Machen Sie die Osterbaum Deko zum echten Eyecatcher in den eigenen vier Wänden: Tipps zum Basteln

Von Maria Lindner

Ostern steht bald vor der Tür. Daher ist es an der Zeit schon dieses Wochenende mit der Osterbaum Deko zu beginnen, indem man Äste sowie auch Osterbaumschmuck fleißig sammelt.

Geschmückter Osterbaum – eine lange Tradition

geschmückter Osterbaum mit rosa Blüten

Beim Anblick eines Osterbaums ergreift einen echte Lebensfreude. Die meist bunte Ausgestaltung vermittelt ein Gefühl von Frühlingserwachen. Der Osterbaum beherbergt eine lange Tradition. Von jeher galten Geflügeleier als Symbol für Fruchtbarkeit und Leben. Eine Analogie bietet sich in diesem Zusammenhang zum Frühling, indem die Pflanzenwelt in neuer Farbenpracht erwacht und alles nach den dunklen, kalten Wintermonaten in voller Wärme auflebt.

Im Kontext des christlichen Glaubens steht der Osterbaum nicht nur für den Frühlingsbeginn. Er bezeichnet den Augenblick von Tod und Auferstehung Jesu Christi. Das Ausgestalten des Osterbaumes beziehungsweise -straußes erhellt das Gemüt und man hat Anteilnahme an einem Brauch, der von Generation zu Generation übergeben wird.

Einen Osterbaum basteln verhilft ebenso in den eigenen vier Wänden eine angenehme frühlingshafte, originelle Atmosphäre zu schaffen. Wie die Osterbaum Deko genau aussehen kann, soll nun im Folgenden erklärt werden.

Anleitung zum Selbermachen

Pastelfarbene Eier und frische Zweige für die Osterdeko

Die Osterbaum Deko gestaltet sich in mehreren Schritten. Zunächst sollte man sich darüber im Klaren sein, ob man sich einen natürlichen oder künstlichen Osterbaum anschaffen will. Die Deko-Eier können ebenso natürlichen Ursprungs oder aus Holz beziehungsweise anderen Materialien sein.

Osterbaum Deko selber basteln mit ausgeblasenen Hühnereiern

Osterier mit Blüten dekoriert

Wenn man sich für Deko-Eier natürlichen Ursprungs entscheidet, eignen sich am besten Hühnereier. Diese werden zu aller erst gründlich mit Spülmittel abgewaschen, um sie anschließend auszupusten. Hierbei wird ein kleines Loch im unteren, stumpfen und oberen, spitzen Bereich des Eis mithilfe einer großen Nadel gebohrt. Im unteren, rundlichen Bereich sollte die Öffnung etwas größer sein. Danach wird das Ei über eine Schüssel gehalten und im oberen Bereich bestenfalls mit einem dünnen Strohhalm ausgepustet bis es entleert ist. Achten Sie auf eine vollständige Entleerung, da auch kleinste Reste zu unangenehmen Gerüchen führen. Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es ratsam, das Ei von innen zu säubern. Zu diesem Zweck taucht man es in einen Behälter mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel. Es wird gewartet, bis das Ei vollgelaufen ist. Beide Öffnungen werden dann zugehalten und es wird vorsichtig geschüttelt. Daraufhin pustet man das Wasser wieder heraus. Das Ei wird darauffolgend auf Küchenpapier trocken gelegt. Als Nächstes kann man der Fantasie freien Lauf lassen und die leeren Eier nach Belieben mit verschiedenen Farben sowie kleinen Deko Attributen verzieren.

Die passenden Äste finden

Der-Kreativitaet-freien-Lauf-lassen-und-den-Osterstrauss-nach-Belieben-zu-Hause-schmuecken.


Für die Anfertigung des Osterbaums werden traditionell frische Weidenzweige verwendet.

Der erste Schritt ist es, sie einige Tage vor dem Dekorieren zu schneiden und in eine mit Wasser gefüllte Vase zu stellen. Dies sowie auch die umgebende Zimmertemperatur führt dann auch zum ersten Knospenaufbruch.

der blühende Apfelbaumzweig eignet sich super für den Osterbaum

Verwendbar sind auch Zweige von Obstbäumen, die sowieso in dieser Zeit geschnitten werden müssen. Ihre großen Blüten versprechen eine umfassende Dekorierung der häuslichen Innenräume. Alternativ eignen sich auch Haselnusszweige.

Osterbaum mit gelben Blüten schmücken und dadurch Lebensenergie tanken


Wenn eher ein Osterstrauß gestaltet werden soll, eignen sich Birkenzweige aufgrund ihrer hellgrünen Blätter gut. So wird der Frühling mit vollem Schwung ins Haus gebracht. Ein Klassiker für die österliche Dekorierung sind auch Forsythien. Ihre knallig gelbe Farbe lässt schnell die eigenen vier Wände in frühlingshafter Wärme erstrahlen und das Herz wird voller Lebensenergie erfüllt.

Mit bunten Eiern den Osterstrauß zu Hause schmücken

An dieser Stelle ist erwähnenswert, welche Zweige Sie definitiv nicht verwenden sollten. In dieser Kategorie fallen Bäume beziehungsweise Sträucher, die ein mit Dornen besetztes Ästewerk besitzen, wie zum Beispiel Rosensträucher, da eine gewisse Verletzungsgefahr besteht, wenn Kinder und Haustiere im Haushalt sind. Ebenso erschweren Dornen den gesamten Dekorationsvorgang.

Einige Pflanzen, wie zum Beispiel die Eibe, sind wiederum giftig. Daher sollten Sie keine unbekannten Zweige mitnehmen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Osterzweige im Blumenladen zu kaufen, dann ist Acht auf mögliche chemische Rückstände zu geben. Diese Art chemischer Stoffe können selbst ungiftige Pflanzen giftig machen.

Den Behälter auswählen

Kleiner Osterbaum mit Deko in Keramikbehälter

Nachdem Sie die passende Wahl für die Osterzweige getroffen haben, ist es wichtig sich auch über den passenden Behälter zu erkundigen. Wenn nämlich ein weitgehend natürliches Erscheinungsbild des Osterbaums angestrebt wird, ist es möglich, ihn in einem dekorativen, mit Blumensteckschaum gefüllten Eimer oder Topf zu versetzen. Ebenso kann man edlere Behälter zum Beispiel aus Keramik verwenden. Auch bei dieser Wahl sind der Fantasie und dem eigenen Geschmack keine Grenzen gesetzt.

den Osterstrauß immer ganz individuell gestalten

Eins ist jedenfalls sicher, und zwar, dass der Osterbaum zum wahren Eyecatcher in den eigenen vier Wänden werden kann. Für diese Zwecke kann der Akzent auf knallige Farben gesetzt werden. Pastellfarben bieten sich an, wenn man ein dezentes, ruhigeres Erscheinungsbild anstrebt. So oder so ist es immer ratsam, die Osterdeko passend zu der Inneneinrichtung zu gestalten.

Osterbaum Deko basteln mit Kindern

Kinder können super beim Dekorieren des Osterbaumes mithelfen

Abgesehen von den bereits erwähnten Eiern zur Ausschmückung, kann man seinen Osterbaum ebenso mit österlichen, hängenden Figuren dekorieren wie zum Beispiel Origami-Papierfiguren, stofflichen Blumen, farbenfrohen Bändern, Streifen oder auch perlenbesetzten Stilelementen. Hierfür können Kinder gerne mithelfen und dadurch eine kreative Beschäftigung finden. Die ausgeblasenen Hühnereier könnten auch durch 3D Papiereier ersetzt werden, die man dann zusammen nach der Origami-Falttechnik anfertigt. Bei der farblichen Auswahl können die Kinder auch mit einbezogen werden, da dadurch ihr kreatives Denken zusätzlich gefördert wird.

Ostereier in Papierform basteln

Der Spaß beim Aufhängen des Dekoschmucks an den Osterbaum ist mit dem Nachwuchs sowieso garantiert, sodass das wunderschöne Osterfest zu einem wahrhaftig wundervollen Familienfest wird.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig