Ursprüngliche Ernährung – Diäten der Vorfahren schützen vor Diabetes?

Autor: Charlie Meier

Steigende Raten von Fettleibigkeit, Herzerkrankungen und Diabetes könnten nach neuen Forschungen durch eine ursprüngliche Ernährung verhindert werden. Das Problem ist so verbreitet, das es schon in allen Teilen der Welt seit Jahrzehnten zunimmt. Schätzungen zufolge waren 2016 weltweit fast 2 Milliarden Erwachsene übergewichtig oder fettleibig. Eine Theorie, die dahinter steckt, warum Adipositas so stark gestiegen ist, besagt, dass sich das, was Menschen essen, über Jahrtausende entwickelt hat, um eine bestimmte Diät zu verarbeiten. Diese stimmt jedoch nicht mehr mit der ursprünglichen Ernährungsweise überein. Das Testen dieser Theorie ist also das Ziel einer neuen Studie, die in der Zeitschrift Science Advances zu lesen ist.

Gute Gründe für eine ursprüngliche Ernährung

ursprüngliche ernährung des menschen aus gemüse beugt adipositas vor

Die Studie befasste sich also mit den Turkana-Menschen, einer Bevölkerung aus dem Nordwesten Kenias. Deren Vorfahren unterscheiden sich von denen, die noch immer einen traditionellen Subsistenz-Lebensstil verfolgen und sich moderner ernähren. Dies gab den Wissenschaftlern einen einzigartigen Einblick in die direkten Auswirkungen der Umstellung auf eine ursprüngliche Ernährung. Diese entspricht also dem, was viele menschliche Vorfahren aßen. Darüber hinaus sind diese die Arten von Lebensmitteln, die ein Großteil der Welt heute isst. Die Forscher untersuchten 1226 erwachsene Turkana an 44 Standorten. Sie stellten fest, dass diejenigen, die immer noch ihren traditionellen pastoralen Lebensstil leben, bei allen 10 Biomarkern für Gesundheit, einschließlich der Kardio- und metabolischen Gesundheit, hohe Werte erzielten. Diejenigen, die in Städten lebten, hatten jedoch schlechtere gesundheitliche Biomarker, einschließlich höherer Raten von Fettleibigkeit, Herzerkrankungen, Diabetes und hohem Blutdruck.

verarbeitete lebensmittel ungesund für herz und verursachend diabetes und fettleibigkeit

Wenn man einen traditionellen Lebensstil verfolgt, einschließlich der traditionellen Ernährung, gibt es nicht viel zu essen. Auf diese Weise wird der Körper so aufgebaut, dass er Energie speichert, um sich auf eine zukünftige Zeit vorzubereiten, in der Lebensmittel möglicherweise knapp sind. Die meisten Diäten der Ahnen waren wahrscheinlich pflanzlicher als beim Turkana-Stamm. Asiaten haben beispielsweise Lebensmittel gegessen, bei denen der Stall seit Jahrhunderten Reis ist. Die Inkas aßen meistens Kartoffeln, während für Mayas und Azteken die Hauptgerichte Mais enthielten, und alte Ägypter Weizen verzehrten. Laut den Studienautoren besteht also der Hauptunterschied darin, dass der moderne Mensch heutzutage hauptsächlich verarbeitete Lebensmittel konsumiert. Diese enthalten in der Regel mehr Salz, Kalorien und Fett, aber weniger Ballaststoffe und andere Nährstoffe. Die letzteren sind nämlich für so eine optimale Gesundheit erforderlich.

Änderungen in der Lebensweise

gesunde ernährung mit avocado und naturprodukten verhindert herzerkrankungen

Menschen haben sich mit der Entwicklung von Technologien zur Herstellung und Einsparung von Lebensmitteln so schnell entwickelt, dass ihre Vorfahren nichts hätten tun können. Diese schnelle Veränderung gab dem Körper also keine Zeit, sich an den neuen Essstil oder die verschiedenen Chemikalien und Zusatzstoffe anzupassen. Diese werden heutzutage in alltäglichen Lebensmitteln verwendet. Wenn etwas aus der Studie in Turkana herausgenommen werden kann, dann, dass moderne Diäten näher an die ursprüngliche Ernährung der Vorfahren herangeführt werden sollten. Letztendlich bedeutet dies, den Ratschlägen der Angehörigen der Gesundheitsberufe seit langem zu folgen. Darüber hinaus weisen die Autoren der Studie auf den Konsum von mehr Vollkornprodukten, Bio-Obst und -Gemüse, Fleisch von grasgefütterten Tieren und gesunden natürlichen Fetten wie Olivenöl und Avocadoöl hin. Mehr Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sowie gesunde Fette zu essen, ist bereits das Fundament vieler gesunder Diäten. Unter ihnen sind Low Carb, Vollwertkost, mediterrane Ernährung und Paleo Diät, um nur einige zu nennen.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig