Elektrische Türschlösser im Test: Das können sie

Von Olga Schneider

Was für den einen ein verspielter Luxus für den Hauseingang ist, gilt für den anderen als zukünftiger Standard: elektrische Türschlosser. Die neuesten Modelle sind in unterschiedlichen Preisklassen und verschiedenen Varianten erhältlich. Fest steht: Öffnen und schließen können sie alle. Damit sind die Funktionalitäten solcher Türschlösser jedoch längst nicht ausgeschöpft.

Elektrische Türschlösser bieten Sicherheit und Komfort

elektrische Türschlosser bieten Sicherheit und sind funktional

Selbstverständlich handelt es sich bei einem elektrischen Schloss um Luxus, welches einen besonderen Komfort bietet. In diesem Punkt unterscheidet es sich nicht von anderen Smart Home Geräten. Trotzdem handelt es sich keineswegs um eine Spielerei für technisch affine Menschen. Es sind der Komfort und die Sicherheit, die überzeugen. Wer sich darüber informieren möchte, kann beim Schlüsseldienst nachfragen, wie etwa bei Schloss Pichler.

Elektrische Türschlosser Vorteile im Überblick

  • Smarte Schlösser lassen sich per App öffnen. Allerdings nicht nur von den Bewohnern: Auch dem Techniker, Freunden oder Familienmitgliedern kann man den Zugang erlauben – und zwar ganz bequem von unterwegs aus.
  • Wer zusätzlich eine Video-Türklingel montiert, streamt die Bilder direkt auf dem Smartphone oder der Smartwatch.
  • Haben die Kinder den Schlüssel vergessen? Kein Problem: Sie können die Haustür über ihren Fingerabdruck oder einen Zahlencode öffnen.
  • WLAN-Schlösser bieten einen weiteren Vorteil: Sie zeigen per App an, wer bereits zu Hause ist. So können Eltern beruhigt arbeiten, denn sie wissen, dass die Kinder wohlbehalten nach der Schule angekommen sind.

Das sind die Vorteile von elektrischen Türschlössern

Elektrische Türschlosser öffnen die Vorteile der Technik

Wer sich einmal für ein elektrisches Schloss entschieden hat, möchte es schnell nicht mehr missen. Das liegt vor allem an den zahlreichen Vorteilen der modernen Technik.

– Die Tür lässt sich per Bluetooth, Zahlencode, Fingerabdruck oder App öffnen, was das Kramen nach dem Schlüsselbund erübrigt.
– Die Berechtigung für den Zugang lässt sich von unterwegs verteilen.
– Der Nutzer kann die Funktionen wählen, die er wirklich braucht.
– Der alte Schlüssel bleibt funktionsfähig, für den Notfall ist also vorgesorgt.

Sicherheitsbedenken: Wie sicher sind smarte Türschlösser?

elektrische Türschlosser sind sie sicher smarte Modelle im Überblick


Jeder Bereich hat seine Vor- und Nachteile. Das gilt auch für technisch hochwertige Türschlösser. Deshalb legen Hersteller besonderen Wert auf eine sichere Verschlüsselung der Funkkommunikation. Trotzdem gibt es kein elektrisches Türschloss, das zu 100 Prozent vor Manipulation schützt. Dasselbe gilt natürlich auch für manuelle Schlösser.

Allerdings erschwert ein smartes Modell den Einbrechern ihr Vorhaben. Sie müssen zuerst die komplizierte Verschlüsselung knacken. Das ist zeitaufwendig und umständlich. Wer sich eine solche Mühe macht, hätte vermutlich auch bei einem klassischen Schloss keine Probleme mit dem Einbruch. Die größte Sicherheitslücke ist damit das Smartphone – wird es gestohlen, lässt sich auch die Tür ohne Weiteres öffnen.

Wer Bedenken wegen der WLAN-Verbindung hat, kann ein Modell mit Bluetooth wählen. In diesem Fall kommuniziert es direkt mit der Verbindung zum Smartphone.

Elektrische Türschlösser überzeugen mit ihrer Funktionalität

wie funktionieren elektrische Türschlösser und wie steuern

Wer sich für ein elektronisches Schloss entscheidet, sollte zuvor einen Blick auf die Funktionalität werfen. Nicht jedes Modell bietet dieselben Vorzüge.

  • App Steuerung: Manche Schlösser lassen sich bequem per App öffnen oder entriegeln sich automatisch, sobald das Smartphone in die Nähe kommt.
  • Zugangsberechtigung: Einem Fachmann oder Malermeister temporären Zutritt zu gestatten ist hin und wieder sinnvoll.
  • Smart Home Integration: Bei Smart Home kompatiblen Modellen können die Interaktionen aufeinander abgestimmt werden. So empfängt eine gemütliche Abendbeleuchtung oder Hintergrundmusik den Bewohner beim Betreten der Wohnung.
  • Funktionsfähiger Schlüssel: Abhängig von der Konstruktion lässt sich eine Kombination für den Zugang nutzen. Das bedeutet, man kann innen und außen einen Schlüssel einstecken, damit sich die Tür selbst bei Gefahr öffnen lässt.
  • Sprachsteuerung: Viele elektronische Schließzylinder lassen sich mittlerweile ähnlich wie Handys per Sprachassistent bedienen.

Auch die Mietwohnung lässt sich nachrüsten

Smarte Schlösser per App öfnnen und Zugang erlauben


Die meisten Anbieter haben mittlerweile ausgeklügelte Modelle entwickelt, mit denen sich das Schrauben, Klemmen und Kleben erübrigt. Das bedeutet, die Gegebenheiten vor Ort bleiben weitestgehend unangetastet. Auf diese Weise lässt sich selbst die Haustür der Mietwohnung mit einem komfortablen elektrischen Türschloss ausstatten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig