Trail Running – Eine Trendsportart für aktive Naturliebhaber mit Sportbegeisterung

Autor: Charlie Meier

Wenn Sie gerne Trail Running betreiben und verschiedene Orte mit einzigartiger Natur erkunden möchten, können Sie einige großartige Erlebnisse mit Sport kombinieren. Die Berge sind zu jeder Jahreszeit für Berglauf geeignet, obwohl die höchsten Routen je nach Schneebedingungen von Mitte Juni bis Mitte November variieren. Viele Gelände eignen sich perfekt für verschiedene Entfernungen und Schwierigkeitsgrade – von flachen Waldläufen oder Bergwanderungen, die für Anfänger und Freizeitläufer geeignet sind, die die Natur nur in mäßigem Tempo genießen möchten, bis hin zu ambitionierten Geländeläufen mit beeindruckenden Höhenunterschieden und mehr technischen Strecken.

Fakten über Trail Running

mann hält trail running stöcke beim laufen im gebirge

Die freie Natur macht diese Trendsportart zu einer beliebten Wahl für viele ambitionierte Hobbysportler und Profis. Mit Trail Running können Sie als Läufer nicht nur Ihre körperliche Ausdauer, sondern auch Ihre Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit trainieren. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten von Trailrunning Rennen, abhängig von der Art des Geländes, der Intensität und der Geschwindigkeit. Was macht aber diesen Sport so beliebt? Wie und wo können Sie Trail Running praktizieren? Wir versuchen, Ihnen in diesem Beitrag einige Antworten auf diesen Fragen zu geben.

berglauf im winter auf einer strecke mit schnee

Dabei geht es vor allem darum, den Bürgersteig zu verlassen. Sobald Sie Ihre Trail Running Schuhe zubinden und sich von traditionellen Straßen und Laufbändern entfernen, können Sie sich als Trailrunner betrachten. Entgegen der landläufigen Meinung ist es normalerweise kein riskanter Extremsport. Selbst wenn Sie einfach in Ihrem Garten um das Gemüsebeet als Anfänger joggen, können Sie sich ebenfalls einen Trailrunner nennen. Bei professionellen Rennen muss der Läufer nur an der Station vorbeikommen, um sich erfolgreich anzumelden. Die kontaktlose Zeitmessung ermöglicht eine schnelle Verfolgung und Bewertung des Rennens.

Die Vorteile dieser Sportart

fitness trendsport trail running jogging geländelauf

Die Abwechslung von den städtischen Bedingungen des Asphalts oder des Laufbandes in Fitnessstudios hat nicht nur körperliche und geistige Vorteile, sondern macht auch mehr Spaß. Ein Laufband Training kann oft langweilig sein und schafft nicht das angenehme Gefühl des Laufens in der freien Natur. Sogar die offene Straße kann die Motivation schnell kappen. Beim Trail Running bietet jedoch jeder Meter unterschiedliche Erlebnisse, Sehenswürdigkeiten, Gerüche und Geräusche. Die Natur wird zu einer Art multisensorischer Erfahrung. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, Dampf abzulassen, wie ein Kind in Pfützen zu planschen, in den Schlamm zu springen und Abenteuerlust zu erleben. Wenn Sie draußen über Felsen und Baumstümpfe springen, fühlen Sie sich also einfach frei.

schlamm im wald belaufen für passende trail running schuhe geeigneter sport


Darüber hinaus verbessert das Laufen auf unebenem Boden und über Hindernisse die körperliche Ausdauer, die kognitiven Fähigkeiten sowie die Koordination und die Reflexe. Wenn Sie Baumwurzeln oder Steinen ausweichen, sind ständig mehrere Muskelgruppen aktiv, um die Stabilität aufrechtzuerhalten. Unterschiedliche Bodenbedingungen halten den Körper dynamisch in Bewegung, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert wird. Es gibt sogar Ihrem Geist ein Training, denn Sie müssen sich konzentrieren und sich auf Ihrem Weg an neues Terrain anpassen. Sie gehen nicht einfach die Bewegungen durch und es gibt keine Möglichkeit, Ihre Gedanken wie beim konventionellen Joggen schweifen zu lassen. Es ist einfach, im Moment zu bleiben und sich auf das zu konzentrieren, was direkt vor Ihnen liegt. All dies kann also eine gute mentale Übung sein, nach der Sie sich verjüngt fühlen werden.

Praktische Tipps zum Trail Running

trail running auf der chinesische mauer

Hier sind einige Hinweise für diejenigen, die diese Sportart ausprobieren möchten.

  • An erster Stelle sollten Sie sich passendes Schuhwerk und Ausrüstung besorgen. Egal, ob Sie Trailrunning Schuhe für Damen oder Herren wählen, sind nicht die Marken, sondern Ihre Füße entscheidend. Lassen Sie sich also davor gut beraten und wählen Sie am besten das, was für Sie und das Gelände geeignet ist.
  • Ein leichter und bequemer Trail Running Rucksack oder Trail Runnuing Stöcke ermöglichen ein balanciertes Laufen. Mit ebenso leichten Schuhen machen Sie einen direkten Bodenkontakt. Diese sollten jedoch auch mit  rutschfesten Sohlen und einem strapazierfähigen Obermaterial ausgestattet sein.
  • Trailrunning Schuhe sind im Allgemeinen weniger gepolstert, da das Gelände weicher als beim Laufen auf Straßen oder Laufbändern ist. Obwohl eine dünnere Mittel- und Außensohle einen agileren Schuh bedeutet, heißt das auch, dass Sie mehr von unebenem Boden, Steinen und Geröll unter den Füßen spüren können. Seien Sie auch vorsichtig bei der Auswahl wasserdichter Schuhe. In der Regel wird ein steifes Obermaterial verwendet, um einen besseren Schutz vor Nässe zu gewährleisten. Dies schränkt jedoch die Atmungsaktivität ein.

hindernisse im wald durch trailrunning schuhe damen überwinden


  • Beginnen Sie langsam und versuchen Sie nicht, beim ersten Lauf die Alpen zu durchqueren. Fangen Sie mit kürzeren Routen auf bekannten Waldwegen an und bauen Sie dann kurze Streckenabschnitte ein. Sammeln Sie zuerst ausreichende Erfahrung für eine Vielzahl von Gelände und probieren Sie dann rauere Strecken aus.
  • Unebenes Gelände lässt Ihre Füße härter arbeiten, daher sind gut trainierte Fußmuskeln der Schlüssel. Zum Beispiel bieten fünf minütige Sprünge Übungen pro Tag ein großartiges Training. Sie können außerdem auch an Ihrer Lauftechnik arbeiten. Joggen Sie vor Ort, oder weichen Sie Hindernissen aus, indem Sie Ihr Springen trainieren.
Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig