Was wir abends besser nicht essen sollten, laut Schlafexperten

Von Ramona Berger

Schlaf ist entscheidend für Ihr allgemeines Wohlbefinden und spielt eine Schlüsselrolle bei wichtigen Funktionen wie Muskelwachstum und -regeneration, Immunfunktion und Gedächtnis. Neue Forschungsergebnisse deuten sogar darauf hin, dass ein Mangel an qualitativ hochwertigem Schlaf das Risiko für bestimmte Erkrankungen wie Demenz und Herzversagen erhöhen kann. Die Frage ist: Was sollten Sie abends nicht essen, um eine gute Nachtruhe zu bekommen? Abgesehen davon, dass Sie koffeinhaltige Getränke wie Kaffee einige Stunden vor dem Schlafengehen meiden sollten, gibt es auch andere Getränke, die Sie weglassen sollten? Hier sind die schlimmsten Lebensmittel laut Schlafexperten, die man vor dem Schlafengehen zu sich nehmen kann.

Diese Lebensmittel sollten Sie abends nicht essen

Diese Lebensmittel können den Schlaf stören

Eines der schlimmsten Dinge, die Sie vor dem Schlafengehen essen können, ist jedes Nahrungsmittel, das Magen-Darm-Beschwerden auslösen kann, so Michael Breus, klinischer Psychologe und Schlafspezialist. Für viele Menschen sind das scharf gewürzte Speisen oder Auslöser von Allergien und Unverträglichkeiten, was dazu führen kann, dass Sie sich aus Unbehagen im Bett hin und her wälzen und letztendlich Ihren Schlaf stören.

„Aber der größere Übeltäter, der weniger bekannt ist, ist die Schwankung des Blutzuckers, die ein Aufwachen in den frühen Morgenstunden verursacht“, sagt er. „Kohlenhydrate machen im Allgemeinen schläfrig, weil sie den Serotoninspiegel in die Höhe treiben.“

Jede Nacht – unabhängig davon, ob Sie schlafen oder nicht – steigt Ihr Blutzuckerspiegel aufgrund des zirkadianen Rhythmus, auch bekannt als die innere Uhr des Körpers, die den Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert. Der Blutzuckerspiegel steigt auch im Schlaf an. Blutzuckerschwankungen, die über Nacht und während des Schlafes auftreten, sind normal und für die meisten gesunden Menschen kein Grund zur Sorge.

Schokotorte nach Abendessen besser nicht essen

Aufgrund der Anfälligkeit des Körpers für Blutzuckerschwankungen während der Nacht, sollten Sie alle zuckerhaltige Lebensmittel oder Getränke (einschließlich Alkohol) abends vor dem Schlafengehen vermeiden, fügt Teralyn Sell, Psychotherapeutin und Expertin für Gehirngesundheit, hinzu.

Sowohl zuckerhaltige Lebensmittel als auch Alkohol können milde Symptome einer reaktiven Hypoglykämie verursachen, bei der der Blutzuckerspiegel innerhalb von vier Stunden nach dem Verzehr einer kohlenhydratreichen Mahlzeit absinkt. Zu den milden Symptomen gehören Hunger, Übelkeit, Nervosität und Zittrigkeit – all das kann letztendlich Ihre Schlafqualität beeinträchtigen. Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel „Kohlenhydrate vorm Schlafen gehen: Wie schlecht ist es wirklich?

„Wenn der Blutzuckerspiegel durch Zucker oder durch Nicht-Essen zu niedrig wird, wird Adrenalin ausgeschüttet“, sagt Sell. Adrenalin, auch bekannt als das „Kampf- oder Flucht“-Hormon, ist der Grund, warum Sie sich die ganze Nacht über unruhig fühlen können, da es als Reaktion auf stressige oder aufregende Situationen ins Blut freigesetzt wird.

Alkohol kann den Schlaf stören

Spaghetti und Wein ist keine gute Wahl für spätes Abendessen

„Sie werden bemerken, dass Sie wegen des Adrenalinrausches infolge einer reaktiven Hypoglykämie nicht tief schlafen oder um 2 Uhr morgens wach werden“, fügt Sell hinzu. „Obwohl Alkohol Ihnen beim Einschlafen helfen kann, stört er die Schlafphasen, sodass Sie nicht so tief schlafen können.“

Genauer gesagt, kann Alkohol die wichtigste Schlafphase, den REM-Schlaf (von Englisch Rapid Eye Movement) sabotieren. Während eines achtstündigen Schlafes kommt man normalerweise vier bis fünf Mal in den REM-Schlaf. Wenn Sie jedoch vor dem Schlafengehen Alkohol trinken, kann er den REM-Schlaf hemmen und dazu führen, dass Sie sich beim Aufwachen groggy und übermäßig schläfrig fühlen.

Wenn Sie also früh für eine wichtige Business-Präsentation oder ein anstrengendes Training aufwachen müssen, sollten Sie es vermeiden, einige Stunden vor dem Schlafengehen scharf gewürzte Speisen oder ein zuckerhaltiges Dessert zu essen oder zumindest auf Wein oder Likör dazu zu verzichten, um sicherzustellen, dass Sie einen guten Schlaf bekommen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig