Demenz vorbeugen: Lebenslanges Lernen trainiert das Gehirn

von Olga Schneider
Werbung

Vorbeugung Alzheimer Gedächtnis lesen neue Sprache lernen

Demenz vorbeugen
Nachrichten

Cara Delevingne und Ashley Benson: Romantische Hochzeit in Las Vegas?

Model Cara Delevingne und Freundin Ashley Benson haben doch nicht in Las Vegas in der vergangenen Woche geheiratet? Kaum sind die Verlobungsgerüchte vorbei,

Jedes Jahr erkranken mehr als 40. 000 Menschen an Alzheimer. Mit zunehmendem Alter steigt auch das Demenz-Risiko. Die Krankheit kann nicht geheilt werden und die zur Zeit verfügbaren Medikamente können den meisten Patienten nur bedingt helfen. Ärzte und Wissenschaftler weisen immer wieder auf bestimmte Vorbeugungsmaßnahmen hin, die uns effektiv vor Demenz schützen können. Dabei spielen nicht nur eine gesunde Ernährung und viel Bewegung eine wichtige Rolle. Es ist auch sehr wichtig, geistig rege zu bleiben. Wer sein Gehirn also trainiert, der kann effektiv Demenz vorbeugen.

Demenz vorbeugen: Geistig fit bleiben

Mathematische Aufgaben, Puzzles, kreative Hobbys: Forscher bieten zahlreiche Methoden für Hirn-Training. Eine neue Studie der Universität in Tampa, Florida forscht die Wirkung der unterschiedlichen Methoden auf die kognitiven Fähigkeiten. Über 2500 Menschen über 70 Jahren wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe machte Gedächtnisübungen, die zweite – Übungen, die logisches Denken fördern und die dritte trainierte ihre Reaktionsschnelligkeit. Die Ergebnisse wurden mehrmals im Laufe einer 10-jährigen Periode ausgewertet und mit dieser der Kontrollgruppe verglichen. Die Wissenschaftler konnten feststellen, dass die Übungen, die das logische Denken und das Gedächtnisvermögen der Probanden förderten, wenig effektiv als Vorbeugungsmaßnahmen waren. In der Versuchsgruppe, wo die Reaktionsschnelligkeit geübt wurde, wurde das Alzheimer-Risiko nach 10 Jahren um 30% verringert.

Neue Sprachen lernen

Alzheimer Prävention Gedächtnisübungen Computer Demenz

Werbung

Auch mit zunehmendem Alter sollte man weiterhin sozial aktiv bleiben. Soziale Kontakte halten das Gehirn in Schwung, bieten Abwechslung im Alltag und fördern ebenfalls das Lernvermögen. Eine weitere gute Idee ist der Kultururlaub: So lernt man auch während des Urlaubs etwas Neues und fördert sein Gedächtnisvermögen.

Zur Studie der Forscher in Tampa, Florida

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.