Was um einen Baum pflanzen? Gartengestaltung mit Bodendeckern, Blumen und Blattschmuckstauden

Von Olga Schneider

Ein Baum sorgt für Schatten, lockt Vögel in den Garten und bietet Sichtschutz. Der Bereich um den Baum stellt allerdings eine große Herausforderung vor den Hobby-Gärtner. Vor allem Flachwurzler und Schattenspender sind nicht einfach zu unterpflanzen. Welche Pflanzen um einen Baum gut gedeihen und wie Sie sie richtig in Szene setzen, verraten wir Ihnen im Artikel.

Gartengestaltung um einen Baum: Grundlegendes zur Unterpflanzung von Gehölzen

Was um Baum pflanzen Tipps für Gartengestaltung um Gehölze

Die Gartengestaltung um einen Baum ist keine leichte Aufgabe. Denn die Blumen, die Bodendecker und die Blattschmuckstauden, die unter Bäumen wachsen, müssen einiges aushalten. Einem trockenen, nährstoffarmen Boden,  einem schattigen Standort und der starken Wurzelkonkurrenz können nur die wenigsten Pflanzen trotzen. Wer sich allerdings an mehrere Grundregeln hält, kann selbst diesen tristen Bereich in ein blühendes und grünes Paradies verwandeln.

Welche Pflanzen rund um den Baum pflanzen: Tiefwurzelnde Gehölze unterpflanzen

welche pflanzen rund um den Baum pflanzen tiefwurzelnde Gehölze unterpflanzen

Zu den Tiefwurzlern gehören die Eiche, die Eibe, die Esche, die Linde, die Robinie, bestimmte Bergahornsorten sowie die meisten Nadelbäume und einige Obstbäume wie die Esskastanie und die Birne. Sie gehen in die Tiefe und holen aus unteren Bodenschichten Wasser und Nährstoffen. Daher sind diese Gehölze keine Konkurrenz für Blumen und Bodendecker. Dementsprechend gibt es viel mehr Pflanzen, die sich gut für die Gartengestaltung um einen Baum eignen.

Pflanzen um einen Baum herum pflanzen: Flachwurzler

Gartengestaltung um Baum Tipps wie Gehölze unterpflanzen

Die Flachwurzler sind Gehölze, die ihre Wurzeln nicht nur in die Tiefe, sondern auch in die Breite ausbreiten. Typische Vertreter sind die Fichte, die Douglasie, die Weide und die meisten Obstbäume (die Kirsche, der Apfel). Diese Bäume sind sehr schwer zu unterpflanzen, denn je nach Baumart herrscht 2 bis 5 Meter um den Baum herum eine große Konkurrenz um Wasser und Nährstoffe. Die Wurzeln, die sich in den oberen Bodenschichten befinden, können zudem die Ausbreitung der anderen Pflanzen verhindern. In diesem Fall bietet ein Trick einen Ausweg: Ein Hochbeet um den Baum anzulegen.

Blattschmuckstauden und Bodendecker um einen Baum pflanzen

Bodendecker unter Baum pflanzen Ideen


Blattschmuckstauden und Bodendecker bieten eine einfache Lösung für den anspruchsvollen Bereich um einen hohen Baum. Für den Bereich unter Bäumen mit einer ausladenden Krone kommen je nach Lichteinfall verschiedene Pflanzen infrage. Falls wenig direkte Sonneneinstrahlung dorthin reicht, eignen sich folgende Bodendecker und Blattschmuckstauden:

  • Funkien sind die Klassiker unter den Stauden für Halbschatten und Schatten schlechthin. Sie gedeihen am besten direkt neben dem Baumstamm, der Randbereich erweist sich als ungünstig.
  • Die Teppichmispel breitet sich schnell aus. Mit ihren weißen Blüten, roten Beeren und immergrünen Blättern ist sie das ganze Jahr ein Blickfang.
  • Das Blaue Immergrün ist eine blühende, teppichbildende Pflanze für schattige Standorte.
  • Der Knotige Storchschnabel ist ein schattenverträglicher Bodendecker, der sich für die Unterpflanzung von Bäumen gut eignet.

Bodendecker und Blattschmuckstauden unter Baum pflanzen

  • Die Bunte Japan Segge gedeiht sowohl im Halbschatten, als auch im Schatten.
  • Der Frauenmantel ist die perfekte Pflanze für Beeteinfassungen unter Gehölzen.
  • Manche Elfenblume-Sorten eignen sich ebenfalls zum Unterpflanzen von Gehölzen.

Blattschmuckstauden und Bodendecker unter Baum Gehölze unterpflanzen


Diese Pflanzen gedeihen gut im Halbschatten:

  • Der Storchschnabel „Rozanne“ ist ein lila blühender Bodendecker mit besonderem Charme.
  • Der Schlangenknöterich gedeiht am besten im Halbschatten, benötigt allerdings einen frischen bis mäßig feuchten Boden. Daher eignet er sich als Randbepflanzung.
  • Die Ausläuferbildende Waldsteinie bildet schöne gelbe Blüten im Frühling. Im Sommer ist sie dank ihrer großen grünen Blättern der perfekte Lückenfüller im Beet.
  • Farne sind, ähnlich wie die Funkien, eine beliebte Wahl zur Unterpflanzung für Gehölze. Der japanische Schmuckfarn sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch eine pflegeleichte Pflanze.

Wenn Sie Gehölze unterpflanzen, dann sollten Sie schattenliebende und trockenheitsverträgliche Bodendecker direkt um den Baumstamm pflanzen. Blattschmuckstauden und Ziergräser, die im Halbschatten gut gedeihen und einen mäßig frischen Boden bevorzugen, eignen sich als Umrandung.

Ein Beet unter einem Baum anlegen

Beet unter Baum anlegen Tipps für Pflanzen

Selbst wenn der Baum alt und groß ist, hat er eine schwache Stelle. Seine Wurzeln sind sehr empfindlich. Daher sollte der Hobby-Gärtner sehr vorsichtig vorgehen, wenn er ein Beet unter einem Baum anlegen möchte. Tiefwurzler sind keine große Herausforderung, dann kann man auch einen Spaten verwenden, um das Beet umzugraben. Es ist durchaus möglich große Blumen, blühende Bodendecker und Blattschmuckstauden aus anderen Bereichen des Gartens umzupflanzen.

Beet unter Baum anlegen Tipps für Pflanzen und Blumen

Handelt es sich um flachwurzelnde Gehölze, dann sollte man sehr vorsichtig sein. Die Baumwurzeln befinden sich meistens in der oberen Grundschicht und können leicht verletzt werden. Daher am besten komplett auf das Umgraben verzichten und die Löcher für die Pflanzen mit einer Kelle ausgraben. Dabei unbedingt eine Beschädigung der Wurzel und der Baumrinde vermeiden. Was die Pflanzen angeht, besser auf große Pflanzen verzichten und stattdessen Jungpflanzen einpflanzen. Während der Wachstumsphase werden sich diese dem Gehölz anpassen.

Hochbeet unter einem Baum anlegen

Hochbeet unter Baum anlegen Gehölze unterpflanzen Ideen

Sie möchten den Bereich um einen flachwurzelnden Baum bepflanzen und haben sich entschieden, ein Hochbeet unter den Baum anzulegen? Dann sollten Sie vor allem sicherstellen, dass die Wurzeln ausreichend Sauerstoff bekommen können. Jeder Baum wird durch seine Faserwurzeln mit Sauerstoff versorgt. Ein Hochbeet erweist sich nur dann als problematisch, wenn die Erde sehr verdichtet ist. Dann kann kein Sauerstoff in die Wurzeln darunter gelangen. Daher sollten Sie beim Anlegen darauf achten, dass der Boden luftig und locker ist. Oft wird zudem eine Beeteinfassung aus Steinen oder Holz um das Hochbeet gebaut. Wenn diese niedrig ist (also um die 40 cm – 50 cm hoch), ist das kein Problem. Beim Anlegen eines Hochbeetes:

  • auf Wurzelsperre verzichten.
  • den Boden locker und luftig halten.
  • das Hochbeet nicht höher als 60 cm bauen.
  • sollte eine Steinmauer bzw. Beeteinfassung aus Holz nicht höher als 40 – 50 cm sein.
  • sollte ein Durchmesser von maximal 3 Metern gewählt werden.

Ein blühendes Blumenbeet unter Baum anlegen

Beet unter Baum anlegen Tipps und Gestaltungsideen

Alternativ können Sie den Bereich unter dem Baum bepflanzen. Es gibt einige Blumen, die gut an halbschattigen und schattigen Standorten gedeihen und Trockenheit vertragen. Lassen Sie beim Pflanzen ausreichend Platz zwischen den einzelnen Blumen. Kombinieren Sie maximal 2-3 Sorten mit ähnlichen Ansprüchen an Standort und Boden. Die blühenden Bodendecker bzw. die niedrigsten Blumen eignen sich als Randbepflanzung. In die Mitte des Blumenbeetes kommen hohe Blumen und direkt um den Baumstamm können Sie sich für trockenverträgliche niedrige Sorten entscheiden.

Einjährige oder mehrjährige Blumen um den Baum pflanzen?

Blumen um Baum pflanzen Tipps für passende Pflanzkombinationen

Es gibt zahlreiche Blumenarten, die sich zur Unterpflanzung von Gehölzen eignen. Allerdings stellt sich für den Hobby-Gärtner oft die Frage, ob er sich für einjährige oder mehrjährige Pflanzen entscheiden soll. Die beiden Varianten haben Vor- und Nachteile.

Wählen Sie einjährige Blumen und Knollenblumen für flachwurzelnde Bäume, denn sie bilden flache Wurzeln und die Konkurrenz mit dem Baum ist nicht so groß.

Für Tiefwurzler können Sie mehrjährige Blumen nehmen, denn so müssen Sie nicht jedes Jahr das Blumenbeet erneut bepflanzen.

Welche Blumen unter Baum pflanzen

Blumen und Bodendecker im Hochbeet unter einem Baum pflanzen

  • Das Buschwindröschen toleriert einen frischen bis mäßig feuchten Boden und gedeiht am besten im Halbschatten. Daher eignet es sich als Umrandung des Blumenbeetes.
  • Der kanadische Blutwurz kann mit wenig Sonnenlicht auskommen und bevorzugt einen lockeren Boden. Er eignet sich zur Unterpflanzung von Laubbäumen.
  • Das kleine Immergrün ist eine der robusten Pflanzen, die sich unter Gehölzen wohlfühlen. Es passt sich den Standortlichtverhältnissen an, bevorzugt allerdings absonnige und halbschattige Standorte.

Hortensien unter Baum

Hortensien unter Baum pflanzen Ideen

Die Hortensien fühlen sich im Schatten eines hohen Baums wohl. Die Stauden peppen den Bereich mit ihren Blüten auf und sorgen selbst an schattigen Ecken für Blütenpracht. Je nach Sorte lässt sich die Hortensie mit anderen schattenliebenden Pflanzen wie Farnen kombinieren. Falls Sie sich für Hortensien entscheiden, pflanzen Sie sie direkt um den Baumstamm.

Lavendel um einen Baum pflanzen

Lavendem um Baum pflanzen im mediterranen Garten Olivenbaum

Der Lavendel gedeiht in trockenen und vollsonnigen Bereichen. In Einzelfällen ist es möglich, die mediterrane Pflanze auch an absonnige Standorte zu pflanzen. Allerdings ist nur selten der Bereich unter einem Laubbaum dafür geeignet. Stattdessen bieten wir eine Idee mit einem Kübelbaum. Der Olivenbaum hat ähnliche Ansprüche an Boden und Standort und wird im Kübel ziemlich hoch. Er hat eine ausladende Krone, die aber keinen dichten Schatten auf die Pflanzen wirft. Stellen Sie einfach die Kübelpflanze an einen sonnigen Ort im Garten zur Schau und pflanzen Sie rundherum Lavendel. Das Duo wird garantiert alle Blicke auf sich ziehen.

Pflanzen rund um den Baum: Ein paar außergewöhnliche Gestaltungsideen

Pflanzen rund um den Baum Kletterpflanzen

Zum Schluss kommen mehrere außergewöhnliche Ideen, was Sie rund um einen Baum pflanzen können:

1. Sie können ihre Bäume mit blühenden Kletterpflanzen begrünen. Die Prunkwinde ist dabei der absolute Klassiker. Aber auch einige Clematis-Sorten eignen sich gut dafür. Zuerst sollten Sie sich sicherheitshalber im Gartencenter beraten lassen, denn Kletterpflanzen sollten grundsätzlich nur an gesunde und hohe Bäume gesetzt werden.

2. Sie haben einen jungen Baum gepflanzt? Dann verzichten Sie auf eine Unterpflanzung und legen Sie den Bereich um den Baum in den ersten Jahren nur mit einer Mulchschicht aus.

Pflanzen um Baum herum Steingarten mit Ziergräsern anlegen

3. Bestimmte Baumarten eignen sich zum Einsatz im Steingarten. Den Bereich um den Baum sollten Sie dann sparsam begrünen. Ziergräser und Bodendecker können die Lücken zwischen den Steinen ausfüllen.

Der Bereich um einen Baum stellt eine große Herausforderung vor den Hobby-Gärtner. Aber mit guter Planung kann selbst eine kahle schattige Ecke in ein Blütenparadies verwandelt werden. Wichtig ist vor allem, dass der Baum nach der Unterpflanzung gesund bleibt. Achten Sie beim Bepflanzen darauf, dass Sie die Wurzeln und die Rinde nicht verletzen. Denn Schnittstellen machen gerade Jungbäume anfällig für Pilze und andere Krankheiten. Lassen Sie den Baum am besten 2-3 Jahre ohne Unterpflanzung, damit er sich an den Standort gewöhnen kann. Erst dann können Sie Jungpflanzen mit ähnlichen Ansprüchen an Boden und Feuchtigkeit setzen. Was die Pflege angeht, sind die meisten Pflanzen für Schattenbereiche ziemlich anspruchslos. Sie brauchen sie weder zu düngen, noch zu gießen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig