Schwarzwälder Kirschtorte selber backen nach diesem klassischen Rezept

von Anne Seidel
Werbung

Sauerkirschen gibt es zum Glück eingeweckt zu kaufen und das das ganze Jahre über. Bald können Sie auch welche aus dem eigenen Garten ernten. So oder so sind diese schmackhaften Früchte für Desserts wirklich gut geeignet und beliebt, denn sie geben der Süße einen Hauch Säure und, was noch viel besser ist: sie machen jeden Nachtisch saftiger. Kein Wunder, dass die Schwarzwälder Kirschtorte zu einer der beliebtesten deutschen Kuchen geworden ist. Kombiniert mit Sahne verwöhnt sie einfach jeden, der sie probieren darf. So backen Sie sie selber:

Schwarzwälder Kirschtorte nach Omas Rezept

Schwarzwälder Kirschtorte backen - Rezept nach Omas Art

Frankfurter Kranz nach Originalrezept selber backen
EINFACHE REZEPTE

Frankfurter Kranz nach Originalrezept backen mit Biskuitboden unter einer aromatischen Vanillecreme

Der Frankfurter Kranz ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass typisch deutsche Leckereien immer eine tolle Idee sind. Probieren Sie unser Rezept!

Den für diese Torte typischen Schuss erhält sie aufgrund des Kirschwassers, das der Kirschfüllung hinzugefügt wird. Falls Sie jedoch eine Schwarzwälder Kirschtorte ohne Alkohol möchten, lassen Sie diese Zutat einfach weg. So bereiten Sie den typisch deutschen Kuchen zu:

Zutaten für die Sahnetorte

Für den Boden:

  • 5 Eier
  • 175 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 15 g Kakao, ungesüßt

Für die Kirschfüllung:

  • 350 g abgetropfte Sauerkirschen
  • Saft der Kirschen
  • 25 g Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • 4 EL Kirschwasser, optional

Für die Sahnecreme:

  • 1 L Sahne
  • 50 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pck. Sahnesteif

Zum Dekorieren:

  • 150 g Schokoraspeln
  • 16 Kirschen (pro Tortenstück eine Kirsche)

Zubereitung der Schwarzwälder Kirschtorte

Backrezept mit Zutaten und einfacher Zubereitung

Werbung

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor (Ober- und Unterhitze). Legen Sie eine Springform mit Backpapier aus (nicht einfetten!)

  • Trennen Sie die Eier.
  • Die Eigelbe mit schlagen Sie mit etwa der Hälfte des Zuckers und dem Vanillezucker schaumig.
  • Schlagen Sie die Eiweiße mit dem restlichen Zucker steif.
  • Heben Sie den Eiweißschaum unter den Eigelbschaum.
  • Mischen Sie in einer anderen Schüssel die übrigen trockenen Zutaten.
  • Sieben Sie sie in das feuchte Gemisch und heben Sie sie nur leicht unter.
  • Geben Sie den Teig in die Springform, backen Sie ihn 25 Minuten und lassen Sie ihn dann abkühlen.

Die Kirschfüllung selber machen

  • Mischen Sie die Speisestärke mit dem Zucker und 4 EL des Kirschwassers.
  • Kochen Sie den restlichen Saft in einem Topf auf.
  • Rühren Sie das Gemisch mit der Speisestärke ein.
  • Lassen Sie alles kurz aufkochen und nehmen Sie den Topf vom Herd.
  • Heben Sie die Kirschen unter.
  • Schmecken Sie mit dem Kirschwasser ab, falls Sie Schuss in der Torte möchten oder lassen Sie diesen Schritt für eine nicht-alkoholische Variante weg.

Sahnecreme für die Schwarzwälder Kirschtorte

  • Mischen Sie Sahne, Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif.
  • Schlagen Sie erst die Hälfte davon steif, dann separat die andere Hälfte und zum Schluss beide zusammen. Das ist bei dieser Menge einfacher.
  • Stellen Sie die Sahne mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt.

Schichten und dekorieren Sie!

  • Nehmen Sie den Boden aus der Form und schneiden Sie ihn waagerecht in drei Scheiben.
  • Den unteren legen Sie zurück in die Springform, verschließen sie und geben eine Schicht Kirschfüllung darauf (alles aufbrauchen).
  • Verteilen Sie darüber ein Drittel der Sahne und im Anschluss den zweiten Boden. Leicht andrücken.
  • Darüber streichen Sie ein weiteres Drittel der Sahne (also jetzt die Hälfte) und drücken darauf den dritten Boden an.
  • 3 EL Sahne in einen Spritzbeutel geben und mit der restlichen den kompletten Kuchen einstreichen, auch an den Seiten.
  • Die Sahne mit Schokostreuseln bestreuen, 16 Tuffs mit einer Sterntülle in gleichen Abständen verteilen und auf jeden eine Kirsche setzen.
  • Sofort servieren oder bis zum Servieren kaltstellen.

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.