Kondenswasser am Fenster innen vermeiden: Warum wird das Glas trotz Stoßlüften nass und was hilft wirklich dagegen?

Von Olga Schneider

Ob Streifen oder Tropfen: Jeder von uns hat Kondenswasser am Fenster bereits bemerkt. Das Schwitzwasser an sich ist nicht gefährlich oder schädlich, es kann aber zur Schimmelbildung führen. Wenn auch in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung viel Kondenswasser über Nacht entsteht, dann sollten Sie sofort handeln. Was wirklich dagegen hilft und wa kann man tun, wenn das Stoßlüften nicht hilft, verraten wir Ihnen im Artikel.

Kondenswasser am Fenster innen vermeiden: Welche sind die möglichen Ursachen

beschlagene Fen ster abwischen Tipps Reinigung

Eigentlich wird die Kondensation durch hohe Luftfeuchtigkeit im Raum ausgelöst. Wenn die warme Luft auf die kalten Glasscheiben stößt, dann wird Wasser freigesetzt. Dies passiert meistens in den Wintermonaten, wenn es draußen kalt ist und die Räume drinnen geheizt werden. Oft passiert es über Nacht. Die möglichen Gründen für das Kondenswasser sind:

1. Zu hohe Luftfeuchtigkeit. Liegt die Luftfeuchtigkeit über 60 %, dann wird die Kondensation begünstigt.

2. Hohe Temperaturen innen und niedrige Temperaturen draußen.

3. Falsches Lüften.

Die möglichen Maßnahmen, die gegen Kondenswasser am Fenster helfen können, sind also – die Luftfeuchtigkeit senken und richtig lüften.

Was hilft wirklich gegen Kondenswasser?

Kondenswasser sammelt sich am Fenster innen was hilft

Die ersten Maßnahmen, die Sie bei Kondenswasser ergreifen sollten, beziehen sich auf die Luftfeuchtigkeit. Bestimmte Gewöhnheiten können sie erhöhen. Dann kann auch das regelmäßige Stoßlüften nicht weiterhelfen. Wenn es Ihnen also öfters passiert, dass Sie morgens Kondenswasser Streifen oder Feuchtigkeit am Fensterrahmen sehen, dann sollten Sie sich fragen:

1. Wo bildet sich das Kondenswasser?

  • Mögliche Ursachen für Kondenswasser am Fensterrahmen: Die Fenster sind wahrscheinlich undicht. So kann die Wärme entweichen und es sammelt sich Wasser am Fensterrahmen.
  • Wenn die Fenster zwischen den Scheiben beschlagen, dann ist das erneut ein Anzeichen für undichte Fenster. Die Glasscheiben können nicht effektiv genug die Wärme dämmen. Die Fensteroberfläche wird abgekühlt und es sammelt sich Wasser zwischen den Scheiben, meistens auf der äußeren Scheibe. In den meisten Fällen werden die Glasscheiben ausgetauscht. In einigen Fällen hilft auch, wenn mann eine selbstklebende Profildichtung anbringen. Auch eine Glassanierung kommt infrage.
  • Wenn sich das Kondenswasser am Fenster innen ansammelt: dann kann man mit Querlüften versuchen, die Luftfeuchtigkeit zu senken. Wie der Name selbst verrät, werden bei Querlüften zwei gegenüberliegende Fenster geöffnet und über kürzeren Zeitraum offen gehalten. Am besten passiert dies morgens, nach dem Aufstehen.

2. Wie kann ich Kondenswasser am Fenster innen vermeiden?

  • Die Luftfeuchtigkeit senken.
  • Die Raumtemperatur regulieren.

Warum sammelt sich Kondenswasser am Fenster über Nacht an und was kann ich dagegen tun?

Kondenswasser am Fenster innen vermeiden Tipps

Beschlagene Fenster am Morgen sind keine schöne Ansicht. Es gibt zwei mögliche Gründe, warum sich so viel Kondenswasser am Fenster über Nacht ansammelt. Die Feuchtigkeit im Raum wurde am Abend erhöht. Wenn Sie kochen oder eine Dusche nehmen und die Fenster danach weit öffnen, dann kann sich die Feuchtigkeit in der ganzen Wohnung verteilen. Das Ergebnis – Sie finden Kondenswasser an den Fenstern in den kältesten Zimmern im Haus. Um dies zu verhindern, können Sie:

  • die Raumtemperatur in der Wohnung bzw. im Haus möglichst konstant halten. Empfehlenswert ist, dass diese zwischen 18 und 22 Grad Celsius variiert, am besten 20 Grad Celsius beträgt. Das gilt vor allem für den Wohnbereich: Wer abends dort die Heizung aussschaltet, wird morgens Kondenswasser Streifen an den Fenstern finden.
  • Die Luftfeuchtigkeit niedrig halten – sie darf 60 % nicht überschreiten.

Was tun gegen Kondenswasser im Schlafzimmer?

  • Die Luftzirkulation verbessern. Lassen Sie mindestens 50 mm Platz zwischen Bett, Kleiderschrank und Wand. Gerade im Schlafzimmer hält man sich allerdings selten an diese Faustregel. Ein Fehler, eigentlich, denn  Sie können durch die gute Luftyirkulation Schimmelbildung im Schrank oder hinter dem Schrank vermeiden.
  • Das verdunstende Wasser vom Aquarium im Schlaf- oder Wohnbereich kann ebenfalls Wunder bewirken und das Problem lösen.
  • Auch im Kleiderschrank sollte die Kleidung so geordnet sein, dass die Luft frei zirkulieren kann. Besser ist es, dass Sie die Mehrheit der Kleidungsstücke hängt und nicht in den Kühlschrank legt.
  • Falls Sie einen Trockner in der Nähe des Schlafzimmers haben, dann sollten Sie seine Dichtungen regelmäßig prüfen lassen.
  • Wenn Sie keinen Trockner haben, dann können Sie Ihre Kleidung draußen trocknen, solange das Wetter es zulässt.
  • Stoßflüften bevor Sie ins Bett gehen und nachdem Sie morgens aufstehen.

Beschlagene Fenster in der Küche verhindern

Kondenswasser in Küche vermeiden beim Kochen Deckel


Räume, wo die Luftfeuchtigkeit deutlich steigt, sind vor allem alle Nassräume (Waschküche und Bäder) und die Küche. Gerade in der Küche sollten Sie beim Kochen einiges beachten:

  • Kochen Sie nur unter geschlossenem Deckel.
  • Lassen Sie die Abzugshaube etwa 15 Minuten nach dem Ende des Kochens laufen. So kann sie die Luftfeuchtigkeit im Raum besser entziehen. Die neuesten Modelle sind übrigens mit speziellen Sensoren ausgestattet und können bei Bedarf die Stufen automatisch korrigieren. Zum Beispiel: Wenn das Wasser zu kochen beginnt, arbeitet die Abzugshaube auf der höchsten Stufe. Wenn das Essen bereits fertig ist, dann arbeitet die Abzugshaube auf einer mittleren Stufe. So sparen Sie Strom und Ressourcen.
  • Schließen Sie die Küchen- und Badezimmertür. So können Sie verhindern, dass die Luftfeuchtigkeit von der Küche in kalte und unbeheizte Räume gelangt.

Schwitzwasser an den Fenstern im Bad und in der Waschküche vermeiden

  • Badlüfter montieren. Er kann helfen, die Menge des Kondenswassers zu senken.
  • Öffnen Sie die Fenster im Bad, sodass die feuchte Luft entziehen kann. Selbst, wenn es draußen regnet, sollten Sie das Bad regelmäßig – also mindestens dreimal täglich – lüften.
  • Regelmäßig, also mindestens dreimal täglich, stoßlüften.

English version: How to get rid of condensation on the inside of the window: Why does the glass get wet despite airing and what really helps against this?.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig