Capsaicin in Chili schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs

Autor: Charlie Meier

Personen, die scharfe Paprika beziehungsweise Capsaicin in Chili konsumieren, leben möglicherweise länger. Laut neuen Forschungsergebnissen verringert dieser Inhaltsstoff möglicherweise deutlich das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs zu sterben. Dies geht aus vorläufigen Untersuchungen hervor, die auf den Scientific Sessions 2020 der American Heart Association vorgestellt werden sollten.

Wie wirkt sich Capsaicin in Chili aus?

capsaicin in chili als wichtige komponente in der gesunden ernährung für längeres leben

Frühere Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Chilischoten aufgrund von Capsaicin in Chili eine entzündungshemmende, antioxidative, krebshemmende und blutzuckerregulierende Wirkung hat. Dieser Wirkstoff verleiht dem Gericht eine charakteristische milde bis intensive Würze. Um seine Auswirkungen auf die Mortalität aller Ursachen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu analysieren, untersuchten die Forscher 4729 Studien. Diese stammen aus fünf weltweit führenden Gesundheitsdatenbanken (Ovid, Cochrane, Medline, Embase und Scopus). Ihre endgültige Analyse umfasst vier große Studien, die Ergebnisse für Teilnehmer mit Daten zum Konsum von Chilischoten enthielten. Die Forscher verwendeten die Gesundheits- und Ernährungsdaten von mehr als 570 000 Personen in den USA, Italien, China und dem Iran. Sie verglichen die Ergebnisse derjenigen, die Chilischoten konsumierten, mit denjenigen, die sie selten oder nie aßen. Im Vergleich zu den letzteren, ergab die Analyse, dass Personen, die Chili aßen, folgende Zustände aufwiesen.

  • Eine Verringerung der kardiovaskulären Mortalität um 26 %.
  • 23 % weniger Todesfälle aufgrund von Krebserkrankungen.
  • Relative Reduktion der Gesamtmortalität und der Sterblichkeitsraten mit 25 %.

frau mit weißen zähnen beißt an rote chilischote

Die Autoren waren überrascht, dass in diesen zuvor veröffentlichten Studien der regelmäßige Verzehr von Chili mit einer allgemeinen Risikoreduzierung aller Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebssterblichkeit verbunden war. Dies zeigt also, dass Ernährungsfaktoren eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit spielen können. Die genauen Gründe und Mechanismen, die dieses Ergebnis erklären könnten, sind derzeit jedoch nicht bekannt. Daher ist es unmöglich, schlüssig zu sagen, dass der Verzehr von mehr Chilischoten das Leben verlängern und Todesfälle verringern kann. Dies gilt insbesondere bei Herz-Kreislauf-Faktoren oder Krebs. Mehr Forschung und vor allem Beweise aus randomisierten kontrollierten Studien sind also erforderlich, um diese vorläufigen Ergebnisse zu bestätigen.

Hinweise der Studienautoren

scharfe paprika oder lange chilishoten formen ein herz als symbol gegen kardiovaskuläre erkrankungen

Die Studie weist jedoch mehrere Einschränkungen auf. Die vier untersuchten Studien enthielten begrenzte spezifische Gesundheitsdaten zu Personen oder anderen Faktoren, die solche Ergebnisse beeinflusst haben könnten. Außerdem stellten die Forscher fest, dass die Menge und Art des konsumierten Capsaicin in Chili in den Studien unterschiedlich war. Dies machte es also schwierig, Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, wie viel, wie oft und welche Art des Konsums mit gesundheitlichen Vorteilen verbunden sein kann. Die Forscher analysieren weiterhin ihre Daten und hoffen, das vollständige Papier bald veröffentlichen zu können.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig