Was tun gegen Mücken im Zimmer? So können Sie die Plagegeister finden und loswerden

Von Ada Hermann

Endlich sind Sie im Bett und schlafen ein, wenn Sie es hören – das lästige Surren, was nur eins bedeuten kann: Es gibt eine Mücke im Schlafzimmer. Um einer schlaflosen Nacht und vielen juckenden Mückenstichen am Morgen vorzubeugen, müssen Sie zuerst den Plagegeist finden. Was kann man aber gegen Mücken im Zimmer tun?

Was hilft gegen Mücken im Zimmer?

Mücke im Schlafzimmer was tun um loszuwerden

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, ob Sie das Problem gerade lösen müssen, oder nur nach einem Mittel zur Vorbeugung suchen. Wir werden nun beide Fälle etwas näher betrachten.

Stechmücke im Schlafzimmer, was tun?

Fliegenklatsche gegen Stechmücken im Schlafzimmer

Zuerst müssen Sie den Eindringling finden, um sich mit ihm auseinanderzusetzen. Ein paar Tipps, wie Sie dies schneller tun, lesen Sie weiter unten. Aber nun zur Frage: Es gibt viele verschiedene Wege, um den Quälgeist loszuwerden. Manche sind gut bekannt, wobei sich andere ein bisschen seltsam oder sogar witzig anhören. Hier haben wir die effektivsten davon zusammengefasst:

  • Die gute alte Fliegenklatsche – zwar ein bisschen brutal, dafür aber sehr effektiv. Wer keine zur Hand hat, kann ein Tuch, eine zusammengerollte Zeitung oder einen Hausschuh verwenden (Vorsicht Wandfarbe!)
  • Staubsauger ein und auf Mückenjagd gehen. Diese Methode wird allerdings den Nachbarn unten vielleicht nicht sehr gut gefallen, besonders mitten in der Nacht.
  • Duftlampe oder Diffusor mit ätherischem Öl wie beispielsweise Zitronengras oder Zitroneneukalyptus füllen und anschalten. Somit werden Ihnen die Insekten nicht zu nahekommen und Sie können einen erholsamen Schlaf ohne lästiges Surren und Mückenstichen genießen.

So kann man Mücken im Zimmer vorbeugen

Was hilft gegen Stechmücken im Zimmer Moskitonetz über Bett

Es gibt keinen besseren Schutz als die Prävention. Das beste, was Sie tun können, ist die Mücken erst gar nicht ins Zimmer zu lassen. Bauen Sie dafür Fliegengitter ins Fenster als Insektenschutz oder vermeiden Sie es, die Fenster und die Tür abends zu öffnen. Wenn die Mücken trotzdem einen Weg finden, helfen folgende Schutzmittel und Methoden.

  • Füllen Sie Ihre Wohnung und vor allem das Schlafzimmer mit Zimmerpflanzen, die Mücken fernhalten. Wenn Sie diese auf die Fensterbank stellen, dann werden die Mücken höchstwahrscheinlich an Ihrem Fenster vorbeifliegen. Eine andere Möglichkeit bieten fleischfressende Pflanzen, die sich an Ihner Stelle mit den Insekten auseinandersetzen.
  • Schlafen Sie unter einem Moskitonetz. Betten mit Baldachinen sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch praktisch, besonders im Sommer. So können die Plagegeister Ihren Schlaf nicht mehr stören.
  • Stellen Sie einen Ventilator neben das Bett. Er hält Sie während der warmen Sommernächte kühl und lenkt die Stechmücken von ihrem Ziel ab.
  • Stecken Sie einen Anti-Mücken-Stecker in die Steckdose. Dabei handelt es sich um Biozidverdampfer, der für Menschen unschädlich ist. Trotzdem ist von der Verwendung von Mückensteckern im Kinderzimmer abzuraten.
  • Vertreiben Sie Stechmücken vom Schlafzimmer mit Ultraschallgeräten. Diese erweisen sich als sehr effektiv, aber vertreiben üblicherweise auch Nützlinge.
  • Bauen Sie eine Mückenfalle aus einer abgeschnittenen PET-Flasche, braunem Zucker, Hefe und Wasser. Diese lockt die Mücken sofort an und Sie können ruhig weiter schlafen.

Was kann ich gegen Mücken im Zimmer tun Mückenfalle DIY


Tipps, wie Sie Mücken im Zimmer finden

Nahaufsicht von einer Mücke im Zimmer

Die aktivste Zeit für Stechmücken sind die lauwarmen Abendstunden und die frühe Nacht. Die hohen Temperaturen während des Tages können für die kleinen Plagegeister tödlich sein, deshalb suchen sie sich tagsüber ein kühles Versteck, wo sie schlafen. Wenn Sie sich sicher sind, dass es Mücken im Zimmer gibt, dann können Sie diese am Tag wahrscheinlich in den Wand- und Deckenecken sowie zwischen, unter oder hinter den Möbeln finden.

Eine Stechmücke im Zimmer ist aber Garantie für eine schlaflose Nacht. Zumindest, bis man sie findet. Die einfachste Vorgehensweise, wenn Sie eine Mücke in der Nacht hören, wäre, die Lampe anzuschalten. Falls die Mücke kein gutes Versteck gefunden hat, wird sie sich zeigen.

Die folgenden zwei Methoden können Ihnen auch helfen, die nervige Stechmücke schneller zu finden.

Die Taschenlampe-Methode

Wie Mücken im Zimmer in der nacht findenq


Schalten Sie eine Taschenlampe ein, wenn Sie das verräterische Summen hören. Richten Sie die Taschenlampe direkt auf die Wand, sodass der Strahl in einer geraden Linie über die Wand verläuft. Achten Sie genau auf eventuelle Schatten. Wenn sich die Mücke an der Wand befindet, wird ihr Schatten sehr groß sein. (Hier kommt die Physik ins Spiel.) Sie können die Taschenlampe auch in alle Richtungen drehen, bis Sie die Mücke finden.

Die Bildschirm-Methode

Was tun gegen Mücken in der Nacht wie die nervige Mücke finden

Für diese Methode brauchen Sie ein Smartphone oder ein Tablet. Dafür müssen Sie nicht einmal das Bett verlassen. Bleiben Sie also im Bett auf dem Rücken liegen und legen Ihr Tablet oder Handy auf die Brust, wobei der Bildschirm eingeschaltet und sehr hell eingestellt ist (Tablets funktionieren hier am besten). Wenn Sie ein helles oder weißes Bettlaken haben, beugen Sie Ihre Knie und heben Sie es an, sodass das Laken sichtbar ist, wenn Sie geradeaus schauen. Dadurch wird die Mücke besser sichtbar. Stellen Sie sich Ihr Tablett als Bühne und Ihr hochgeschlagenes Laken als Hintergrund vor. Atmen Sie nun tief ein und atmen Sie in Richtung des Tablets auf Ihrer Brust aus. Das Kohlendioxid Ihres Atems, zusätzlich zum Licht, wird die Mücke anlocken. Nun spielen Sie das Spiel des Wartens. Die Mücke wird ihren Weg zu Ihnen finden und vielleicht sogar direkt auf dem Tablet landen. Dann sind Sie an der Reihe.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig