Festliches Weihnachtsessen mit Fisch zubereiten – Vielfältige Rezeptideen für schmackhafte Fischgerichte!

von Charlie Meier
Werbung

Nicht jeder möchte sein Festmahl auf Truthahn oder andere Fleischstücke stützen, und festliches Weihnachtsessen mit Fisch kann diese perfekt ersetzen. Für Fischliebhaber bietet Weihnachten nämlich die Gelegenheit, mit einem speziellen und auf Meeresprodukte basierenden Herzstück Gäste und Familienmitglieder zu beeindrucken. Kreieren Sie also Ihre eigenen, festlichen Portionen mit reichhaltigen Saucen, indem Sie sich von den folgenden Beispielen inspirieren lassen!

Warum sich für ein festliches Weihnachtsessen mit Fisch entscheiden?

fischfilet mit safran und orangen als festliches weihnachtsessen mit fisch zubereiten

Ganzer im Ofen gebratener Fisch ist ein großartiges Gemeinschaftsgericht, das fantastisch aussieht, gut gart und etwas anderes als die typischen Fleischstücke, die auf Weihnachtstischen serviert werden, bietet. Darüber hinaus umhüllt das Garen eines Meeresproduktes mit Haut und Knochen das Fleisch, was es zart und saftig schmecken lässt. Wenn der Fisch zudem noch gefüllt ist, nimmt auch das Fischfleisch den Geschmack der Füllung ziemlich gut an.

wilder räucherlachs mit dill und senf als beliebte vorspeise mit vielen omega 3 fettsäuren gesund zubereiten

Werbung

Normalerweise ist Lachs eine beliebte saisonale Fischsorte, die sich perfekt dafür eignet, aber es lassen sich noch zahlreiche Fischarten derartig zubereiten. Im Wesentlichen sollte dies ein Fisch sein, der zum Würzen und Backen bereit ist. Dafür können Sie die Haut passend würzen und den Fisch mit frischen Zutaten und verschiedenen duftenden Kräutern füllen.

in rustikalem stil serviertes und knusprig gebackenes weihnachtsessen mit fisch

Werbung

Was könnten Sie also statt eines ganzen Lachses noch braten? Ein ganzer Steinbutt ist zum Beispiel ebenfalls eine hervorragende Alternative. Da es sich dabei um Plattfisch handelt, können Sie mit verschiedenen Möglichkeiten zum Backen auf Blechen experimentieren und sie mit Zutaten Ihrer Wahl kreativ umgeben.

in butter zubereitete fischfilets mit saisonalen kräutern zu weihnachten zubereiten und warm servieren

Wenn ein ganzer Fisch etwas zu viel ist, können Sie selbstverständlich auch Fischfilets anwenden. Darüber hinaus können Sie nach gängigen Zubereitungsmethoden problemlos ein festliches Weihnachtsessen mit Fisch zubereiten und es auf einem Blech backen, um großartige Ergebnisse für Ihren Weihnachtstisch zu erzielen. Hier sind ohne weiteres einige der besten Rezeptideen, die Sie selbst ausprobieren können.

Pochiertes Lachsfilet mit Spargeln und Garnelen

grüne spargel und radieschen als beilage für pochiertes lachsfilet als festliches weihnachtsessen mit fisch

Ein wunderschön präsentiertes Fischgericht mit Lachs kann ein brillantes Herzstück für Ihren Weihnachtstisch sein. Die Speise können Sie außerdem auch ganz schnell und einfach zubereiten. Wenn Sie einen guten Fischhändler oder Laden finden, der das Filet schön trimmt und entgrätet, bleibt Ihnen sehr wenig zu tun, außer ihn zu servieren und Ihre Gäste damit zu beeindrucken.

Zutaten:

  • Butter, zum Einfetten
  • 1 kleiner Bund Dill
  • großes Lachsfilet (ca. 1 kg), mit Haut
  • 50 ml Weißwein
  • Saft von 1 Zitrone
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    Für das Dressing:
  • ½ Schalotte, fein gewürfelt
  • 2 TL Dijonsenf
  • 3 EL Weißweinessig
  • 150 ml leichtes Olivenöl
  • 1 Teelöffel Puderzucker
  • 1 Bund Dill, gehackt
    Zum Garnieren:
  • 20 Spargelspitzen, halbiert
  • 100 g geschälte und gekochte Garnelen, trocken getupft
  • Radieschen, in Scheiben geschnitten oder Kräuter nach Wahl

Zubereitung:

  • Sie können das Gericht bis zu 3 Stunden im Voraus zusammenstellen. Der Lachs lässt sich bis zu 8 Stunden davor pochieren und das Dressing bis zu einer Woche im Voraus zubereiten.
  • Heizen Sie zuerst den Backofen auf 180 °C/160 °C Umluft/Gas vor.
  • Bestreichen Sie dann ein großes Stück Alufolie mit Butter, um den Lachs darin einzuwickeln und legen Sie es über einen großen Bräter. Wenn Sie keinen Bräter haben, der groß genug für die Länge des Fischfilets ist, kann eine Grill- oder Fischpfanne eine ebenso gute Alternative sein.
  • Legen Sie nun den Dill in die Mitte der Folie.
  • Bestreuen Sie danach die gebutterte Folie mit Salz und Pfeffer und legen Sie den Lachs mit der Hautseite nach oben darauf.
  • Gießen Sie zunächst Weißwein und Zitronensaft darüber und bringen Sie die beiden Längskanten der Folie zusammen. Falten Sie die Ränder zusammen, knüllen Sie sie zu einem Paket zusammen und verschließen Sie die Ränder an den Seiten.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Kanten des Folienpakets gut versiegeln, bevor Sie es backen. Dadurch entweicht kein Dampf an den Seiten und der Fisch kann innen schön garen.
  • Zum Pochieren etwa 25 Minuten in den Ofen stellen, bis der Lachs gerade gar, und das Fleisch blassrosa und undurchsichtig ist.
  • Lassen Sie das Filet dann 10 Minuten ruhen und entfernen Sie vorsichtig die Haut, indem Sie diese möglichst in einem Stück abziehen.
  • Blanchieren Sie danach die Spargelspitzen in einem Topf mit kochendem Wasser für 3 Minuten.
  • Gießen Sie ab und erfrischen Sie die Stücke dann unter kaltem Wasser.
  • Verrühren Sie zunächst alle Zutaten für das Dressing in einem Krug und schmecken Sie diese mit Salz und Pfeffer ab.
  • Legen Sie dann das Lachsfilet vorsichtig auf eine Servierplatte und richten Sie Spargel der Länge nach auf dem Fisch an.
  • Streuen Sie nachfolgend die Garnelen darüber und löffeln Sie etwas Dressing darüber.
  • Garnieren Sie schließlich mit Radieschen oder Kräutern und servieren Sie das Gericht bei Zimmertemperatur mit dem restlichen Dressing in einem Krug.
  • Kochzeit: 25-30 Minuten plus Ruhen.

Ganzer gebackener Steinbutt mit Rosmarin, Kirschtomaten und Knoblauchsoße

im ofen gebackenes plattfisch wie steinbutt mit bohnen und kirschtomaten kombinieren und petersilie bestreuen

Butterbohnen, Tomaten, Knoblauch und Rosmarin lassen sich für so ein festliches Weihnachtsessen mit Fisch ganz lecker kombinieren. Frische Petersilie und großzügige Spritzer Zitronen runden das Ganze ab. Darüber hinaus sorgt diese Rezeptidee für einen Wow-Effekt bei minimalem Aufwand mit maximaler Belohnung und eignet sich perfekt für eine Dinnerparty!

Zutaten:

  • 8 EL Olivenöl + extra zum Beträufeln
  • 1 x 1,5 kg (für 6 Personen) oder 2 kg (für 8 Personen) ganzer Steinbutt oder Glattbutt, ausgenommen und ohne Rüschen
  • 200 g Kirschtomaten, halbiert
  • 1 Teelöffel Fenchelsamen
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 Vogelaugen-Chilischoten, zerbröckelt
  • 3 EL guter Apfelessig + 1 Prise Zucker
  • 1 x 400 g Dose Butterbohnen, abgetropft
  • 2 EL fein gehackte glatte Petersilie
  • 1 Prise Paprika
  • Zitronenspalten zum Servieren

Zubereitung:

  • Heizen Sie zuerst den Backofen auf 200 ° C/ Gas 6 vor.
  • Reiben Sie dann 2 Esslöffel Olivenöl über den Steinbutt und würzen Sie ihn großzügig mit Salz.
  • Legen Sie den Fisch in ein passendes Backblech und streuen Sie die Tomaten, die Hälfte des Rosmarins und die Fenchelsamen darüber.
  • Beträufeln Sie danach das Gericht mit etwas mehr Olivenöl und mit Salz & Pfeffer.
  • Geben Sie das Ganze zunächst für 30–40 Minuten in den Ofen. Der Steinbutt ist gar, wenn die Kerntemperatur an der dicksten Stelle etwa 55 ° C beträgt.
  • Nehmen Sie das Backblech dann aus dem Ofen und lassen Sie das Fischgericht ruhen.
  • Für die Soße mit Knoblauch das restliche Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem mittelgroßen Topf erhitzen und den Knoblauch, die Chilis und den restlichen Rosmarin vorsichtig anbraten, bis der Knoblauch goldbraun ist.
  • Den Essig, die gerösteten Tomaten und den Saft des Steinbutts, die Butterbohnen und die Hälfte der Petersilie zugeben, erwärmen und auf Würze prüfen.
  • Über den Fisch gießen und mit der restlichen Petersilie und einer Prise Paprika bestreuen.
  • Mit Zitronenspalten servieren.

Wolfsbarsch mit Paprika, Sardellen und Kartoffeln als festliches Weihnachtsessen mit Fisch backen

deftiges und festliches weihnachtsessen mit fisch und gemüse wie paprika und kartoffeln sowie wolfsbarsch

Dies ist ein weiteres, herrlich frisches und schmackhaftes Rezept. Der gebackene Wolfsbarsch wird mit kräftig gerösteten roten Paprikaschoten, Tomaten, Kartoffeln und Sardellen serviert. Um den Wolfsbarsch selbst vorzubereiten, schuppen Sie den Fisch zunächst unter fließend kaltem Wasser über mehrere Blätter Zeitungspapier. Greifen Sie den Fisch am Schwanz und kratzen Sie mit einem stumpfen Messer mit dicker Klinge vom Schwanz bis zum Kopf. Schneiden Sie dann alle Flosse mit einer starken Küchenschere ab. Entfernen Sie zunächst auch die Eingeweide und spülen Sie den Hohlraum mit reichlich kaltem Wasser aus.

Zutaten:

  • 1 Prise Safran
  • 900 g Kartoffeln, geschält und in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 4 Eiertomaten, enthäutet und längs geviertelt
  • 50 g Sardellenfilets in Öl, abgetropft
  • 150ml Hühnerbrühe von guter Qualität
  • 4 rote Paprika, jeweils entkernt und in 8 Stücke geschnitten
  • 8 Knoblauchzehen, jeweils in drei Scheiben geschnitten
  • 8 kleine Zweige Oregano
  • 85 ml Olivenöl
  • 1,5–1,75 kg Wolfsbarsch, Streifenbarsch oder Königsfisch, gereinigt und getrimmt

Zubereitung:

  • Backofen zuerst auf 200° C/ Gas Stufe 6 vorheizen.
  • Den Safran dann in eine Teetasse geben, mit 2 EL heißem Wasser übergießen und einweichen lassen.
  • Die Kartoffeln zunächst in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und 7 Minuten kochen. Gut abtropfen lassen und in einem schmalen Streifen auf dem Boden eines Bräters anrichten, der groß genug ist, um den Wolfsbarsch entweder längs oder quer aufzunehmen. Die Kartoffeln sollten ein Bett für den Fisch bilden und auf beiden Seiten viel Platz für die Paprika lassen.
  • Tomaten und Sardellenfilets danach über die Kartoffeln streuen, dann das Wasser mit Safran sowie die Brühe darüber gießen.
  • Streuen Sie dann die Paprikastücke auf beiden Seiten der Kartoffeln und fügen Sie Knoblauch, Oregano und Olivenöl dazu.
  • Alles gut mit Salz und Pfeffer würzen und 30 Minuten backen.
  • Schneiden Sie den Fisch 5–6 Mal auf jeder Seite und dann auf nur einer Seite in die entgegengesetzte Richtung, um ein attraktives Kreuzmuster zu erhalten.
  • Großzügig mit etwas Olivenöl einreiben, gut mit Salz und Pfeffer würzen und dann auf den Kartoffeln ruhen lassen.
  • Das Gericht danach wieder in den Ofen stellen und weitere 35 Minuten backen, bis der Fisch gar ist.
  • Zum Schluss mit dem gebratenen Gemüse servieren.

Lachs in Teigmantel, mit Spinat und Zitrone nach Jamie Olivers Art

fischgericht aus lachsfilet und spinat in teigmantel mit frischem zitronensaft beträufeln und genießen

Der berühmte Koch beeindruckt mit diesem einfachen Weihnachtsrezept, das schnell und absolut geschmacksintensiv ist. Für so ein leichtes und festliches Weihnachtsessen mit Fisch müssen Sie nur den fertigen Blätterteig auf ein Backblech schichten, mit Knoblauch, Spinat und Lachsfilets belegen und mit einer roten Pesto-Ei-Mischung glasieren, damit er schön golden aus dem Ofen kommt.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 500 g gefrorener Spinat
  • 1 x 320 g Blätterteig
  • 4 x 130 g Lachsfilets, ohne Haut und ohne Fischgräten
  • 2 Große Eier
  • 1 gehäufter EL rotes Pesto
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  • Zuerst wiederum den Ofen auf 220 °C vorheizen.
  • Die Zwiebel dann schälen, hacken und in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze mit 1 Esslöffel Olivenöl anbraten.
  • Den Knoblauch ebenfalls schälen, in feine Scheiben schneiden und hinzufügen, dann 10 Minuten kochen oder bis er weich ist, wobei Sie regelmäßig umrühren.
  • Den Spinat danach einrühren, abdecken und 5 Minuten kochen lassen, dann den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten kochen, oder bis die gesamte Flüssigkeit verkocht ist.
  • Rollen Sie dann den Teig aus und legen Sie ihn, noch auf dem Papier, in ein Backblech.
  • Auf dem Spinat verteilen, dabei rundherum einen 5 cm breiten Rand lassen.
  • Legen Sie die Lachsfilets zunächst im Abstand von 1 cm darauf und verwenden Sie dann das Papier, um Ihnen dabei zu helfen, die Teigränder einzufalten. So können Sie den Lachs fest umhüllen und ihn oben frei lassen.
  • Schlagen Sie danach die Eier und bestreichen Sie damit den freiliegenden Teig.
  • Backen Sie dann 15 Minuten lang auf der Unterseite des Ofens.
  • In der Zwischenzeit das Pesto in das restliche Ei schlagen.
  • Wenn die Zeit abgelaufen ist, das Blech herausziehen und die Eiermasse über den Lachs und in die Zwischenräume gießen.
  • Kehren Sie es dann für die letzten 15 Minuten zum Boden des Ofens zurück oder bis der Teig goldbraun und das Ei gerade durchgegart ist.
  • Schließlich mit Zitronenschnitzen zum Drüberdrücken servieren.
Charlie Meier

Als Autor im Team von Deavita.com schreibt Charlie Meier gerne über interessante Reiseziele, sowie über Camping und alltägliche Themen wie gesunde Ernährung, Fitness und was ihn sonst zu einem echten Naturliebhaber gemacht hat. Innovative Technologien und schnelle Autos gehören jedoch auch zu seinen Lieblingsthemen.
Erfahrung

Während seines Berufslebens war Charlie mit vielfältigen Tätigkeiten beschäftigt, was sein Interesse am Schreiben weiter geprägt hat. Er ist seit 2017 bei Deavita tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Kommunikation und Marketing.
Als Autor schreibt Charlie gerne Artikel über Interior Design und Trends, sowie über viele aktuellen Themen, wobei er bisher mehrere Beiträge in der Kategorie „Gartengestaltung und Pflege“, sowie in zahlreichen anderen Kategorien veröffentlicht hat.
Um seine Fähigkeiten in der Küche zu verbessern, hat Charlie auch Kochkurse besucht und experimentiert gerne mit ungewöhnlichen, aber gesunden Lebensmitteln, um die Leser von Deavita.com mit kreativen Rezeptideen für kulinarische Erlebnisse zu begeistern.
In seiner Freizeit geht Charlie gerne in die Berge und nutzt jede Gelegenheit, die wilde Natur zu bewundern.

Ausbildung

Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen

 

Kontakt:

E-Mail:        [email protected]
Twitter:      https://twitter.com/CharlieMeier6
LinkedInhttp://www.linkedin.com/in/charlie-meier-b3836a2a5