Alzheimer vorbeugen mit Ernährung – Mediterrane Diät schützt das Gehirn

Von Anne Seidel

Dass man vorbeugend für eine gute Gehirngesundheit Rätsel lösen und sein Gehirn fit halten soll, ist eigentlich jedem bekannt. Doch viele unterschätzen den Einfluss gesunder Lebensmittel. Denn Sie können auch Demenzkrankheiten wie Alzheimer vorbeugen mit Ernährung! Das sollten Sie konsumieren, um das Alzheimer-Risiko zu senken:

Alzheimer vorbeugen mit Ernährung

Alzheimer vorbeugen mit Ernährung - Welches Essen ist gut

Die richtigen Lebensmittel stimulieren die Fettverbrennung, machen Haut und Haare schön und helfen beim Muskelaufbau – alles Dinge, die die meisten von uns bereits wissen. Vergessen Sie aber nicht, dass eine gesunde Ernährungsweise auch Krankheiten vorbeugen kann. Eine Studie aus der Zeitschrift Neurology hat nun herausgefunden, dass eine ganz bestimmte Diät auch die kognitive Gesundheit verbessern kann und somit Alzheimer verhindern könnte.

Demenz vermeiden mit einer gesunden Ernährungsweise aus dem Mittelmeerraum

Es handelt sich um die mediterrane Diät. Experten der Mayo Clinic heben hervor, dass bei dieser Diät viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Fette im Mittelpunkt stehen. In der Studie wurde diese Ernährungsweise an 343 Menschen mit Alzheimer-Risiko getestet. Man verglich diese Teilnehmer mit 169 Personen, bei denen kein erhöhtes Risiko bestand. Das Ergebnis zeigte, dass die mediterrane Diät einen Schutz gegen Gedächtniserkrankungen darstellt. Man kann also Alzheimer vorbeugen mit Ernährung.

Wie die mediterrane Ernährungsweise schützt

Alzheimer vorbeugen mit Ernährung - Die Mittelmeerdiät schützt vor Demenzkrankheiten

Zwei Proteine sind für die Entwicklung von Demenzerkrankungen verantwortlich – Amyloid und Tau. Diese verklumpen und verwirren sich zu Plaque, was die Funktion der Gehirnzellen stört, so das National Institute of Aging. Die Studienteilnehmer, die sich mediterran ernährten, wiesen eine geringere Menge dieser Proteine im Gehirn vor. Man kann also Alzheimer vorbeugen mit Ernährung, aber auch anderen Demenzerkrankungen.

„Unsere Studie legt nahe, dass eine Ernährung, die reich an ungesättigten Fetten, Fisch, Obst und Gemüse sowie arm an Milchprodukten und rotem Fleisch ist, Ihr Gehirn tatsächlich vor dem Proteinaufbau schützen kann, der zu Gedächtnisverlust und Demenz führen kann“, so der Autor der Studie Tommaso Ballarini vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE).

„Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass es möglich ist, die Kontrolle über Ihre Gehirngesundheit zu übernehmen, aber diese Studie zeigt uns genau das“, fügt Richard Isaacson Direktor der Alzheimer-Präventionsklinik bei Weill Cornell Medicine und des New Yorker Presbyterian Hospital, der nicht an der Studie beteiligt war, hinzu.

Mediterran essen – gesund leben

Mediterrane Diät wirkt sich positiv auf die Gehirngesundheit aus


Sie können nicht nur Alzheimer vorbeugen mit Ernährung dieser Art. Die Mittelmeerdiät kann auch das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall, bestimmte Krebsarten wie Darm- und Brustkrebs sowie für Typ-2-Diabetes verringern. Auch gegen Depressionen erweist sie sich als sehr vorteilhaft.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig