Was tun gegen fettige Haare? Hier finden Sie die besten Tipps und Hausmittel, die wirklich helfen!

Von Lisa Hoffmann

Schlaff, dünn und ölig – so würden wir unsere Haare nur ungern beschreiben. Kaum haben wir unsere Mähne frisch gewaschen, schon wirkt sie nach wenigen Stunden wieder strähnig. Kommt Ihnen dieses Szenario auch bekannt vor? Fettig aussehendes Haar ist leider ein häufiges Problem und sieht besonders ungepflegt aus. Sie haben schon jede Menge Geld für überteuerte Produkte und Prozeduren ausgegeben, aber trotzdem tut sich nichts? Kein Grund, in Panik zu geraten! Es gibt tatsächlich viele effektive und günstige Hausmittel gegen fettige Haare, die wirklich helfen! Welche sind die häufigsten Ursachen für fettiges Haar? Was könnten Sie dagegen tun? All das sowie ein paar Ideen für Frisuren für fettige Haare als Bonus finden Sie gleich in unserem Artikel!

Das sind die häufigsten Ursachen für fettige Haare

Fettige Haare Ursachen Haarpflege Tipss fettiger Haaransatz

Damit unsere Haarpracht gesund bleibt, produzieren die Talgdrüsen der Kopfhaut Hautfett. Doch eine übermäßige Talgproduktion lässt unsere Haare schnell strähnig und fettig aussehen. Ursachen für fettige Haare gibt es zwar viele, aber im Folgenden haben wir Sie die häufigsten davon zusammengestellt.

  • Hormonelle Störungen während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren führen zu einer verstärkten Talgproduktion.
  • Die falschen Produkte, die nicht zu Ihrem Haartyp passen
  • Feuchtes Klima ist auch eine häufige Ursache für fettiges Haar
  • Genetische Veranlagungen, denn es gibt tatsächlich Menschen, die einfach mehr Talg produzieren als andere.

Was tun gegen fettige Haare? Hier sind die besten Haarpflege-Tipps

was tun gegen fettige Haare wie oft Haarbürste reinigen

Was tun gegen fettige Haare – haben Sie sich diese Frage schon tausendmal gestellt? Glücklicherweise gibt es ein paar bewährte Tipps und Tricks, um das Problem ein für allemal erfolgreich in den Griff zu bekommen. Schließlich sind es manchmal die kleinsten Dinge mit der größten Wirkung, oder? Und nun, hier sind die besten Tipps gegen fettiges Haar.

Die Haare nicht zu oft waschen

wie oft Haare waschen Tipps gegen fettige Haare

Macht sich ein fettiger Haaransatz sichtbar, kann es sehr verlockend sein, unsere Haare öfter zu waschen. Keine gute Idee. Warum, fragen Sie sich vielleicht? Je häufiger wir unser Haar waschen, desto schneller fettet es wieder nach und es entsteht ein ewiger Teufelskreis. Das tägliche Haarewaschen trocknet die Haare und die Kopfhaut aus, was wiederum die Talgproduktion anregt. Um dem entgegenzuwirken, versuchen Sie, Ihre Haare 2 bis 3 Mal in der Woche zu waschen. Ein Trockenshampoo kann nach einem harten Training wahre Wunder bewirken und ist die perfekte Notlösung.

Haare nicht zu oft bürsten und berühren

Haarbürste reinigen Tipps was tun gegen fettige Haare


Wenn Sie Ihre Haare mehrmals am Tag bürsten, dann wird der Talg von der Kopfhaut nach unten in die Spitzen gezogen. Widerstehen Sie auch dem Drang, das Haar mit den Händen zu berühren, denn dadurch wird der ganze Schmutz auf unsere Mähne übertragen. Und hier ein Geheimtipp gegen fettige Haare – saubere Haarbürste! Ist diese voller Haare, setzen sich Dreck und Talg in ihr ab und das wiederum sorgt für dieses fettiges und strähniges Aussehen. Hilfreich wäre es auch, wenn Sie für eine gewisse Zeit auf den Lockenstab und Glätteisen verzichten. Zu hohe Temperaturen beschädigen auf Dauer die Haarstruktur und regen zudem die Talgproduktion der Kopfhaut an.

Diese Hausmittel gegen fettige Haare helfen wirklich

was tun gegen fettige Haare Haarpflege Tipps im Winter

Wenn Sie fettiges Haar haben, müssen Sie keineswegs, viel Geld für verschiedene Pflegeprodukte ausgeben. Probieren Sie stattdessen einige der folgenden Hausmittel gegen fettige Haare aus und finden Sie selbst heraus, was am besten für Sie funktioniert.

Apfelessig gegen fettiges Haar

Hausmittel gegen fettige Haare Saure Rinse selber machen


Apfelessig ist ein echter Alleskönner und gehört zweifellos zu den effektivsten Hausmitteln gegen fettige Haare. Die darin enthaltene Säure reguliert den pH-Wert der Kopfhaut und verhindert eine übermäßige Talgproduktion. Für optimale Ergebnisse wird Apfelessig wie Saure Rinse angewendet und mit Wasser verdünnt. Einfach die Rinse herstellen und in die Kopfhaut sanft einmassieren. Kurz einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen. Dabei ist allerdings etwas Vorsicht geboten, denn bei Menschen mit empfindlicher Kopfhaut kann Apfelessig zu Juckreiz oder Entzündungen führen. In diesem Fall greifen Sie zu einer milderen Essigsorte und lassen Sie die Mischung nicht länger als 1-2 Minuten einwirken.

Aloe Vera gegen fettige Haare

Aloe Vera Haarmaske selber machen Hausmittel gegen fettige Haare

Aloe Vera kann nicht nur einen Sonnenbrand lindern, sondern auch gegen fettige Haare helfen. Die Heilpflanze wirkt beruhigend auf die Kopfhaut und ihre antioxidativen Eigenschaften kontrollieren die Ölsekretion. Als Pluspunkt machen die darin enthaltenen Vitamine, Enzyme und Mineralien das Haar stärker und gesünder. Um Aloe vera gegen fettige Haare zu verwenden, vermischen Aloe vera Gel mit etwas Zitronensaft und tragen Sie die Mischung auf das Haar auf. Die Haarmaske für 5-10 Minuten einwirken lassen und mit kaltem Wasser abspülen.

Backpulver

Backpulver gegen fettige Haare Wirkung Haarpflege Tipps fettiger Haaransatz

Auch Backpulver kann schnelle Abhilfe bei fettigen Haaren verschaffen. Das Hausmittel saugt überschüssiges Öl auf und bringt den pH-Wert der Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht. Sie können Backpulver entweder als Alternative zu Trockenshampoo oder als Haarmaske verwenden. Vermischen Sie dafür Backpulver und Wasser im Verhältnis 1:3, bis Sie eine Paste erhalten. Die Paste auf die feuchten Haare auftragen, für 2-3 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Zitronensaft und Eigelb

Eier Haarmaske gegen fettige Haare wie Haare richtig bürsten

Ähnlich wie eine Saure Rinse mit Apfelessig stellt die Zitronensäure den pH-Wert der Kopfhaut wieder und reguliert die Talgproduktion. In Kombination mit Eigelb ist dies vielleicht eine der effektivsten Haarmasken gegen fettige Haare, die bereits unsere Omas verwendet haben. Je nach Haarlänge vermischen Sie 1-2 Eigelbe mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft zu einer Paste und tragen Sie diese auf das Haar auf. Für 10 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen. Für optimale Ergebnisse verwenden Sie die Haarmaske 2-3 Mal in der Woche.

Tee gegen fettige Haare

saure Rinse für fettige Haare Apfelessig Haarspülung Wirkung

Auch eine Haarspülung ohne Auswaschen aus Tee kann bei fettigen Haaren wahre Wunder bewirken. Besonders Kamillentee ist ein hervorragendes Hausmittel, um die Talgproduktion zu regulieren und die Kopfhaut zu beruhigen. Dafür 2-4 Beutel Kamillentee in 500 ml Wasser geben und für 2-3 Stunden ziehen lassen. Anschließend in eine Sprühflasche füllen und die Haare nach dem Waschen damit besprühen. Allerdings kann Kamillentee bei regelmäßiger Anwendung die Haare leicht aufhellen und wenn Sie diesen Effekt vermeiden möchten, dann sollten Sie die Tee-Spülung auswaschen und nicht mehr als einmal in der Woche anwenden.

Tolle Frisuren für fettige Haare

welche Frisuren für fettige Haare fettiger Haaransatz Ursachen

Was tun gegen fettige Haare, wenn die Zeit knapp ist oder Sie einfach zu müde sind? Glücklicherweise gibt es viele tolle Looks, die bei schmutzigem Haar sogar viel besser funktionieren, als mit einer frisch gewaschenen Mähne. Sanfte Beach Waves und Locken sind im Trend und gehören tatsächlich zu den schönsten Frisuren für fettige Haare, die den ganzen Tag halten. Auch ein Messy Bun oder ein klassischer Pferdeschwanz sind die perfekte, unkomplizierte Rettung beim nächsten Bad-Hair-Day. Oder wie wäre es, wenn Sie aus der Not eine Tugend machen und auf den angesagten Wet-Look setzen? Und wer es etwas verspielter mag, der kann den fettigen Haaransatz mit trendigen Haaraccessoires wunderbar kaschieren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig