Tipps für den Frühjahrsputz: Entrümpeln, Aufräumen, Ablegen

Autor: Olga Schneider

Wie jedes Jahr ist im Frühling traditionell das große Reinemachen angesagt. Danach sollte es in der Wohnung wieder möglichst blitzeblank aussehen. Doch oft ist es gar nicht so einfach überhaupt herauszufinden, wo man anfangen soll und wie man es am besten anstellt. Ein guter Startpunkt ist das Entrümpeln. Wichtig ist die richtige Strategie, wie man das Alte loswird und nicht unbedingt wieder Platz für Neues schafft. Wie schafft man richtig Ordnung, sodass die Wohnung oder das Haus am Ende wieder blitzeblank und wohnlich ist? Denn Ordnung liegt mittlerweile wieder so richtig im Trend, wie man an diversen Aufräumformaten im Fernsehen oder online, wie beispielsweise bei Marie Kondo, sehen kann. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für den Frühjahrsputz.

Tipps für den Frühjahrsputz: Keine Angst vor dem Mülleimer

Frühjahrsputz leicht gemacht alte Sachen wegwerfen

Häufig, wenn der Drang zum Entrümpeln entsteht, besitzen Sie schlicht und einfach zu viel von einer Sache. Doch wie gehen Sie dabei am besten vor, vor allem dann, wenn Ihnen das Wegwerfen ohnehin schon so schwerfällt?! Am besten beginnen Sie damit, die Sachen, die Sie aussortieren möchten, auf einen Haufen zu legen. Das können Kleidungsstücke sein, aber auch Dokumente, Geschirr, Schmuck oder andere Dinge, wie etwa Make-Up.

Frühjahrsputz leicht gemacht Kleidung und alte Sachen aussortieren

Bei Kleidern und Geschirr ist es wohl am einfachsten. Dabei legen Sie die Sachen, die Sie häufig benutzen, etwa mindestens einmal im Monat, beiseite. Diesen Stapel behalten Sie. Dann beginnen Sie mit einem neuen Stapel und ordnen diesem die Sachen zu, die Sie mindestens einmal im Jahr benutzten oder anziehen. So geht es dann weiter, bis am Ende die Sachen stehen, die Sie gar nicht mehr gebrauchen. Diese Sachen sollten auf jeden Fall entsorgt werden. Bei den anderen Dingen sollten Sie individuell entscheiden, wie sehr Ihr Herz daran hängt.

Frühjahrsputz leicht gemacht unnotwendiges ausmisten

Zu volle Schränke sind nur unnötiger Ballast, von dem wir uns beim Entrümpeln trennen können. Wirft man Sachen weg oder gibt sie an Menschen weiter, kann das auch die Seele entlasten und nicht nur die Schränke.
Viele Menschen tun sich sehr schwer dabei, sich von gewissen Gegenständen zu trennen, weil verschiedene Erinnerungen und Emotionen damit verbunden sind. Allerdings ist das eher die Ausnahme als die Regel.

Tipps für den Frühjahrsputz: Vorsicht bei wichtigen Dokumenten

Frühjahrsputz leicht gemacht Papiere aussortieren


Natürlich sollte das Entrümpeln auch vor wichtigen Briefen und Dokumenten nicht haltmachen. Dabei sollten Sie allerdings vorsichtig sein und wirklich besonders achtgeben, wenn Sie Dokumente aussortieren. Zunächst sollten Sie sich von den Umschlägen trennen. Am besten werden sie zerrissen oder, noch besser, direkt durch den Aktenvernichter „gejagt“.

Tipps für den Frühjahrsputz alle Dokumente übersichtlich in Ordnern ordnen

Im Anschluss sollten Sie jedes Dokument ganz genau prüfen. Das heißt: nehmen Sie jedes einzelne Stück Papier in die Hand und prüfen, ob es irgendwie relevant ist oder irgendwann einmal sein könnte. Unwichtige Dokumente werden entsorgt, im Idealfall gehen sie ebenfalls durch den Shredder, wichtige Papier sollten sorgfältig abgelegt werden. Hier können beispielsweise Ordner, Mappen oder anderer Bürobedarf helfen, Ordnung zu halten und den Überblick nicht zu verlieren.
Auch dann, wenn die meisten Fotos heutzutage nur auf dem Speicher des Smartphones zu finden sind, haben doch viele von uns noch ausgedruckte Bilder in irgendwelchen Schubladen liegen, die ebenfalls noch keinen bestimmten Platz haben. Entweder kann man sie ein passendes Album kleben oder ihnen einen Platz einem Bilderrahmen an der Wand geben, sofern sie nicht entsorgt werden sollen.

Tipps für den Frühjahrsputz: Genug, aber nicht zu viel, Zeit nehmen

Tipps für Frühjahrsputz junges Paar trinkt Wein nach dem Ausmisten


Das wichtigste beim Aufräumen ist, dass Sie sich nicht zu viel auf einmal zumuten, Sie aber gleichzeitig doch etwas geschafft bekommen. Dabei kommt es ganz auf Sie an. Nehmen Sie sich beispielsweise einen Tag frei oder planen sie am nächsten Wochenende am Samstag und am Sonntag jeweils etwa vier Stunden ein, um die Arbeit aufzuteilen. Ein fester Termin, den Sie sich setzen, wirkt verpflichtender und motivierender.
Achten Sie während der Aufräumaktion, dass es Ihnen gut geht und es Ihnen an nichts fehlt. Trinken Sie ein Glas Wein dazu, legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf und schon kann es losgehen. Sehr schnell werden Sie merken, dass sich dadurch ein positives Gefühl bei Ihnen einstellt.

Tipps für den Frühjahrsputz: Nicht alles für den Müll

Tipps für den Frühjahrsputz was wegwerfen und was aufbewahren

Entrümpeln heißt nicht gleich wegwerfen. Oft finden Sie Gegenstände, bei denen Sie einfach nicht sicher sein können oder die einfach zu schade zum Wegwerfen sind. Mit speziellen Kisten oder Boxen können Sie sich hier Abhilfe schaffen. Eine Kiste wird beispielsweise nur mit Sachen gefüllt, die gespendet werden sollen. Eine weitere ist für den Flohmarkt bestimmt. Der dritte Teil kommt in Müllsäcke. Das wären Dinge, die kaputt, nichtmehr nutzbar oder veraltet sind. Was am Ende noch übrigbleibt, darf bleiben. So können Sie sicher sein, dass am Ende auch alles dorthin kommt, wo Sie es haben möchten.

Tipps für den Frühjahrsputz: Das passiert mit den aussortierten Sachen

Tipps für den Frühjahrsputz so richtig ausmisten

Alte und kaputte Socken dürfen ruhig im Müll landen. Klamotten, die Sie nicht mehr tragen, aber noch top in Schuss sind, können Sie zu barem Geld machen, beispielsweise online, über Kleinanzeigenbörsen, Ebay oder Kleiderkreisel. Möbel oder andere Objekte werden auf den Flohmarkt verkauft oder einfach eine Möbelbörse gespendet.
Um erneutes Ansammeln von Gegenständen zu vermeiden, sollten Sie so eine Entrümpelaktion mindestens einmal im Jahr machen. Die besten Zeitpunkte sind entweder zwischen den Jahren, um ohne Ballast ins neue Jahr zu starten oder als Grundlage für den anstehenden Frühjahrsputz.

Bilder: envato.com CC0

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig