Moderne Materialien für deinen Industrial Style: Holz, Beton und Stahl als Akzente im Interieur

Von Olga Schneider

Gemütlich, mondän, Vintage oder reduziert – heutzutage sind die Einrichtungsstile so vielfältig, dass man dabei leicht den Überblick verlieren kann. Bestes Beispiel ist Hygge. Bei diesem Stil geben Gemütlichkeit und Wärme den Ton an. Allerdings ist dieses Design nicht unbedingt etwas für jeden. Wer es hingegen lieber kühler und moderner mag, sollte den Industrial Look genauer unter die Lupe nehmen. Damit verleiht man jeder Wohnung oder jedem Haus eine coole Loft-Atmosphäre. Die Hauptmaterialien sind dabei häufig Beton und Stahl. Wie du den Loft-Look und Industrial-Style auch in deine eigenen vier Wände zauberst, haben wir an dieser Stelle für dich zusammengefasst.

Was bedeutet eigentlich Industrial Style?

Essplatz im Industrial Style einrichten Möbel aus Metall und Holz

Grob gesagt, lässt sich festhalten, dass sich der Industrial Style an die Zeit der Industrialisierung anlehnt. Die Wohnung oder das Haus soll den Look einer alten Fabrikhalle widerspiegeln. Dazu gehört natürlich viel Metall, insbesondere Stahl, sowie Beton. Aufgetaucht ist dieser Einrichtungsstil erstmals, nachdem viele ehemalige Fabrikhallen schlossen und anschließend zu Wohnräumen umfunktioniert wurden. Das Loft, wie wir es heute kennen, entstand. Die teils harte und schroffe, aber zugleich offene Architektur wurde zum Markenzeichen dieses Looks. Alte Maschinen und Geräte dienten als Deko.

Industrial Style: Alte Fabriken und offene Räume eignen sich gut

Deko im Industrial Style für Wohnzimmer

Es müssen jedoch nicht unbedingt alte Lagerhallen und Fabrikgebäude sein – auch normalen Häusern oder Wohnungen kann man mit etwas Fingerspitzengefühl den Industrial Look überstülpen. Wichtig dabei ist, dass der vorhandene Wohnraum genügend Platz bietet.

Wohnzimmer im Industrial Style einrichten Tipps

Denn ein großes und offenes Raumkonzept ist für den Industrial Style essenziell, genauso wie hohe Decken für mehr Luftigkeit. Verfügst du beispielsweise über einen offenen Wohnbereich, etwa mit Küche, Wohn- und Esszimmer in einem, dann wirst du diesen Einrichtungsstil relativ gut umsetzen können.

Schiebetüren und Rolltore für drinnen und draußen

Türe im Industrie Stil aus Metall und Glas


Bauherren haben mehr Gestaltungsfreiheit und können sich jene Elemente des Looks herauspicken, die ihnen zusagen. Anstatt normale Türen können beispielsweise Schiebetüren und Rolltore genutzt werden. Hierfür eignen sich Tore aus widerstandsfähigem Material, die es mittlerweile in vielen verschiedenen Designs gibt, wobei sich manche eben auch am industriellen Aussehen orientieren. So hält der Industrial Style auch draußen Einzug.

Unverputzte Backsteinoptik sorgt für einen reduzierten Look

unbehandelte Ziegelwand im Schlafzimmer einrichten

Bei den Wänden setzt man meist auf Ursprünglichkeit. Sie werden daher nicht selten unverputzt gelassen und so zum besonderen Hingucker. Oft sind sie in einer Backsteinoptik gehalten oder der graue, schlichte Beton darf im Fokus stehen. Insgesamt wirkt dadurch alles sehr roh und reduziert. Als Bodenbelag sehen wir häufig ebenfalls Beton oder Sicht-Estrich, aber auch dunkles Holz oder PVC eignen sich gut. Kork oder Teppich sind hingegen tabu. Beides hätte man früher während der Zeit der Industrialisierung nicht in den Fabriken vorgefunden, da diese Materialien einfach zu unpraktisch für Werksarbeit sind.

Erdige, leichte Farben nehmen sich bewusst zurück

Fabrikumbau geräumiges Schlafzimmer einrichten


Die Farben sind, genauso wie die Wände und Böden, eher reduziert gehalten. Die Farbpalette bewegt sich im erdigen, kühlen und schlichten Bereich. Dabei sind Grau, Schwarz und Weiß eigentlich immer passend. Aber auch Farbe in Form von Pastelltönen ist möglich, um den ein oder anderen Akzent im Wohnraum zu setzen. Vor allem leichte Grün- und Blautöne sind dabei beliebt. Oft lässt sich Braun noch mit dazu mischen, beispielsweise in Form von Holzmöbeln oder einer Ledercouch.

Typische Möbel aus Metall, Holz und Glas

Industrial Style einrichten Tipps für eine moderne Wohnung

Bei der Wahl der richtigen Möbel für deinen Industrial Look solltest du vor allem das jeweilige Material und die jeweilige Farbe im Blick haben, damit letztendlich alles miteinander harmoniert. Metall, Glas und unbehandeltes Holz passen gut zu diesem Stil. Natürlich finden auch Textilien Platz, etwa in Form einer Couch, Kissen oder einem kleinen Teppich, der einen Akzent auf dem sonst eher kühlen oder dunklen Boden setzt.
In deinem Wohnbereich könnte so zum Beispiel eine dunkelbraune Wildledercouch auf einem pastelligen Teppich alle Blicke auf sich ziehen. Davor könnte dann ein Beistelltisch aus dunklem Metall und Glas stehen. Klare Formen und Natürlichkeit beweisen, dass selbst der Industrial Look nicht unbedingt ungemütlich sein muss. Gerne können die Möbel secondhand sein und Gebrauchsspuren aufweisen. Das unterstreicht den Stil noch mehr.

Industrieleuchten in kühler Metalloptik

Beleuchtung im Indstrial Style für den Essplatz

Denken wir an Industrial Design, so tauchen unweigerlich auch sie in unserem Kopf auf: Industrieleuchten. Sie sind daher ein Muss in deiner Wohnung. Egal, ob es sich dabei um Decken- oder Standleuchten handelt – wichtig ist stets eine kühle Metalloptik. Bestens geeignet hierfür sind geschwärzte oder verchromte Materialien. Auch Spots oder Industriestrahler machen sich gut in deinem persönlichen Rückzugsort. Damit lassen sich einzelne Wände stärker hervorheben oder eine indirekte Beleuchtung umsetzen.

Vintage-Gegenstände und Rostiges als Deko

Vintage Deko in der Wohnung im Industrie Stil mit Vasen und Statuen

Bei den Accessoires und Deko-Gegenständen lautet die Devise beim Industrial Design: Weniger ist mehr. Versuche daher auch die Dekoration reduziert zu halten. Platzierst du dennoch einige Deko-Gegenstände, so spielt das Material dabei eine große Rolle. Mattes oder sogar rostiges Metall machen sich besonders gut. Auch Vintage-Elemente, wie eine alte Werkbank, peppen deinen Wohn- oder Arbeitsbereich auf und fügen sich nahtlos ins Gesamtbild ein.

Einrichtungstipps zusammengefasst

industrieller Wohnstil für Schlafzimmer unbehandelte Betonwände

Damit du bei deiner Planung nichts vergisst, haben wir die wichtigsten Punkte zu diesem Einrichtungsstil noch einmal zusammengefasst:
• Offene, luftige Räume und hohe Decken
• Beton- und Backsteinwände
• Boden aus Holz, Beton oder Estrich
• Generell viel Metall und unbehandeltes dunkles Holz
• Gebrauchte Möbel mit Vintage-Charme
• Kühle, erdige Farben
• Industrieleuchten sind ein Muss
• Reduzierte Deko
Wir wünschen dir viel Spaß beim Einrichten und Einleben in deinem neuen Rückzugsort im Industrial Style.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig