Psilocybin Pilz bei Depression – Therapie zur Linderung von Symptomen

Autor: Charlie Meier

In einer klinischen Studie zeigten Patienten mit Depression, die Psilocybin Pilz zusammen mit einer Psychotherapie bekamen, eine Verringerung der Symptome. Diese psychedelische Substanz, die in Zauberpilzen enthalten ist, kann also laut den Forschern depressive Zustände verhindern. Die therapeutischen Wirkungen vom Psychedelikum hielten bis zu 4 Wochen mit minimalen Nebenwirkungen an.

Vorteile der Therapie mit Psilocybin Pilz

biohacking experiment im gehirn mit einnahme von zauberpilzen und psilocybinhaltigen pilzen

Dies ist eine äußerst wichtige Studie, die das Studium der Psychedelika und der psychischen Gesundheit vorantreibt. Vor allem bieten die Ergebnisse aber eine Möglichkeit für neuartige Behandlung von Depressionen. Forscher von Johns Hopkins Medicine berichteten, dass sich die depressiven Symptome der 24 Teilnehmer schnell besserten und mehr als zwei Drittel von ihnen gut auf die Behandlung ansprachen. Darüber hinaus erfüllte mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer vier Wochen nach der Behandlung mit Psilocybin die Kriterien für die Remission ihrer Depression. Um zu vermeiden, dass Menschen antidepressive Medikamente missbrauchen, können also solche alternativen Therapien zur Unterstützung der Psychotherapie bahnbrechend sein. So ein Arzneimittel ist Ketamin, das eine hohe Suchthaftung hat und ein großes Missbrauchspotential haben kann. Im Vergleich zu Ketamin hat ein Psilocybin Pilz geringere süchtig machende Eigenschaften, was als potenzielles Mittel für aktuelle Behandlungen von Vorteil wäre. Die klinische Forschung zur Bewertung dieser Substanz in Kombinationstherapien ist jedoch begrenzt.

medizinische forschung von psychedelikum in pilzen zur behandlung von psychischen störungen

Die Daten der Forschung erweitern die Ergebnisse früherer Studien von Patienten mit Krebs und Depressionen. Diese weisen also darauf hin, dass Psilocybin in der viel größeren Population der Patienten wirksam sein könnte. In der gesamten Kohorte reduzierten 67 % die Schwere ihrer depressiven Symptome 1 Woche nach Beginn der Behandlung mit dem Psilocybin Pilz. Dieser Prozentsatz stieg auf 71 %, als die Forscher nach 4 Wochen nachuntersuchten. Nach 1 Woche stellten sie fest, dass 58 % der Kohorten nicht mehr als klinisch depressiv eingestuft wurden. In Woche 4 beobachtete das Team, dass 54 % der Teilnehmer nicht mehr an Depression litten.

Medizinische Perspektiven

vorbereitung von kleinen proben psilocybin pilz gegen depression im labor

Es gibt jedoch verschiedene Einschränkungen, die dieses Studienergebnis infrage stellen könnten. Die Forschung hatte zum Beispiel eine unzureichende Vertretung von Minderheiten. Diese Studie geht auch nicht auf die Langzeiteffekte der Psilocybin-Behandlung ein. Im Gegensatz zur Untersuchung an Krebspatienten, die 5 Jahre nachbeobachtet wurden, untersuchte das Team die Teilnehmer nur  für 1 Monat. Insgesamt stellen die Autoren der Studie fest, dass die klinische Forschung die Verwendung vom Psilocybin Pilz als Therapie weitaus unterstützt. Obwohl die schnelle antidepressive Wirkung dieser von Ketamin ähnlich ist, sind die therapeutischen Effekte unterschiedlich. Bei Ketamin halten diese also typischerweise einige Tage bis 2 Wochen an, während die aktuelle Studie zeigte, dass das klinisch signifikante Ansprechen des Antidepressivums auf die Psilocybin-Therapie mindestens 4 Wochen anhielt.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig