber eine Möglichkeit, die Blüten zu färben, ohne die Pflanze zu beschädigen. Um eine Orchidee an der Oberfläche zu färben, entfernen Sie einen Stiel mit Blüten von der Pflanze, sodass Sie nur die abgeschnittene Orchidee und nicht die gesamte Pflanze behandeln. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie sofort wirkt und das Wurzelsystem oder andere Gewebe der Pflanze nicht beschädigt, da Sie eine Blüte an einem abgeschnittenen Stiel färben. Sie müssen nicht die gesamte Blüte bemalen, sondern können auch nur die Spitzen oder Ränder der Blütenblätter färben, um eine attraktive Alternative zu schaffen.

Sie können auch die natürliche Farbe einer weißen Orchideenblüte verstärken, indem Sie eine leichte Schicht Blumenfarbe, wie z. B. Just For Flowers, auf die Rückseite der Blütenblätter auftragen, wodurch die Blüte knackiger und sauberer aussieht. Diese Technik verdeckt nicht die Details der Blüte, sondern wertet ihr Gesamtbild auf. Außerdem kann das Sprühlackieren verhindern, dass Schnittblumen, wie sie in Brautsträußen verwendet werden, so schnell verwelken, indem es die Verdunstung von Wasser aus den Blütenblättern verhindert. Das verlängert zwar nicht die Lebensdauer der Blume, kann aber dafür sorgen, dass die Blüten noch ein bisschen länger frisch aussehen.

Injektion von Farbstoff durch den Stängel

Mit Injektion von Farbstoff durch den Stängel kann man bunte Blüten erzielen

Die Methode der Injektion wird von Floristen am häufigsten angewandt, da sie als die effektivste Färbemethode gilt. Der Farbstoff wird in eine Spritze gezogen und in den Stängel der Pflanze gespritzt, wodurch sich der Farbstoff auf die Knospen am Stängel verteilt. Wenn man der Farbstoff auf diese Weise verabreicht, verändert sich die Blüte schnell. Obwohl die Orchidee an der Stelle, an der die Injektion vorgenommen wurde, dem Risiko einer Infektion ausgesetzt ist, wird dieses Risiko in der Regel durch Versiegeln der Wunde mit Wachs gemindert. Die Floristen gehen dieses Risiko ein, weil es sich um eine schnelle Methode handelt, die zu einer schönen, natürlich aussehenden Pigmentierung führt.

Tipp! Für die Blaufärbung einer Orchidee mit der Infusionsmethode sollten Sie ein Exemplar mit frischen, noch nicht verblühten Blütenknospen wählen.

Blaue, orangefarbene und grüne Orchideen werden gefärbt, um ihre auffällige Farbe zu erhalten

Orchideen färben mit Lebensmittelfarbe

Blaue Tinte ist als Färbemittel für die Infusionsmethode bei Orchideen nicht geeignet, da sie beim Trocknen die Poren der empfindlichen Pflanze verstopfen könnte. Trotz der weniger ausgeprägten Färbewirkung sollte man wasserlösliche Lebensmittelfarbe verwenden. Damit Sie Orchideen färben durch Infusion, benötigen Sie folgendes Zubehör:

  • eine Spritze mit einer etwa 1,5 mm bis 2 mm dicken Injektionsnadel
  • gegebenenfalls einen Behälter für das Färbemittel
  • Gummiringe für die vorübergehende Fixierung der Infusion
  • Zimt zur Wundpflege

Vorgehensweise bei der Farbinjektion

Das Bemalen von Blüten ist eine Möglichkeit, die Blüten zu färben, ohne die Pflanze zu beschädigen


Zunächst einmal sollte die ausgewählte Orchidee eine weiße oder zumindest recht helle Blütenfarbe haben. Einige Tage vor der Farbinjektion sollte man der ausgewählten Pflanze kein Gießwasser mehr erhalten und sie höchstens mit Wasser besprühen. Gehen Sie dann bei der Färbung der Blüten mit der Injektions- oder Infusionsmethode wie folgt vor:

  • Lösen Sie die wasserlösliche Lebensmittelfarbe in einem Becher mit warmem, weichem Wasser auf.
  • Ziehen Sie die Spritze mit der Farbstofflösung auf oder füllen Sie sie in den Infusionsbehälter.
  • Wählen Sie als Injektionsstelle eine unauffällige (schlecht sichtbare) Stelle in der Nähe der Pflanzenbasis.
  • Führen Sie die Injektionsnadel vorsichtig in die Mitte des Stiels ein. Achten Sie darauf, den Stiel nicht zu durchstechen.
  • Führen Sie die Nadel schräg nach unten in den Stiel ein und befestigen Sie die Spritze mit einem Gummiring daran.
  • Üben Sie mehrmals am Tag leichten Druck auf die Spritze aus oder lassen Sie die Farbstofflösung aus dem Infusionsbeutel tropfen.
  • Verschließen und Desinfizieren der Wundstelle mit etwas gemahlenem Zimt.

Wie kann man Orchideen blau färben: Anleitung

Trotz der weniger ausgeprägten Färbewirkung kann man wasserlösliche Lebensmittelfarbe verwenden

Um die leuchtend hell- oder tiefblaue Farbe zu erzeugen, injizieren Orchideenzüchter blauen Farbstoff in die Orchideenähre, bevor sich die Blüten öffnen. Nach dem Einspritzen des Farbstoffs dauert es in der Regel mindestens 24 Stunden, bis die Blüten ihre Farbe ändern. Die notwendigen Materialien sind schnell beschafft. Sie benötigen blaue Lebensmittelfarbe wie Brilliant Blue FCF (E133), ein Infusionsset mit Behälter und eine weiße Phalaenopsis-Orchidee. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie die oben beschriebene. Die Knospen dürfen sich noch nicht geöffnet haben, wenn Sie mit dem Färben beginnen. Wenn die Pflanze bereits in voller Blüte steht, werden Sie von dem Ergebnis bitter enttäuscht sein.

Was passiert, wenn gefärbte Orchideen wieder blühen

Was passiert, wenn gefärbte Orchideen wieder blühen


Wenn gefärbte Orchideen wieder blühen, haben die neuen Blüten die Farbe der ursprünglichen Pflanze. Wenn Sie eine weiße Orchidee haben, die blau gefärbt wurde, werden die neuen Blüten weiß sein. Falls sich die Blüten jedoch während des Färbevorgangs im Knospenstadium befanden, blühen sie in der Farbe des Farbstoffs, nur etwas heller. Obwohl das Färben einer Orchidee recht einfach zu sein scheint, ist es in Wirklichkeit ein arbeitsintensiver Prozess, der präzises Geschick erfordert. Während des Färbevorgangs sollte man besonders darauf achten, dass die Pflanze eine besondere Pflege erhält, da sie empfindlicher auf Umwelteinflüsse wie Temperatur, Licht und Zugluft reagieren kann.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig