Frühstück weglassen? Forscher warnen vor Nährstofflücken

Von Ramona Berger

Erwachsene, die das Frühstück weglassen, verpassen wahrscheinlich wichtige Nährstoffe, die am häufigsten in den Lebensmitteln enthalten sind, aus denen die Morgenmahlzeiten bestehen, so eine neue Studie.

Wer das Frühstück weglässt verpasst wichtige Vitamine und Nährstoffe

Eine Analyse der Daten von mehr als 30 000 Erwachsenen in den USA zeigte, dass das Auslassen des Frühstücks wahrscheinlich dazu führt, dass man für den gesamten Tag weniger Nährstoffe zu sich nimmt. Denken Sie nur an das Kalzium in der Milch, das Vitamin C in Obst und die Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, die in Frühstückscerealien enthalten sind. In dieser Stichprobe berichteten 15,2 Prozent der Teilnehmer, oder 4924 Erwachsene, das Frühstück auszulassen.

„Was wir sehen, ist, dass, wenn man die Lebensmittel, die üblicherweise zum Frühstück verzehrt werden, nicht morgens isst, man dazu neigt, sie auch den Rest des Tages nicht zu essen. So werden diese üblichen Frühstücksnährstoffe zu einer Ernährungslücke„, sagt Christopher Taylor, Professor für medizinische Diätetik am College of Medicine an der Ohio State University und Hauptautor der Studie.

frühstück weglassen ist nicht gesund

Die meisten Forschungen im Zusammenhang mit dem Frühstück haben sich auf die Auswirkungen der verpassten Morgenmahlzeit auf Kinder in der Schule konzentriert, wozu Konzentrationsschwierigkeiten und Verhaltensprobleme gehören. Erwachsene wissen zwar, dass das Frühstück wichtig ist, aber nicht genau, welche Auswirkungen es wirklich hat, wenn man es weglässt.

Die Forscher übersetzten die Nahrungsmitteldaten in Nährstoffschätzungen und verglichen diese Schätzungen dann mit der empfohlenen Nährstoffaufnahme. Bei mehreren gemessenen Schlüsselempfehlungen, von Ballaststoffen und Magnesium bis hin zu Kupfer und Zink, hatten Frühstücksweglasser weniger Vitamine und Mineralien aufgenommen als Menschen, die gefrühstückt hatten. Am ausgeprägtesten waren die Unterschiede bei Folsäure, Kalzium, Eisen und den Vitaminen A, B1, B2, B3, C und D.

Frühstück weglassen ist nicht gesund und kann zu Nährstoffmangel führen

Die Frühstücksweglasser hatten auch eine insgesamt schlechtere Ernährungsqualität als diejenigen, die frühstückten. Zum Beispiel war es wahrscheinlicher, dass sie im Laufe des Tages mehr zugesetzten Zucker, Kohlenhydrate und Gesamtfett zu sich nahmen als diejenigen, die morgens frühstückten.

Snacking trägt im Grunde genommen zur Kalorienaufnahme einer Mahlzeit bei Menschen bei, die das Frühstück ausgelassen haben“, sagte Taylor. „Menschen, die frühstückten, nahmen insgesamt mehr Kalorien zu sich als Menschen, die kein Frühstück aßen, aber das Mittagessen, das Abendessen und die Zwischenmahlzeiten waren bei Menschen, die das Frühstück ausließen, viel größer und hatten tendenziell eine geringere Qualität der Ernährung.“

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig