Foodscaping mit Gemüse und Obst, Kräutern & Gewürzen zum Gestalten eines essbaren Gartens

Gemüse und Obst, sowie Salat und Kohl sind für das Foodscaping perfekt geeignet

Eine neue Art und Weise Ihren Garten zu gestalten, ist mit essbaren Pflanzen. Genannt wird diese Art der Gestaltung „Foodscaping“. Zugegeben, Obst- und Gemüsegärten sind nicht unbedingt etwas Neues, doch die bewusste Gartengestaltung mit ihnen schon. Indem Sie Obst- und Gemüsesorten auf dekorative Weise in den Garten pflanzen, können Sie ihn genauso schön gestalten wie auch mit anderen Pflanzenarten, nur dass Sie hier einen praktischen Bonus erhalten und das sind natürlich die leckeren Früchte. Klingt doch sehr vielversprechend, nicht wahr? Wir stellen Ihnen heute diese Art der Gartengestaltung einmal vor und zeigen Ihnen, wie Sie Gemüse und Obst nutzen können, um einen schönen und gepflegten Garten zu erhalten.

Was ist Foodscaping mit Gemüse und Obst?

Obst- und Gemüseanbau und dekorative Gestaltung in einem mit Foodscaping

Wie bereits erwähnt handelt es sich beim Foodscaping um eine Garten- und Landschaftsgestaltung, bei der nicht nur dekorative Pflanzen und Blumen verwendet werden. Stattdessen kommen zahlreiche essbare Pflanzen wie Kräuter, Gemüse und Obst, aber auch Beerensträucher, Nussbäume und ähnliches zum Einsatz, um ausreichend Grün und auch Blüten zu erhalten. Durch eine richtige Planung versorgen Sie sich selbst dann auch noch mit reichlich organischem Gemüse oder Obst aus dem Eigenanbau, das nicht nur viel leckerer und gesünder sondern zudem auch noch deutlich günstiger ist, als jenes aus dem Handel. Sie schlagen also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe!

Schöne Landschaftsgestaltung im Garten mit essbaren Pflanzen und Blumen

Auch mit dem Foodscaping schaffen und garantieren Sie ein perfektes und nachhaltiges Ökosystem, in dem sich Insekten und auch andere Tiere wohlfühlen können, sodass Sie der Natur auf diese Weise etwas Gutes tun. In diesem Sinne unterscheidet sich ein ausschließlich aus Gemüse- und Obstsorten bestehender Garten nicht von jenem aus dekorativen Pflanzen und Blumen. Von Vorteil ist auch, dass ein solcher Garten pflegeleicht ist. In das entstandene Ökosystem müssen Sie nur relativ selten eingreifen.

Wo kann Foodscaping mit Gemüse und Obst umgesetzt werden?

Tipps und Ideen für einen essbaren Garten mit Gemüse und Obst

Im Prinzip ist jeder Garten und auch jeder Bereich des Gartens geeignet, vorausgesetzt er bietet die nötigen Voraussetzungen in Bezug auf Boden, Sonnen- und Schattenverhältnisse und Nährstoffversorgung für die jeweiligen Sorten. Wenn Sie nicht auf Ihre geliebte Rasenfläche verzichten möchten, können Sie ja drumherum Beete mit Gemüse und Obst gestalten, so wie Sie es auch mit Sträucher, Stauden und Blumen tun würden. Wie wäre es, wenn Sie vor einem Sichtschutz, Zaun oder vor der Mauer im Garten Gemüse und Obst pflanzen? Sie können sie auf dieselbe Weise reihen wie auch andere Pflanzenarten: In der hintersten Reihe die höchsten Exemplare und in Richtung Rasen lassen Sie die Pflanzen allmählich niedriger werden. So schaffen Sie Textur und garantieren außerdem, dass jede Pflanze ausreichend Licht abbekommt.

Attraktive Gartengestaltung mit Kürbispflanze und essbaren Blumen in Hochbeeten


Nicht selten wird auch der Vorgarten für das Foodscaping gewählt. Dort lässt sich nämlich genauso gut ein Obst- und Gemüsegarten gestalten wie auch in jedem anderen Bereich. Sie können für den Vorgarten ja beispielsweise besonders schöne Gemüse- und Obstsorten wählen, um Vorbeilaufenden einen interessanten Anblick zu bieten. Weiter unten werden Sie sehen, dass die Auswahl alles andere als gering ist.

Gemüse und Obst, Gewürze, Kräuter, Bäume und Sträucher anpflanzen


Viele sind noch heute der Meinung, dass vor allem das Gemüse wenig attraktiv ist. Aus diesem Grund werden für Gemüsegärten meist die hintersten Ecken im Garten für den Obst- und Gemüseanbau gewählt. Doch mit der richtigen Kombination und Zusammenstellung verschiedener Sorten kann selbst die unattraktivste Pflanze gleich viel schöner wirken. Mischkulturen können sich hier also als sehr praktisch erweisen. Hinzu kommt, dass es viele Gemüsesorten gibt, die bei näherem Hinschauen viel schöner aussehen, als man dachte. Einige davon stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Gemüse mit interessanter und schöner Optik

Gemüse und Obst und Mangold sorgen für Farbe im Beet

Gemüsepflanzen können wirklich attraktiv sein und für reichlich Farbe im Garten sorgen. Und damit meinen wir nicht nur die Blüten. Wer sich sehr gesund ernährt und gern und oft verschiedene Gemüse- und Salatsorten ausprobiert, ist sich dem wahrscheinlich bewusst. Viele dieser Pflanzen besitzen nämlich verschiedenfarbige Blätter, die man wunderbar nutzen kann, um den Garten zu zieren. So manch Hobbygärtner hat vielleicht sogar schon einmal Kübel und Blumenkästen mit Hilfe einiger der folgenden Arten geschmückt und zumindest schon einmal Arrangements mit ihnen gesehen. Hier ein paar hübsche Salat- und Gemüsesorten, die Sie in Ihr Beet pflanzen können, wenn Sie es mit Gemüse und Obst gestalten und Foodscaping betreiben möchten.

Paprika und bunte Chilischoten sind hübsch anzusehen im Gemüsebeet

  • Mangold
  • Kohl
  • Feuerbohne (Phaseolus coccineus)
  • Paprika (Capsicum annuum)
  • Zierkohl (Brassica oleracea var. acephala)
  • verschiedene Grünkohlsorten
  • Blutampfer
  • Kohlrabi
  • Zucchini
  • Aubergine

Obst im Garten

Spalierobst für die Mauer und Kräuter als Bodendecker kombinieren im essbaren Garten

Dass Obstbäume und -sträucher vor allem durch ihre Blüten hübsch anzusehen sind, ist nichts neues. Selbst wer keine Zeit für Gemüse hat, hat meist zumindest Bäume und Sträucher in seinen Garten gepflanzt, weil sie pflegeleicht und attraktiv sind. Somit sollten Sie auch bei Foodscaping mit Gemüse und Obst nicht fehlen. Probieren Sie es mit Klassikern wie dem Apfel-, Birnen- oder Kirschbaum oder wählen Sie Mirabellen, Khaki, sowie Orangen oder Zitronen im Kübel. Die Auswahl ist wirklich riesig. Besonders für Anfänger zu empfehlen ist die Erlenblättrige Felsenbirne (Amelanchier alnifolia), da sie pflegeleicht ist und einen kleinen Schatten spendet. Das gleiche gilt für den Sanddorn (Hippophae rhamnoides) und für die Nashi-Birne (Pyrus pyrifolia). Trauen Sie sich also ruhig auch an weniger bekannte oder typische Bäume, wenn Sie Gemüse und Obst für das Foodscaping in Ihrem Garten miteinander kombinieren.

Beete aus Cortenstahl mit Gemüse und Obst für eine moderne Foodscaping-Gartengestaltung

Während die Bäume meist in den mittleren Bereichen des Gartens genutzt und nicht selten auch bewusst als Schattenspender eingesetzt werden, können Sträucher auch im Beet aus Gemüse und Obst mit eingeplant werden und dort je nach Größe die mittleren oder hinteren Bereiche einnehmen. Die Auswahl ist nicht weniger groß als bei den Bäumen: Brombeeren und Himbeeren  sind nur eine kleine Auswahl. In der Baumschule können Sie sich am besten über die Auswahl erkundigen und entsprechend der Standortverhältnisse Ihres Gartens die richtigen Sorten wählen.

  • Johannisbeeren
  • Stachelbeeren
  • Heidelbeeren (Vaccinium corymbosum)
  • Aroniabeeren (Aronia melanocarpa)
  • Blaue Heckenkirsche (Lonicera caerulea var. edulis)
  • Holunder (Sambucus canadensis)

Kletterpflanzen für den essbaren Garten

Passionsblume und Allium pflanzen im essbaren Garten mit Gemüse und Obst

Vergessen Sie auch essbare Kletterpflanzen nicht, wenn Sie Ihnen Garten aus Gemüse und Obst planen. Weintrauben kommen einem sofort in den Sinn, aber auch die Kiwi sollte in Erwägung gezogen werden, da sie relativ leicht zu pflegen ist und auch in unseren Breitengraden den Winter überstehen kann. Eine Sorte mit kleinen Früchten und traumhaft schönen Blättern und Blüten ist die Schmuckblatt-Kiwi (Actinidia kolomikta). Wichtig für die Befruchtung ist die Kombination aus männlichen und weiblichen Pflanzen im Garten. Pfeffer, Vanille, Hopfen, die  wunderschöne Passionsblume und die Yamswurzel sind weitere kletternde Exemplare. Zum Klettern eignen sich aber auch die Brombeere und Himbeere, sowie Kürbisgewächse.

Essbare Blumen

Gemüse und Obst für Foodscaping im eigenen Garten

Dass Blumen essbar sein können, vergessen wir wohl sehr häufig. Als Deko für verschiedene Gerichte und in Salaten sind die schönen Blüten wunderbar geeignet, was sie natürlich auch perfekt und unumgänglich für das Foodscaping macht. Ist Ihnen der Garten aus Gemüse und Obst trotz Textur und farbiger Gemüse- und Salatsorten zu langweilig, weil bei ihnen die Blütezeit zu rasch vorübergeht oder Ihnen die bunten Farben nicht reichen, empfehlen wir Ihnen unbedingt, auch einige der folgenden essbaren Blüten einzuplanen, wenn Sie Obst und Gemüse im Garten anbauen möchten:

Essbare Blumen in Beeten mit Buchsbaum einrahmen und mit Kletterpflanzen Textur schaffen

  • Nelken
  • Stiefmütterchen
  • Lavendel
  • Dahlien
  • Löwenzahn
  • Gänseblümchen
  • Flieder
  • Jasmin
  • Rosen
  • Taglilien
  • Geranien
  • Chrysanthemen
  • Ringelblumen
  • Veilchen
  • Magnolien
  • Vergissmeinnicht
  • Kornblumen

Gewürze und Kräuter

Idee für einen Kräutergarten im Topf für die Terrasse

In einem selbstgemachten Salat oder Gericht mit Produkten aus eigenem Anbau dürfen natürlich frische Gewürze und Kräuter, die ebenso aus Ihrem Garten stammen nicht fehlen! Und Sie werden vielleicht staunen, wie groß die Auswahl ist! Der Vorteil von diesen Pflanzen neben Gemüse und Obst ist nicht nur ihr tolles Aroma, das Essen verfeinert. Manche Sorten bilden zudem schöne Blüten, die sie in ein dekoratives Element im Garten verwandeln. Einige Kräuter, die Sie verwenden können, sind:

  • Melisse
  • Salbei
  • Pfefferminze
  • Thymian
  • Petersilie
  • Dill
  • Basilikum
  • Koriander
  • Schnittlauch
  • Rosmarin
  • Kresse

Gemüse und Obst anpflanzen mit Struktur

Gemüse und Obst im essbaren Garten pflanzen und mit Kräutern kombinieren

Im Prinzip können Sie die Bäume, Sträucher, das Gemüse und Obst so pflanzen wie Sie möchten. Eine gewisse Struktur sollte dabei aber eingehalten werden. Schließlich möchten Sie, dass Ihr Garten ordentlich aussieht und nicht ungepflegt. Wie auch in jedem anderen Garten, stehen die höchsten Pflanzen immer an hinterster Stelle. Bei einem runden Beet mitten im Garten ist dies alternativ der Mittelpunkt des Kreises. Diese Bereiche können nach Belieben Bäume, aber auch hohe Sträucher und Büsche einnehmen. Danach werden die Pflanzen stufenartig niedriger. So können Kohlsorten oder niedrige Exemplare der essbaren Blumen in den vordersten (beziehungsweise im runden Beet in den äußersten) Bereichen gepflanzt werden und so einen schönen Abschluss bilden. Auf diese Weise bleiben alle Pflanzen sichtbar und werden mit ausreichend Sonne und Luft versorgt.

Blühende Kräuter für den Garten sind schön und pflegeleicht

Wichtig ist auch, dass alle Pflanzen gut zu erreichen sind. Schließlich möchten Sie später bei der Ernte leicht an die Früchte kommen. Zu diesem Zweck sollten die Beete entweder nicht zu breit sein oder aber mit kleinen Wegen beziehungsweise Trittsteinen versehen sein und die Pflanzen auch hier und da einen ausreichend großen Abstand zueinander haben. Das ist aber auch notwendig, damit sie gut gedeihen können. Entscheiden Sie sich auch zu einer natürlicheren Gartengestaltung, statt beispielsweise exakte Reihen anzulegen. Das erleichtert die spätere Pflege.

Gewürze in einer Kräuterspirale pflanzen bei wenig Platz im Garten

Kräuter und Gewürzpflanzen wachsen unterschiedlich hoch, weshalb Sie sie für verschiedene Bereiche im Beet nutzen und zwischen Gemüse und Obst pflanzen können. So ist Salbei beispielsweise für die mittleren bis vorderen Bereiche geeignet, während Thymian sehr niedrig wächst und in der vordersten Reihe stehen sollte und auch als Bodendecker genutzt werden kann. Für das Foodscaping können Sie die Kräuter und Gewürze aber auch separat anpflanzen und beispielsweise eine Kräuterspirale bauen. Wichtig ist, dass Sie sich im Voraus informieren, welche Kräuter sich miteinander vertragen und in unmittelbarer Nähe zueinander stehen können.

Gemütlicher Cottage Garten mit essbaren Pflanzen und Vogelscheuche

Indem Sie mehrjährige essbare Pflanzen und Gewürzpflanzen miteinander kombinieren, können Sie die Pflege vereinfachen. Vor allem die mehrjährigen Pflanzen müssen Sie nicht jedes Jahr auf Neue nachpflanzen. Ein toller Ersatz für die einheimische Zwiebel beispielsweise ist die schöne Luftzwiebel (Allium cepa var. proliferum). Eine der Pastinake ähnliche Pflanze ist die Zuckerwurzel (Sium sisarum) und den Kohl können Sie durch den zweijährigen Meerkohl (Crambe maritima) ersetzen oder ergänzen. Topinambur (Helianthus tuberosum), die auch Erdbirne, Jerusalem-Artischocke oder Borbel genannt wird, ist eine essbare Wurzelpflanze, die im Geschmack der Artischocke ähnelt, als Probiotikum sehr beliebt ist und gern als Ersatz für die Kartoffel genutzt wird. Da dies Pflanze aber sehr stark austreibt und sich selbst ausbreitet, empfiehlt es sich diese in einen Kübel und diesen wiederum in die Erde zu pflanzen, um eine Ausbreitung zu vermeiden.

Ideen für den kleinen Garten

Sellerie, Cherrytomaten und Salate in Blumentöpfen für das Foodscaping auf der Terrasse

Auch im kleinen Garten können Sie problemlos das Foodscaping als Gartengestaltung wählen und auf diese Weise Kräuter, kompaktere Bäume, Gemüse und Obst pflanzen. Nutzen Sie zu diesem Zweck einfach alle freien Bereiche, die Sie in Beete umwandeln können, sowie Kübel, Blumenkästen und -töpfe. Spalier-, Säulen- und Zwergobstbäume sind eine gute Alternative zum normalgroßen Obstbaum, während die meisten Gemüsesorten, sowie Erdbeeren auch in Behältern gut gedeihen können. Der Weißkohl (Brassica oleracea) oder Zierkohl in Kombination mit der weißen Ananas-Erdbeere ‚Natural Albino‘, die mit ihrer Optik alle Blicke auf sich zieht, mit dem Malabarspinat (Basella alba) und der Heidelbeere BrazelBerry ‚Jelly Bean‘ sind die perfekten Zutaten für Ihren alltäglichen Smoothie und noch dazu im Topf ganz einfach zu pflegen. Die kompakten Pflanzen können aber auch im Garten zwischen Gemüse und Obst gepflanzt werden.

Im kleinen Garten Tomaten im Topf anpflanzen und pflegen

Einige Sorten überleben sogar problemlos den Winter im Behälter, vor allem wenn dieser aus Textil besteht. Solche essbaren Pflanzen sind die Himbeeren, die Sibirische Blaubeere (Lonicera kamtschatica), der Sanddorn (Hippophae rhamnoides), der Schnittlauch (Allium schoenoprasum), Majoran (Origanum majorana), manche Arten der Fetthenne und des Mauerpfeffers (Sedum).

Foodscaping Idee mit essbaren Blumen für schöne Farbakzente

Erdbeeren, Rosmarin und Sonnenhut für die essbare Gartengestaltung mit Spalier

Erdbeeren im Kübel zum Essen und Dekorieren des Gartens

Im Gemüsegarten dekorative und essbare Beete gestalten

Niedrige Gewürzpflanzen eignen sich für die vorderen Bereiche im Beet und als Bodendecker



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!