Freche Mode für kleine Frauen ab 60: Was ist erlaubt und was zu viel des Guten? Finden Sie es heraus!

Von Anne Seidel

Vorbei sind die Zeiten, in denen ältere Damen sich vor Ihrem Alter schämen und wie ein Mauerblümchen langweilige Kleidung tragen mussten! Peppig soll es heutzutage sein, um optisch ein paar Jährchen wegzuschummeln und allen zu zeigen, dass das Alter nur eine Zahl ist, trotz der man sich weiterhin jung und frisch fühlen kann. Doch möchten Sie mit Ihrem Outfit wirklich Komplimente ernten, sollten Sie natürlich die Balance halten und es mit dem jugendlichen Look nicht übertreiben. Gerade kleine Damen haben es manchmal schwer mit der Entscheidung, was richtig und was falsch ist. Was ist dabei zu beachten? Wir haben einige pfiffige Tricks für freche Mode für kleine Frauen ab 60, die Sie komplett umwandeln werden!

Wählen Sie die richtigen Muster

Freche Mode für kleine Frauen ab 60 - Blumenmuster mit großen Motiven wählen

Blumenmuster sind kitschig und typisch „Oma“? Nicht, wenn Sie sie richtig wählen. Natürlich besteht das Risiko, dass Ihre Bluse, Ihr Kleid oder Ihr Rock an die Morgenmäntel von damals erinnern, aber nur, wenn sie zu kleine Motive wählen – Sie wissen, welche Art von Blumenmuster wir meinen! Stattdessen greifen Sie zu größeren Motiven – sie sind peppiger und einfach perfekt, wenn Sie freche Mode für kleine Frauen ab 60. ABER: Da bei kleinen Damen zu große Prints wiederum einen optisch erdrückenden Effekt haben, sollten Sie bei der Größe vorsichtiger sein und mit Kleidungsstücken und Accessoires kombinieren, die optisch strecken.

Freche Mode für kleine Frauen ab 60 dank kräftiger Farben

Freche Mode für kleine Frauen ab 60 - Mantel in modernem, kräftigem Rot

Die Modewelt wird geradezu überflutet von interessanten Kleidungsstücken und Outfits und das in den zahlreichsten Farben. Nutzen Sie das, um die freche Mode für kleine Frauen ab 60 zu realisieren. Und damit meinen wir nicht nur, Grau, Beige, Schwarz und Weiß zu variieren. Auch helle und blasse Pastellfarben wie Rosa, Babyblau oder Mintgrün sollten Sie öfter mal durch kräftigere Farbtöne ersetzen. Das fügt den Outfits für kleine Frauen im Alter eine gewisse jugendliche Ausstrahlung hinzu. Aber auch hier gilt, es nicht zu übertreiben, sondern ein Gleichgewicht zu halten. Statt eine kunterbunte Kleidungskombi zusammenzustellen, sollten kleine Frauen beispielsweise mehr auf einfarbige Kombis setzen, weil dies optisch größer macht.

Culottes für kleine Damen im Alter

Freche Mode für kleine Frauen ab 60 - Culottes wirken verspielt, wenn richtig getragen

Bei diesen Hosen sind sich viele Damen nicht so sicher – jüngere glauben, sie seien zu altmodisch, ältere wiederum denken, sie könnten sie älter aussehen lassen oder aber im Gegenteil – zu peppig sein. Dabei sind Culottes perfekt für eine freche Mode für kleine Frauen ab 60, denn ausgerechnet der luftig-lockere Schnitt sorgt für Pepp. Knöchelfrei ist genau der richtige Schnitt und Teil der Petite-Mode (der Saum endet idealerweise auf Höhe der Schuhe). Das Problem ist aber der weite Schnitt, der bei kleiner Größe nicht sonderlich praktisch ist. Sie können es jedoch lösen, indem Sie als Ausgleich einfach für das Oberteil ein etwas engeres Modell wählen oder aber einen Taillengürtel einsetzen, der schlanker macht und somit die Silhouette streckt. Auch eine hohe Taille für die Hose selbst hat diesen Effekt.

Apropos weiter Schnitt: Die Schlaghose ist für kleine Frauen nicht geeignet, unabhängig vom Alter. Sie können Sie schnell im Outfit versinken lassen. Daher sind Culottes die bessere Wahl – weit und im Prinzip mit Schlag, aber auf Höhe der Knöchel endend.

Die richtigen Schuhe sorgen für eine peppige Ausstrahlung

Freche Mode für kleine Frauen ab 60 - Flache, aber spitze Schuhe, oder kleiner Absatz


Kleine Damen profitieren vor allem von spitzen und/oder hohen Schuhen. Nun, wir können es verstehen, wenn Sie nicht mehr in einem 10-cm-Absatz durch die Stadt spazieren möchten. Ganz so übertrieben sollte es sowieso nicht sein. Hinzu kommt, dass flache Schuhe derzeit auch richtig angesagt sind. Was bleibt denn nun noch übrig, wenn Sie einerseits entsprechend Ihres Alters und andererseits entsprechend Ihrer Größe Schuhe wählen sollen? Trendbewusst sollte es in jedem Fall sein, denn nichts lässt Sie älter wirken als altmodische Schuhe. Deshalb: Wenn flach, dann möglichst etwas spitz zulaufend an den Zehen und falls Heels, dann am besten nicht allzu hohe Modelle.

Ausgefallene Mode für kleine, ältere Frauen – Die richtigen Handtaschen wählen

Die Tasche sollte nicht zu peppig und zu groß sein, bei kleinen und älteren Damen

Einzigartige Taschenmodelle, wohin das Auge reicht! So schwer ist die Auswahl und wir würden am liebsten alle mit nach Hause nehmen! Doch Vorsicht, nicht alle Modelle würden Ihnen auch tatsächlich schmeicheln! Elegant, mit einem Hauch Pep ist perfekt, aber zu knallig könnte Sie eher lächerlich wirken lassen. Sind Sie klein, sollten Sie auch der Größe der Handtasche Aufmerksamkeit schenken. Zu klobige und große Modelle können Sie nämlich optisch erdrücken. Wie gut, dass gerade Micro-Bags im Trend liegen!

Auffallende Details in der Kleidung in der zweiten Lebenshälfte

Ausgefallene und auffallende Details im Outfit wirken peppig und frech


Die Kleidung für kleine Frauen darf ruhig das ein oder andere überraschende Detail besitzen – Rüschen an Ärmel und Kragen beispielsweise, ein Stehkragen, auffallender Schmuck oder Verzierungen auf den Kleidungsstücken. All das vermittelt, dass Sie modebewusst sind, wirkt frech und verspielt und strahlt frische Jugendlichkeit aus. Doch vergessen Sie auch hier wieder nicht den Ausgleich, vor allem, wenn Sie ein gewisses Volumen damit kreiert haben (bei Puffärmeln, zum Beispiel). Das ist auch wichtig, wenn Sie eher klein sind, denn Klobiges und Voluminöses lässt Sie in Ihrem Outfit untergehen.

Wenn Sie also das ein oder andere Fettpölsterchen oder den Bauch durch ein weites Oberteil kaschieren möchten, dann sollte die Hose oder der Rock etwas enganliegender sein und umgekehrt. Sind nur die Ärmel weit, dann schaffen Sie auch hier einen Ausgleich. Die Statement-Kette kombinieren Sie mit einer weniger auffälligen Damentasche und so weiter. Wir wiederholen: Freche Mode für kleine Frauen ab 60 sollte ihr Maß haben, um den gewünschten, verjüngenden und gleichzeitig eleganten Effekt zu erzielen.

Unterschätzen Sie die Brille nicht!

Mit der Brille ein cooles Statement setzen passend zum frischen Outfit

Eine Brille hat sowohl die Fähigkeit, einer Person zu schmeicheln, als auch den umgekehrten Effekt zu erzielen. In jedem Fall können Sie sie aber für sich nutzen, indem Sie ein peppiges Modell wählen (für die Sie dann aber, wie bereits erwähnt, einen Ausgleich mit einem schlichteren Outfit schaffen). Und damit meinen wir nicht unbedingt bunte Brillenrahmen, sondern einfach nur auffällige Designs: Cat Eye oder Schmetterlingsbrillen, aber auch das Schildpatt in neutralen Farbtönen. Egal, ob Sie Brillenträgerin sind oder sich speziell zu modischen Zwecken für das Tragen einer Brille entscheiden, sie können Ihren Look im Alter gewaltig aufwerten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig