Könnten Präparate und Lebensmittel mit Zink Symptome von Atemwegsinfektionen wie COVID-19 lindern?

Von Charlie Meier

Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass eine zinkhaltige Supplementierung oder Lebensmittel mit Zink die Symptome einer Atemwegsinfektion verhindern und ihre Dauer verkürzen. Zink ist ein essentieller Spurennährstoff, der eine wichtige Rolle im menschlichen Immunsystem spielt. Angesichts der Studienergebnisse berichtet das Forschungsteam, dass Zinkpräparate und zinkhaltige Nahrung gegen die Symptome einer Atemwegsinfektion wirksam sein könnten.

Schutzwirkung der Lebensmittel mit Zink bei Infektionen der Atemwege

zinkhaltige nahrungsquellen und lebensmittel mit zink wie hähnchenfleisch und hülsenfrüchte

Die erhältlichen Lebensmittel mit Zink sind rotes Fleisch, Hähnchenfleisch, Meeresfrüchte, Bohnen, Nüsse, Vollkornprodukte und Milchprodukte. Multivitamin-Präparate enthalten ebenfalls oft Zink. Der Mikronährstoff ist jedoch auch in Nasensprays sowie in einigen Lutschtabletten zu finden. Forscher versuchen jedoch immer noch, die Vorteile der Einnahme von Zink als Nahrungsergänzungsmittel zu bestimmen. Und da bei Menschen mit COVID-19 einige grippeähnliche Symptome auftreten, wollten die Studienautoren neue Möglichkeiten zur Vorbeugung oder therapeutischen Behandlung von derartigen viralen Atemwegsinfektionen durch die Wirkung von Zink identifizieren. Darüber hinaus schlossen sie bei der durchgeführten Metaanalyse gezielt Studien aus, die Zink als Behandlung mit anderen medikamentösen Interventionen untersuchten. Die Analyse führte jedoch zu gemischten Ergebnissen. Die Verwendung von oralem oder intranasalem Zink verhinderte bei einigen Personen Infektionen der Atemwege. Sie berichten jedoch auch über einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Zink und weiteren Nebenwirkungen wie Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden.

nahrungsergänzungsmittel und zinkpräparate wirksam gegen atemwegsinfektionen wie covid 19

Insgesamt kamen die Autoren zu dem Schluss, dass die Einnahme von Zink bei Menschen ohne Zinkmangel helfen kann, virale Atemwegsinfektionen zu verhindern und die Dauer ihrer Symptome zu verkürzen. Es ist außerdem zu beachten, dass die Studie einige Einschränkungen aufwies. Zunächst weisen die Forscher darauf hin, dass einige der Ergebnisse einseitig sind. Zweitens handelte es sich bei dieser speziellen Analyse um eine Schnellanalyse. Schließlich stellen die Autoren fest, dass sich keine der Studien speziell mit Personen befasste, die COVID-19 hatten. Darüber hinaus ist weitere Forschung erforderlich, um festzustellen, ob die Einnahme von Zink dazu beitragen könnte, schwerwiegende Symptomatik aufgrund von Sars-CoV-2 zu verhindern. Nichtsdestotrotz deuten die Ergebnisse dieser Studie darauf hin, dass Zink für Menschen mit Atemwegsinfektionen von Vorteil sein kann.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig