Welche Tomatensorten fürs Freiland: Liste & Vorteile der richtigen Tomaten

von Anne Seidel
Werbung

Wenn es darum geht, Tomatenpflanzen für das Gemüsebeet zu wählen, haben Sie die Qual der Wahl, denn es gibt so einige Sorten, die geeignet und sogar vorzuziehen sind. Wir erklären, warum die richtige Wahl der Tomatensorten fürs Freiland so wichtig ist und für welche Sie sich am besten entscheiden sollten.

Warum die richtige Sorte so wichtig ist

tomatensorten fürs freiland vorteile der richtigen sorte und liste

Wann Tomaten pikieren und umtopfen
Gartenarbeit

Wann Tomaten pikieren & Fehler, die Sie vermeiden sollten (+ Bonus-Tipp für kräftigere Pflanzen)

Ab wann Tomaten pikieren? Wir erklären alles Wichtige zum Thema und welche Fehler Sie vermeiden sollten. Erfahren Sie außerdem einen nützlichen Trick!

Wie Sie aus unserem Beitrag über den Schutz der Tomatenpflanzen auf dem Balkon bereits wissen, müssen Tomaten vor dem Regen geschützt werden. Ein Grund dafür ist, dass bei Sorten mit dünner Fruchthaut, die Regentropfen dafür sorgen könnten, dass die Tomaten aufplatzen. So verderben sie nicht nur schneller, sondern werden auch anfälliger für Schädlinge. Freilandtomaten sind im Gegensatz zu Gewächshaustomaten also robuster und das auch was den Krankheitsbefall betrifft.

Die Vorteile der richtigen Tomatensorten für den Freilandanbau noch einmal zusammengefasst:

  • Festere Haut verhindert das Aufplatzen der Früchte bei Regen und somit Fäule.
  • Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht machen Freilandtomaten nichts aus.
  • Unempfindlicher gegenüber Krankheitsbefall (robuster z. B. gegen Braunfäule und Tomaten-Kraut-Fäule, Samtflecken, Tomaten-Mosaik-Virus, Mehltau und Welkekrankheiten).

Liste mit Tomatensorten fürs Freiland

tomatensorten fürs freiland cherrytomaten und cocktailtomaten sind beliebt

Werbung

Wir haben Ihnen im Folgenden einmal die besten Tomatensorten fürs Freiland zusammengefasst und stellen einige davon auch etwas genauer vor. Welche Tomatensorten fürs Freiland gibt es?

Die pflegeleichte ‘Black Plum’

Das Wort “Plum” (englisch für Pflaume) lässt schon vermuten, dass es sich um eine Sorte handelt, die dunkler ist als die normale. Die Früchte besitzen außerdem eine eher ovale Form (ähnlich wie Eier), was auch für Pflaumen typisch ist. Hinzu kommt, dass die Sorte ein leicht würziges Aroma besitzt, sodass sie eine tolle Wahl ist, wenn Sie sichergehen möchten, dass Sie schlussendlich auch Tomaten mit Geschmack ernten. Besonders pflegeleicht macht die Pflanze der Fakt, dass sie im Gegensatz zu manch anderen Tomatensorten eher wenige Geiztriebe ausbildet, die Sie entfernen müssen.

Tomatensorten fürs Freiland – Buschtomaten für Beet und Balkon

freilandtomaten sind robust gegenüber regen und krankheiten

Werbung
Welche Begleitpflanzen erhöhen Erträge und wehren Schädlinge von Tomaten ab
Gartenarbeit

Gute Nachbarn für Tomaten im Gemüsebeet: Von Gemüse über Kräuter bis hin zu Blumen - das sind die besten Begleitpflanzen

Welche Pflanzen zeichnen sich als gute Nachbarn für Tomaten aus? Die richtigen Pflanzpartner erhöhen die Erträge und wehren Schädlinge ab.

Hierbei handelt es sich um Tomaten, die mehr in die Breite als in die Höhe wachsen und somit keine Rankhilfe brauchen, was sie perfekt sowohl für das Gartenbeet als auch für den Kübelanbau macht. Ein weiterer wunderbarer Vorteil? Buschtomaten entwickeln keine Geiztriebe, sodass das Ausgeizen hier als Pflegemaßnahme wegfällt. Auch ernten Sie leckere Früchte und das in einer großen Vielzahl. ‘Vilma’ und ‘Tumbling Tom Red’ sind beispielsweise empfehlenswert, genauso wie ‘Heartbreaker’, ‘Darinka’ und ‘Siderno’.

Cocktailtomaten pflanzen in einer Vielzahl von Farben

Es ist kein Geheimnis, dass die kleinen Tomaten mit einem wunderbaren Aroma punkten, weshalb viele im Winter auf eben diese Tomatenart im Supermarkt zurückgreifen. Es gibt zahlreiche Tomatensorten fürs Freiland, aber wenn Sie Tomatenfrüchte mit interessanter Farbe möchten (Violett bis Rosa), können Sie beispielsweise ‘Blue Pitts’ wählen. Achten Sie bei dieser Sorte darauf, dass sie ausreichend Wärme abbekommt, damit die Früchte perfekt reifen können.

Weitere Tomatenpflanzen-Sorten, die zu empfehlen sind

sorten tomatenpflanzen in zahlreicher form und farbe

  • ‘De Berao’ – bunter Farbmix; oval und mittelgroß; sehr hoch wachsend (bis zu 3 Meter)
  • ‘Earl of Edgecombe’ – pflegeleicht, robust; orange Früchte; süß schmeckend
  • ‘Fonarik’ – frühreifend (Juli) mit orangen Früchten; Geiztriebe halten sich in Grenzen
  • ‘Maiglöckchen’ – frühreifend mit roten, mittelgroßen Früchten; robust gegenüber Krankheiten; Tomaten mit Geschmack
  • ‘Phantasia’ – sehr gute Resistenz; leicht süß und rot; nicht so sehr gegen Regen robust
  • ‘Philovita’ – süße Tomaten; klein und rot; feste Fruchthaut; resistent gegen Krankheiten
  • ‘Rote Murmel’ – Wildtomate in Rot; kein Ausgeizen notwendig
  • ‘Sparta’ – sehr regentolerant
  • ‘Taubenherz’ – früh- und dauerreifend (Juli bis Oktober); herzförmige Früchte; süßer Geschmack
  • ‘Golden Currant’ – Wildtomate in gelber Farbe; ohne Ausgeizen; sehr resistent gegenüber Braunfäule
  • ‘Micro Cherry’
  • ‘Lizzano’
  • ‘Romello’
  • ‘Primabell’
  • ‘Mountain Magic’
  • ‘Prévia’
  • ‘Vitella’
  • ‘Tomosa’

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.