Marienkäfer anlocken, um Schädlinge natürlich zu bekämpfen und das Pflanzenwachstum im Garten zu fördern

Von Charlie Meier

Einige Hobbygärtner werden vielleicht überrascht sein zu erfahren, dass sie Schädlingen im Garten entgegenwirken könnten, indem Sie Marienkäfer anlocken. Diese Käferart ist für Gartengewächse tatsächlich von Vorteil, weil sie sich mit anderen Arten, die eigentlich Schädlinge sind, ernährt. Liebhaber einheimischer Pflanzen ziehen es vor, die nützlichen Insekten ebenfalls heimisch zu halten, um dadurch einen natürlichen Schutz zu gewährleisten. Hier sind also einige Gartentipps, die Ihnen dabei helfen könnten.

Wie Sie Marienkäfer anlocken, um Ihre Gewächse zu schützen

europäuscher marienkäfer fortpflanzung gartentipps

Um sich besser darüber informieren, wonach Sie beim Marienkäfer Arten unterscheiden, gibt es einige wissenswerte Besonderheiten. Der Siebenpunkt Marienkäfer (Coccinella septempunctata) stammt zum Beispiel aus Eurasien und ist am besten dafür bekannt, Blattläuse und Schildläuse zu fressen. Die rosa gefleckte Käferart (Coleomegilla maculata) heißt so, weil der Hintergrund, auf dem seine Flecken erscheinen, rosa oder rot sein kann. Gärtner verwenden diesen Marienkäfer gegen Blattläuse, wobei er sogar auch Milben frisst. Gehen Sie jedoch nicht davon aus, dass alle Marienkäfer nützlich sind. Der mexikanische Bohnenkäfer ( Epilachna varivestis ) ist eine Art, die Pflanzen, aber keine anderen Schädlinge frisst.

larven und sinnmilben als marienkäfer nahrung im garten hilfreich

Wenn Sie Pflanzen in Ihrem Garten finden, die mit Schwärzepilzen und/oder Ameisen bedeckt sind, kann der wahre Schuldige einer der saugenden Insektenschädlinge wie Blattläuse sein. Das Erkennen und Bekämpfen dieser Schädlinge kann Ihnen viel zusätzliche Landschaftspflege bescheren. Darüber hinaus können Sie Marienkäfer im Garten ansiedeln, die Ihnen bei der Gartenarbeit helfen, weil nämlich solche Schädlinge für Marienkäfer Nahrung darstellen. Glücklicherweise gibt es Pflanzen, die Sie anbauen können, wenn Sie Marienkäfer in den Garten anlocken möchten. Auf diese Weise lassen Sie diese nützlichen Insekten selbst die Arbeit für Sie erledigen.

Was fressen Marienkäfer?

im garten nahrung marienkäfer gegen blattläuse

Sie sind vielleicht an den Kampf gegen Arten wie Junikäfer (Phyllophaga longispina), Kartoffelkäfer (Leptinotarsa ​​decemlineata) und Japanische Käfer (Popillia japonica) gewöhnt. Was frisst ein Marienkäfer im Garten und bietet er dagegen eine willkommene Abwechslung? Anstatt Ihre Pflanzen zu fressen, ernährt sich ein europäischer Marienkäfer mit einigen der Schädlinge, die Ihre Pflanzen fressen. Als Bonus fressen sogar als Larven Marienkäfer einige der Gartenschädlinge.

zwecks gartenpflege marienkäfer anlocken


Darüber hinaus kann ein einziger Marienkäfer in seinem Leben bis zu 5.000 Blattläuse fressen. Zu den Schädlingen, mit denen Sie als Nahrung Marienkäfer füttern können, gehören: Spargelhähnchen (Crioceris asparagi, deren Larven und/oder Eier Marienkäfer auch fressen), Bocksdornblattlaus (Myzus persicae), Kartoffelflohsamen ( Bactericera cockerell) und Blattspinnmilben ( Tetranychus urticae).

Wann und wie Sie mit Pflanzen Marienkäfer anlocken können?

wie sich ein marienkäfer ansiedeln lässt und gartenschädlinge fressen kann

Einige der Pflanzen, die Sie anbauen werden, um für Marienkäfer Zucht zu ermöglichen, sind einjährige oder zweijährige Pflanzensorten, während andere Stauden sind. Letztere kaufen Gärtner in der Regel bereits in einem Gartencenter. Einjährige und zweijährige Pflanzen können Sie dementsprechend entweder aus Samen anbauen oder als Setzlinge aus dem Gartenmarkt holen und pflanzen. In jedem Fall ist die sicherste Zeit, sie in die Erde zu setzen, im späten Frühjahr, wenn die Frostgefahr vorüber ist.

als profi oder hobbygärtner marienkäfer zuchtset verwenden und schädlinge bekämpfen


Marienkäfer werden hauptsächlich von Pollen und Nektar der Blüten dieser Pflanzen angezogen. Daher können Sie erst während der Blütezeit dieser Pflanzen Ergebnisse sehen, wobei diese Blütezeiten variieren können. Wenn Sie im Juni in einem Gartencenter eine sommerblühende Pflanze kaufen, kann diese bereits beim Kauf blühen, sodass sie sofort Marienkäfer anlocken kann. Im Gegensatz dazu beginnt eine Staude wie der Rainfarn im Norden erst im Hochsommer zu blühen. Wenn Sie jedoch eine zweijährige Pflanze aus Samen anbauen, blüht diese erst im zweiten Jahr. Obwohl es viele Pflanzen gibt, die Marienkäfer anziehen können, gibt es für die Larve Marienkäfer essbare Pflanzensorten im Ziergarten, die diese nützlichen Insekten anlocken können. Im Unteren finden Sie einige der gängigsten Pflanzensorten.

Passende Pflanzensorten für die nützlichen Insekten

kleine und nützliche insekten marienkäfer anlocken pflanzen schürtzen

  • Duftsteinrich (Lobularia maritima) ist üblicherweise eine einjährige Pflanzensorte. Diese kurze, sich ausbreitende Pflanze wird 10 bis 15 Zentimeter hoch und hat eine Breite von 15 bis 23 Zentimeter. Auch Alyssum genannt, ist dies eine Sonnenpflanze, die eine gute Drainage mag, aber einfach anzubauen ist. Am beliebtesten sind die Sorten mit weißen Blüten, deren Nektar für Marienkäfer anziehend wirkt.
  • Die Seidenpflanze (Asclepias tuberosa) ist eine weitere Option, die mit ihren leuchtend orangefarbenen Blüten auch Marienkäfer anzieht. Weiterhin ist der Gartenkoriander ein einjähriges Kraut und besonders nützlich in Rezepten. Sie können es am besten im Halbschatten wachsen lassen. Diese Pflanze wird 6 bis 10 Zentimeter hoch und 4 bis 10 Zentimeter breit. Der Gewürzkoriander mag einen reichen Boden mit guter Drainage und leicht saurem Boden-pH.
  • Das Dillkraut, auch Gurkenkraut genannt, ist eine große und dünne Pflanze, die volle Sonne braucht. Da es eine lange Pfahlwurzel hat, sollten Sie jedoch sicherstellen, dass Sie diesem einjährigen Kraut einen lockeren, gut durchlässigen Boden geben. Dieser soll die Pfahlwurzel nicht daran hindern, sich tief unter der Bodenoberfläche zu verankern. Dill eignet sich nicht nur für Essiggurken, sondern verleiht auch Fischgerichten und vielem mehr einen großartigen Geschmack.
  • Die Blattpetersilie ist ein weiteres kulinarisches Kraut, aber dieses ist eine zweijährige Pflanze. Sie wird 30 bis 46 Zentimeter hoch und 23 bis 30 cm breit. Petersilie ist nicht wählerisch in Bezug auf die Anforderungen an Sonnenlicht. Alles von voller Sonne bis Halbschatten reicht dafür aus. Die Pflanze braucht einen reichhaltigen, gleichmäßig feuchten, gut durchlässigen Gartenboden.

Stauden, die Marienkäfer anlocken

marienkäfer anlocken in den garten durch blühende pflanzen

  • Das Rainfarn oder Wurmkraut (Tanacetum vulgare) st 0,6 bis 1,2 Meter hoch und hat eine Breite von 30 bis 45 Zentimeter. Diese gelb blühende Staude mag volle bis teilweise Sonne und gut durchlässigen, fruchtbaren Boden. Diese Pflanze ist in Bezug auf den pH-Wert des Bodens überhaupt nicht wählerisch, was sie zu einer sehr anpassungsfähigen Sorte macht. Beachten Sie jedoch, dass sie bestimmten Regionen als schädliches Unkraut gilt und nicht unter Bedingungen angebaut werden sollte, unter denen sie sich ausbreiten könnte.
  • Das Mädchenauge (Coreopsis) ist eine Staude, die Sie in voller Sonne bis Halbschatten und in einem Boden, der gut entwässert, anbauen können. Sie wird 25 bis ca. 46 cm hoch und 30 bis 60 cm breit. Seine Blüten sind in Gelb, Orange, Pink und Rot, wobei einige Sorten zweifarbig sind.
  • Die Schafgarbe (Achillea millefolium) erreicht eine Höhe von ca. 1 Meter und eine Breite von 0,6 Metern. Dies ist eine aromatische Staude, die am meisten für ihr luftiges, farnartiges Laub und ihre flachen Blütenköpfe geschätzt wird. Sorten gibt es in anderen Farben (rot, gelb usw.) als dem Weiß, das Sie an Straßenrändern wachsen sehen. Wie Rainfarn ist Schafgarbe nicht wählerisch zu züchten. Sie braucht volle Sonne und einen gut durchlässigen Boden, verträgt jedoch auch Lehmboden besser als viele Pflanzensorten und ist zudem noch trockenheitstolerant, sobald sie sich etabliert hat.
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig