Forscher enthüllen eine überraschende Zink Wirkung: Dafür ist der Mineralstoff gut

Von Olga Schneider

Wir alle haben gehört, dass die Einnahme von Zink bei Erkältungen helfen kann. Laut den Forschern hat aber der Mineralstoff weitere positive Effekte auf unseren Körper. Die Zink Wirkung beschränkt sich nicht nur auf das Immunsystem.

Zink Wirkung: Kann der Mineralstoff Bluthochdruck senken?

Zink Wirkung bei Bluthochdruck effektiv Einnahme

Dr. Scott Ayton hat zusammen mit seinem Team geprüft, welche Effekte der Mineralstoff Zink auf den Bluthochdruck hat. Im Rahmen der Beobachtungsstudie haben die Forscher die Ergebnisse zahlreicher anderen Studien zum Thema analysiert. Sie stellten fest, dass die Einnahme vom Mineralstoff den Blutdruck senken konnte. Das ist durch die Tests, die auf Tieren durchgeführt worden sind, bestätigt worden. Der Zinkmangel führte bei diesen Tieren zu einem Bluthochdruck.

Die Zink Wirkung bei Kindern mit Durchfall

Zink Wirkung bei Kindern mit Durchfall

Die Einnahme von Zink kann Kindern mit Durchfall helfen. Aber nur dann, wenn das Kind unterernährt ist und an einem Zinkmangel leidet. Auf jeden Fall sollten sich die Eltern zuerst beim Kinderarzt beraten lassen. Nur er kann einschätzen, ob die Einnahme von Zink für den konkreten Fall sinnvoll ist.

Zinksalbe kann die Wundheilung beschleunigen

Zinksalbe kann die Wundheilung bei Menschen mit Zinkmangel beschleunigen. Mediziner der Mayo Clinic erklärten, dass die Zinksalbe wirksamer als die Einnahme von Zink ist. Laut einer neuen Studie kann sie den Regenerationsprozess der Haut beschleunigen.

Zinksalbe kann Sonnenbrand heilen

Die Zinksalbe kann auch beim Sonnenbrand und damit verbundenen Ekzemen helfen. Die Zinksalben haben sich auch gegen Windelausschläge und Windeldermatitis als wirksam  erwiesen. Zinksalbe und -creme darf man aber nicht in die Nase schmieren, denn sie können zu Geruchsverlust führen.

Kann die Einnahme von Zink bei Erkältungen helfen?

Die positive Wirkung von der Einnahme von Zink bei Erkältungen ist wissenschaftlich nicht eindeutig belegt worden. Laut einigen Studien kann die Einnahme von Sirup mit Zink im Rahmen von 24 Stunden nach den ersten Symptomen die Dauer der Erkrankung kürzen. Die Ergebnisse sind aber auf keinen Fall eindeutig.

In allen Fällen raten die Forscher dazu, dass der Patient sich bei seinem Hausarzt beraten lässt und auf keinen Fall selber eine Behandlung vornimmt. Denn gerade bei Zink kommt es auf die richtige Dosierung an.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig