Kann man Holz im Pelletofen verbrennen? – Tipps zur Verwendung von Holzbrennstoffen in der Wintersaison

Von Charlie Meier

Im Prinzip kann man Holz im Pelletofen verbrennen und auch Holzpellets im Holzofen verwenden, aber in welcher Form ist dies möglich? Es sind beim Brennvorgang einige wichtige Faktoren zu beachten, um eine optimale Heizenergie zu produzieren und keine Festbrennstoffe zu verschwenden. In der Regel können Pelletöfen je nach Ofenmodell nur Pellets einer bestimmten Größe verbrennen. Darüber hinaus muss die Holznutzung in solchen Öfen eine bestimmte Konsistenz in Bezug auf den Energieeinsatz und die Art und Weise, wie es einem Feuer zugeführt wird, aufweisen. Um mehr darüber zu erfahren, finden Sie im Folgenden einige nützliche Informationen, die Ihnen helfen, das Brennmaterial nachhaltig zu verwenden.

Wie kann man Holz in Pelletofen verbrennen?

bei optimaler energienutzung mit naturmaterialien kann man holz im palletofen verbrennen in der heizzeit

Pelletöfen sind eine interessante Form von Kaminöfen und gelten als Festbrennstoffgeräte. Dies bedeutet, dass sie Wärme durch die Verbrennung von Festbrennstoffen mit echten Flammen erzeugen. Eines der Materialien, die man als Brennstoff für Pelletöfen verwendet, kann dementsprechend auch Holz sein. Es ist oft in Form von Holzspänen, aber herkömmliche Holzöfen verwenden Holzscheite als Brennstoffquelle. Welches Holz lässt sich also in Pelletöfen verbrennen? Man kann herkömmliches Brennholz zum Heizen in einem Pelletofen eher nicht verbrennen, weder in Form von Scheitholz noch in Form von Anzündholz. Normalerweise sollten Pelletöfen nur mit Holzpellets, die je nach Ofenmodell eine bestimmte Größe haben, funktionieren. Holz ist jedoch eines der Hauptmaterialien, aus denen ein Pellet für die Verwendung in einem Pelletofen besteht.

anzündholz in die brennkammer eines holzofens werfen und die erzeugten flammen noch mehr fördern

Pelletöfen verbrennen immer noch Holz als Material, aber der Brennstoff muss von einer bestimmten Art und Konsistenz sein. Dies liegt daran, dass Pelletöfen anders als Holzöfen funktionieren. Dies gilt insbesondere für die Art des Brennstoffs sowie für den Brennvorgang. In bestimmter Form kann man Holz im Pelletofen verbrennen, aber nicht mit traditionellen Mitteln wie Anzündholz und Scheitholz. Wie der Name schon sagt, verbrennen Pelletöfen Brennstoff in Form von Holzpellets. Solche Holzpelletöfen erzeugen immer noch Wärme aus Holz auf die gleiche Weise, wie ein Holzofen das Material verwendet, um Heizenergie zu produzieren.

Mögliche Brennstoffe für Pelletöfen

mit holzpellets beladener pelletofen als nachhaltige und kostengünstige alternative zu holzöfen im winter

Obwohl Pelletöfen technisch gesehen eine Form von holzbefeuerten Festbrennstoffgeräten wie ein Holzofen sind, können Brennholzscheite oder sogar kleine Anzündholzstücke darin nicht auf die gewöhnliche Art und Weise verwendet werden. Holzpellets sind eine komprimierte Form von Material, das normalerweise in Säcken mit einem bestimmten Gewicht zum Verkauf steht. Diese können aus verschiedenen Materialien bestehen, aber das Hauptmaterial ist Holz. Es besteht auch die Möglichkeit, Holzpellets selber zu machen, indem man diese aus Sägemehl, Spänen oder anderen Holzresten mit einer Pelletpresse herstellt. Ein Pellet erhält dadurch dementsprechend eine bestimmte Größe und Form.

in einer ecke neben kamin oder feuerstelle geordnete holzscheite im winter zum heizen verwenden


Warum lässt sich also traditionelles Brennholz schwer in einem Pelletofen verwenden? Zu den Hauptgründen, warum es in Form von Anzündholz oder Holzscheiten, wie sie in Holzöfen verwendet werden, nicht für Pelletöfen geeignet sind, gehören:

  • Der Brennraum ist zu klein.
  • Pelletöfen führen dem Feuer automatisch Brennstoff zu und benötigen diesen in einer bestimmten und gleichbleibenden Größe.
  • Der Festbrennstoff muss in einem Trichter gelagert werden, um verbrannt zu werden. Durch Öffnen der Tür lässt sich kein Brennstoff in den Ofen nachfüllen.
  • Eine motorisierte Schnecke, die nur eine bestimmte Brennstoffgröße aufnehmen kann, fördert die Holzpellets in die Brennkammer.

Optimale Energienutzung bei Pelletöfen

als moderne und umweltfreundliche variante kann man holz im pelletofen verbrennen und co2 neutral wohnen

Darüber hinaus sind Pelletöfen elektronische Geräte, die Strom benötigen, um zu funktionieren. Sie verfügen über eine Reihe elektronischer Komponenten, die alle von einem zentralen Bedienfeld aus zusammenarbeiten, um dem Feuer automatisch Brennstoff in Form von Pellets zuzuführen. Der Ofen passt selbst an, wie oft er Brennstoff in die Brennkammer schickt, basierend auf Informationen aus einer Reihe von Sensoren. Dies stellt sicher, dass die optimale Wärmemenge erzeugt und der Brennstoff so effizient wie möglich verbrannt wird. Die Brennkammer eines Pelletofens ist in der Regel viel kleiner und nimmt auf einem Pelletofen viel weniger Platz als bei einem herkömmlichen Holzofen ein.

aufbewahrung von pellets im keller und ein heizsystem erzeugt wärme im ganzen haus


Ein Pelletofen ist dennoch in der Lage, aus so wenig Brennstoff große Wärmemengen zu erzeugen. Dies liegt daran, dass die Pellets, selbst mit minimalem Feuchtigkeitsgehalt, komprimiert sind. Dadurch kann man Holz im Pelletofen verbrennen und auf kleiner Fläche viel Energie speichern. Diese Energie wandelt man dann in Wärme um. Darüber hinaus muss Brennstoff in Form von Pellets durch ein automatisiertes Liefersystem unter Verwendung eines internen Speicherbereichs, der als Trichter bekannt ist, und einer Schnecke in die Brennkammer eines Pelletofens geliefert werden, um eine optimale Energienutzung zu ermöglichen. Es wäre daher nicht möglich, herkömmliches Brennholz in Form von Scheitholz mit einem solchen System zu verwenden.

Kann man Pellets im Holzofen verbrennen?

durch umweltfreundliche verwendung kann man holz im pelletofen verbrennen auf eine nachhaltige weise

Holzpellets lassen sich in einem offenen Kamin, Feuerstelle oder Holzofen verbrennen, aber sie sind nicht einfach anzuzünden. Eine gute Möglichkeit besteht darin, einen kleinen Haufen Holzpellets mit Feuerzeugbenzin zu bedecken und anzuzünden. Sobald sie die Flamme fangen, brennen sie ziemlich gut. Dabei sollte man jedoch sicherstellen, dass genügend Pellets vorhanden sind, um eine schöne Hitze aufrechtzuerhalten. Überraschenderweise brennen Holzpellets tatsächlich besser als Holz, weil sie dichter sind. Wenn Holzpellets aber auch nur im Geringsten feucht sind, lassen sie sich nur sehr schwer in einem offenen Kamin oder einer Feuerstelle anzünden.

festbrennstoff aus gepresstem holz durch herstellung von holzpellets als alternative zu scheitholz zum heizen

Mit einem geeigneten Korb kann man ganz einfach die Vorteile der Verfeuerung von Holzpellets erleben, wobei 6 bis 8 kg für eine Ladung ausreichen sollten. Dementsprechend lassen sich die Pellets ganz einfach mit einem Feueranzünder und etwas Lampenöl anzünden. Nach dem Anzünden brennt die Menge je nach Sauerstoffversorgung des Holzofens oder der Feuerstelle 3 bis 4 Stunden. Die Holzpellets verbrennen sehr sauber und sparsam in einem Kamin oder Holzofen. Somit kann der Festbrennstoff eine nachhaltige und kostengünstige Alternative zu Brennholz sein. Durch den Einsatz von Pellets kann man auch komplett CO₂-neutral heizen. Hier ist eine kurze Anleitung, die den Vorgang veranschaulichen soll.

Einfache Schritte befolgen und Holzpellets im Holzofen verwenden

eine mischung aus kohle und holzpellets in holzöfen oder kamin

  1. Um Pellets in einem Holzofen oder Feuerstelle zu verwenden, ist möglicherweise auch Scheitholz nötig.
  2. Die Holzscheite vorbereiten und voneinander trennen.
  3. Jeden Stamm mit Pellets beladen, nachdem die Stränge entfernt sind.
  4. Sonstige brennbare Materialien aus dem Bereich entfernen und sicherstellen, dass die Oberfläche gerade ist.
  5. Holzpellets zum Anzünden des Feuers einstellen und sie so auf den Stützen anordnen, dass Luft um sie zirkulieren kann.
  6. Das Feuer starten und eine Weile brennen lassen. Die Holzpellets werden angezündet und beginnen zu brennen.

einen modernen kamin im wohnzimmer mit rustikalem design verwenden und im winter mit holz heizen

Die Holzpellets in den Ofen- oder Kaminscheiten ermöglichen ein vollständiges Verbrennen und hinterlassen keine Kohlen und wenig Asche, die unbeaufsichtigt eine Brandgefahr darstellen kann. Nachdem die Holzscheite abgekühlt sind, sollte die verbleibende Asche weg, bevor die nächste Ladung verwendet wird. Aufgrund ihres Herstellungsverfahrens und der verwendeten Materialien sind Holzpellets auch eine gute Energiequelle zum Kochen mit Holzofen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig