Gallmilben bekämpfen auf natürliche Weise: Diese einfachen Rezepte helfen sofort!

Von Lina Bastian

Es ist für jeden Gärtner sehr lästig, wenn seine Pflanzen von Schädlingen befallen werden. Es gibt Schädlinge, die kaum zu unterscheiden sind, aber sie können eine Pflanze deformieren, wenn sie zahlreich sind. Gallmilben sind mikroskopisch kleine Tiere, nur einen viertel Millimeter lang. Sie ernähren sich von Pflanzensäften und schädigen den Pflanzen, indem sie Wucherungen (oder Gallen) verursachen. Die Schädlinge sind sehr schwer zu erkennen, aber man kann leicht die von ihnen verursachten Schwellungen und Verformungen sehen. Wie Sie Gallmilben bekämpfen auf natürliche Weise, zeigen wir Ihnen.

Woran erkennt man einen Gallmilbenbefall?

woran erkennt man einen gallmilbenbefall

Es gibt viele Arten von Gallmilben. Es gibt Arten, die spezifisch für Apfel, Buche, Birke, Hasel, Pflaume, Platane, Walnuss und andere Bäume sind. Ein Befall führt dazu, dass die Pflanze keine gesunden Blätter und Blüten mehr hervorbringt. Die Schädlinge verbreiten sich schnell. Die meisten Arten der Gallmilbe überwintern als Weibchen auf Wirtspflanzen in Rindenspalten. Im Frühjahr beginnen die Gallmilben mit der Nahrungsaufnahme und der Eiablage.
Von den Schädlingen befallenen Blätter haben übermäßige Behaarung. Eine geschädigte Pflanze hat vergrößerte Knospen und Blasenbildung im Laub und harte, erhabene Beulen auf der Oberfläche der Blätter.

Welche Arten von Gallen verursachen die Schädlinge?

gallmilben bekämpfen auf natürliche weise

Gallen können verschiedene Formen und Farben haben. Sie können gelbliche, holprige Flecken auf grünen Blättern sein. Blattgallen bilden sich auf den Blattspreiten oder Blattstielen. Die häufigsten Gallen sieht man als Blattkräuselungen, Blasen, Brustwarzen oder Erineums (haarige, filzartige Wucherungen) auf der oberen oder unteren Blattoberfläche. Man kann auch Stängel- und Zweiggallen an den Pflanzen entdecken. Das sind deformierte Wucherungen an Stängeln und Zweigen. Sie können leichte Schwellungen oder große knotenartige Wucherungen sein. Auch Knospen- oder Blütengallen sind häufig zu finden bei einem Gallmilbenbefall. Sie resultieren in deformierte Größe und Form von Knospen und Blüten.

Wie kann man Gallmilben bekämpfen auf natürliche Weise?

wenn ihre pflanzen stark befallen sind, können sie einige hausmittel einsetzen

Bei leichtem Befall können Sie die Gallen und alle befallenen Blätter oder Triebe einfach entfernen. Das ist der schnellste Weg, Gallmilben loszuwerden. Wenn Sie die befallenen Blätter und Zweige abschneiden, minimieren Sie die Population der Schädlinge. Um die Milben von der Pflanze zu entfernen, schneiden Sie zunächst alle befallenen Zweige mindestens zwei Knoten unterhalb der befallenen Stelle ab. Verwenden Sie eine saubere Schere. Achten Sie darauf, dass die Milben nicht auf die umliegenden Pflanzen verstreut werden, da sie diese leicht befallen können.

Wenn der Befall geringfügig ist, kann die Pflanze nicht geschädigt werden. Es kann jedoch zu einem Problem werden, wenn die Gallen an sehr jungen Pflanzen zahlreich sind. Schäden können auftreten, wenn viele Gallen auf den Zweigen vorhanden sind oder mehrere Jahre hintereinander auftreten. Was tun? Sie können Gallmilben natürlich bekämpfen, indem Sie einige einfache Hausmittel verwenden. Im Folgenden geben wir Ihnen einige wirksame Tipps und Vorschläge zur Bekämpfung der Gallmilben. Probieren Sie diese Mittel.

Insektizide Seife gegen die Schädlinge

Wenn Ihre Pflanzen stark befallen sind, können Sie einige Hausmittel einsetzen, um die Schädlinge zu bekämpfen. Sie können eine insektizide Seife kaufen, die Gallmilben abtötet. Sie können auch ein Hausmittel selbst herstellen. Hier ist ein einfaches Rezept. Gehen Sie folgendermaßen vor: Mischen Sie einfach 2 ½ Esslöffel Pflanzenöl mit 2 ½ Esslöffeln Bio-Flüssigseife in 4 L Gallone Wasser. Gut schütteln und auf die Pflanzen auftragen. Sie können auch insektizide Seife oder Öl auf die gesamte Pflanze auftragen, sobald sie anfällig ist, um die restlichen Milben loszuwerden. Wenn Sie die Seife auftragen, sollten Sie die Anwendung alle 7 bis 10 Tage fortsetzen, um die Milben vollständig auszurotten.

Brennnessel zur Bekämpfung von Gallmilben

Eine Brennnessel-Jauche hat sich auch als wirksam gegen Gallmilben erwiesen. Hier ist das Rezept. Zerkleinern Sie 1 kg Brennnesseln und weichen Sie sie in 10 l Wasser ein. Decken Sie den Behälter gut ab, lassen Sie die Mischung 3 Tage eingeweicht und rühren Sie sie gelegentlich. Filtern Sie dann die Mischung und besprühen Sie die Pflanzen reichlich jede 3 bis 4 Tagen mehrmals, bis die Schädlinge verschwunden sind.

Marienkäfer in den Garten locken

marienkäfer sind eine gute wahl, wenn es um biologische bekämpfung von schädlingen geht


Gärtner wissen, dass Marienkäfer eine gute Wahl sind, wenn es um biologische Bekämpfung von Schädlingen im Außenbereich geht, denn sie ernähren sich von Milben und anderen Pflanzenschädlingen und können helfen, sie schnell loszuwerden. Außerdem schaden sie Ihren Pflanzen nicht und sind wirklich einfach zu handhaben. Sie müssen sie nur in der Nähe der befallenen Pflanzen freilassen und sie ihre Arbeit tun lassen. Wenn Sie Marienkäfer anlocken möchten, pflanzen Sie Kräuter wie Koriander, Fenchel und Dill. Marienkäfer leben auch gerne in gut bewässerten Gärten, da sie häufig trinken müssen.

Gallmilben bekämpfen mit Florfliegen

Diese nützlichen Insekten sind sehr hilfreich, wenn es um die Bekämpfung von Gallmilben geht. Wie Sie sie in Ihren Außenbereich locken? Einige Pflanzen kommen zur Hilfe! Zu den Pflanzen, die Nützlinge wie Florfliegen anlocken, gehören: Dill, Oregano, Cosmos, Coreopsis, Astern, Alant, Eisenkraut, Gänseblümchen und andere.

Knoblauch und Öl verwenden

ein einfaches rezept mit knoblauch und Öl kann ihre pflanzen vor den lästigen gallmilben retten

Ein einfaches Rezept mit Knoblauch und Öl kann Ihre Pflanzen vor den lästigen Gallmilben retten. Verwenden Sie eine selbstgemachte Mischung von 100 g Knoblauch und 20 ml Öl, die Sie für 24 Stunden einweichen. Danach fügen Sie 1 l Wasser und 10 ml reine Kernseife hinzu. Bevor Sie die Mischung verwenden, verdünnen Sie sie im Verhältnis 1 : 20.

Anzeige



Lina Bastian

Lina Bastian

AUTOR
Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt. Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen. Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig