Scheibenwaschanlage funktioniert nicht – Woran kann das liegen und welche Maßnahmen zur Abhilfe ergreifen?

Von Charlie Meier

Normalerweise kommt es selten vor, dass eine Scheibenwaschanlage nicht funktioniert, aber viele Menschen geraten in Panik, wenn dies passiert. Dies ist auch ja verständlich, denn dieses System im Auto sorgt beim Fahren immer für klare Sicht. Wenn beim Einschalten keine Flüssigkeit aus den Scheibenwaschdüsen kommt, können die Ursachen dafür unterschiedlich sein. Welche das sind und wie Sie darauf reagieren könnten, finden Sie in diesem Beitrag.

Die Scheibenwaschanlage funktioniert nicht richtig – Was können Sie dagegen tun?

den schalter für die scheibenwaschanlage funktioniert nicht am lenkrad im auto

Es gibt einige häufige Anzeichen, die auf eine nicht funktionierende Scheibenwaschanlage hindeuten. Zum Beispiel kann die Waschflüssigkeit nicht gleichmäßig spritzen, oder gar kein Scheibenwaschwasser auf die Windschutzscheibe kommen. Es kann auch sein, dass bei der Scheibenwaschanlage Pumpe nicht einrastet, wenn Sie das System aktivieren. Darüber hinaus gibt es einige mögliche Gründe für das nicht ordnungsgemäße Funktionieren der Anlage. Am häufigsten handelt es sich jedoch um einen gerissenen oder verstopften Schlauch, der entweder den Flüssigkeitsdurchfluss verringert oder ihn vollständig stoppt. Weitere Ursachen, die den normalen Betrieb der Scheibenwaschanlage in Ihrem Auto behindern, sind verstopfte Sprühdüsen, durchgebrannte Sicherungen, Pumpenversagen, gefrorene Flüssigkeit oder irgendein Fehler im elektrischen System.

wischwasserbehälter kontrollieren und bei schweibenwaschanlage frostschutz hinzufügen

Wann haben Sie das letzte Mal bei Ihrer Scheibenwaschanlage Frostschutzmittel oder Waschflüssigkeit getestet oder verwendet? Der erste Schritt besteht darin, den Wischwasserbehälter Ihres Autos auf diese unerlässlichen Flüssigkeiten zu überprüfen. Bei den meisten Autos ist es ein durchsichtiger Behälter, der sich im Motorraum befindet. Normalerweise hat er eine hellblaue Plastikkappe mit einem eingravierten Windschutzscheibenbild. Wenn Sie ihn nicht finden können, sollten Sie in der Bedienungsanleitung des Wagens nachsehen. Der Behälter könnte aufgrund eines menschlichen Fehlers oder eines Lecks im Waschschlauch selbst leer sein, also überprüfen Sie dies auch. Wenn Sie trotzdem feststellen, dass keine Scheibenwaschflüssigkeit aus den Düsen kommt, können Ihnen die folgenden Schritte helfen, das Problem selber zu beheben.

Mit Frostschutz Scheibenwaschanlage laufen lassen und Flüssigkeitsbehälter nachfüllen

bei minustemperaturen im winter für scheibenwaschanlage frostschutzmittel nachfüllen

Füllen Sie Ihren Behälter mit der richtigen Waschflüssigkeit oder Frostschutzmittel, wobei Wasser nicht empfehlenswert ist. Leitungswasser enthält oft Verunreinigungen, die Ihre Düsen verstopfen können sowie bei niedrigen Temperaturen gefrieren lassen können. Dabei spielt es keine Rolle, in welchem ​​Klima Sie leben. Darüber hinaus ist die Verwendung von Leitungswasser keine gute Idee und sollte Ihr letzter Ausweg sein.

für entsprechende jahreszeit geeignete scheibenwaschflüssigkeit besorgen und probleme vermeiden


Nachdem Sie die Waschflüssigkeit eingefüllt haben, sollten Sie etwa 10 Sekunden warten, bis sie einsetzt. Wenn nichts herauskommt, sollten Sie überprüfen, ob das Reservoir, die Düsen und die Schläuche in Ordnung sind, da ein zu langer Betrieb der Pumpe ohne Flüssigkeit diese ebenfalls beschädigen kann. Wenn alles in Ordnung zu sein scheint, aber immer noch nichts herauskommt, ist es an der Zeit, die folgende Maßnahme zu ergreifen.

Scheibenwaschanlage funktioniert nicht wegen gefrorener Waschflüssigkeit

gefrorene autoscheibe verhindern und rechtzeitig bei schnee frostschutzmittel im auto nachfüllen

Ihre Waschflüssigkeit kann bei Minustemperaturen ohne Frostschutz gefrieren. Dies kann daran liegen, dass Sie aus Versehen Scheibenwaschflüssigkeit für den Sommer oder Leitungswasser in Ihrem Vorratsbehälter gelassen haben. So oder so, kann diese nicht darin bleiben. Beachten Sie in diesem Fall, dass die Flüssigkeit nicht nur im Behälter, sondern auch im Schlauch und den Düsen gefrieren kann. Es gibt mehrere Methoden, bei so einem Problem vorzugehen:

  • Lassen Sie Ihren Motor laufen, damit Sie die Flüssigkeit entfrieren. Dies kann jedoch zwischen 5 Minuten und mehreren Stunden dauern, je nachdem, wie kalt es draußen ist.
  • Wenn Sie über eine warme Garage verfügen, können Sie Ihr Auto darin lassen und warten, bis das Eis schmilzt.
  • Gießen Sie heißes Wasser auf die Seiten des Behälters. Sobald er sich erwärmt, können Sie das Reservoir entfernen und die Sommerflüssigkeit / Wasser entfernen. Nun sollte die Wischwasserpumpe wieder normal funktionieren können.

Die Ursachen für verstopfte Scheibenwaschdüsen erkennen

die scheibenwaschanlage funktioniert nicht woran kann das liegen und welche maßnahmen dabei ergreifen


Verstopfte Sprühdüsen sind oft der Grund, wenn in Ihrem Fahrzeug die Scheibenwaschanlage nicht funktioniert. Diese befinden sich im unteren Bereich der Windschutzscheibe, wo sich oft tote Insekten, Staub, Pollen, Kalk oder Politur ablagern. Die Verunreinigungen können dann durch das ablaufende Regenwasser aufgefangen werden, das sich dann in den Düsen verfängt und diese nach und nach verstopft.

während der fahrt scheibenwaschdüsen auf funktion prüfen und klare sicht erhalten

Bei älteren Fahrzeugen konnten Fahrer früher die Düsen ganz einfach selbst reinigen, indem sie ohne Kraftaufwand eine feine Nadel in die Löcher steckten. Moderne Autos sind jedoch mit sogenannten „Fächerdüsen“ oder „Mikrostrahlern“ ausgestattet, die einen breiteren und feineren Sprühstrahl erzeugen. Mit jedem Pumpvorgang wird eine größere Fläche mit Wischwasser benetzt. Gleichzeitig neigen aber die feineren Düsen schneller zum Verstopfen. So können Sie die Scheibenwaschdüsen reinigen:

  • Blasen Sie mit Druckluftspray einen konzentrierten Luftstrahl in die Düsen und entfernen Sie dadurch den Schmutz.
  • Wenn das nicht funktioniert, können Sie trotztdem mit einer Nadel versuchen, durch die Lochöffnung zu stechen.
  • Sie können auch eine alte Zahnbürste und warmes Wasser verwenden, um Ihre Düsen damit zu reinigen. Tauchen Sie die Bürste ins Wasser und schrubben Sie kräftig in und um die Düse, um Schmutz und Ablagerungen, die eine Verstopfung verursachen könnten, zu entfernen.

Durchgebrannte Sicherung erkennen und bei Bedarf auswechseln

auf durchgebrannte sicherung im auto prüfen wenn schweibenwaschanlage funktioniert nicht

Die Sicherung, die bei Ihrer Scheibenwaschanlage Pumpe steuert, könnte durchgebrannt sein. Zunächst müssen Sie den Sicherungskasten finden und bestimmen, welche für den Betrieb der Anlage verantwortlich ist. Die Pumpe der Scheibenwaschanlage im Auto benötigt nämlich auch Strom, um zu funktionieren. Bei einer defekten Sicherung wird der Stromkreis unterbrochen und sie kann die Flüssigkeit nicht auspumpen. Sehen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs oder auf der Abdeckung des Sicherungskastens nach, um die genaue Position der Sicherung für die Waschwasserpumpe zu finden. Wenn die Sicherung durchgebrannt ist, können Sie diese durch eine neue mit der angegebenen Ampere zahl ersetzen.

mit einem speziellen auszieher sicherungen unter der motorhaube auf funktion testen und bei bedarf ersetzen

Um die Sicherung zu prüfen, ziehen Sie sie mit einem dazu geeigneten Abzieher oder einer Spitzzange aus dem Sicherungskasten des Fahrzeugs und halten Sie sie gegen das Licht. Wenn der Metallstreifen in der Mitte gebrochen ist, handelt es sich um eine durchgebrannte Sicherung. Sie müssen diese durch eines mit der gleichen Stromstärke und daher der gleichen Farbe ersetzen. Es spielt keine Rolle, in welcher Richtung Sie die Sicherung einsetzen. In den meisten Fahrzeugen befindet sich ein Abzieher entweder im Sicherungskasten im Innenraum oder im Motorraum. Verwenden Sie ihn, um Sicherungen in Ihrem Fahrzeug zu prüfen oder auszutauschen.

Scheibenwaschanlage funktioniert nicht aufgrund defekter Pumpe?

bei scheibenwaschanlage pumpe defekt oder gefrorene waschflüssigkeit im behälter

Die elektrische Pumpe, die die Scheibenwaschdüsen mit Flüssigkeit versorgt, könnte in Ihrem Auto ausgefallen sein. Sie können eine schnelle Diagnose durchführen, indem Sie einen Geräuschtest machen. Parken Sie dazu Ihr Fahrzeug an einem ruhigen Ort und starten Sie es, nachdem Sie die Fahrertür oder die Autofenster geöffnet haben. Schalten Sie die Scheibenwaschanlage ein, während Sie außerhalb Ihres Fahrzeugs stehen. Sie sollten das Surren der Pumpe hören. Wenn kein Ton zu erkennen ist, bedeutet dies, dass die Pumpe in Ihrem Fahrzeug nicht funktioniert.

bei scheibenwaschanlage pumpe aufgrund defekte ersetzen und auf andere mögliche ursachen überprüfen

Wenn Sie sie einschalten, aber Ihre Scheibenwaschanlage funktioniert nicht, sollten Sie zuerst die Sicherung der Pumpe überprüfen. Sollte die Sicherung jedoch nicht durchgebrannt sein, können Sie überprüfen, ob die Pumpe überhaupt Strom bekommt. Entfernen Sie dazu den elektrischen Stecker von der Pumpe und schließen Sie ihn an ein Multimeter an. So ein Mehrfachmessgerät sollte etwa 12 Volt anzeigen, wenn Sie die Scheibenwaschanlage einschalten. Dies weist darauf hin, dass die Pumpe in Ihrem Fahrzeug ausgefallen ist und ersetzt werden muss. Wenn das Multimeter sehr niedrige oder null Volt anzeigt, weist dies auf einen Fehler in der Verkabelung oder elektrischen Verbindung hin. Alle elektrischen Anschlüsse und Kabel, die Ihre Pumpe mit Strom versorgen, sollten Sie dementsprechend auf Schäden untersuchen.

Einen beschädigten/verstopften Schlauch ersetzen/entstopfen

wegen kaputtem oder verstopftem schlauch scheibenwaschanlage funktioniert nicht

Wenn die Pumpe funktioniert, aber die Scheibenwaschanlage immer noch nicht angeht, sollten Sie diese auf undichte oder beschädigte Schläuche überprüfen. Wenn sie gerissen, locker oder undicht sind, müssen sie diese entsprechend ersetzen. Ein Austausch empfiehlt sich auch dann, wenn die Elastizität des Gummischlauches an der Verbindungsstelle zur Düse nachlässt. Die Schläuche können aber auch leicht durch Vibrationen im Motorraum einfach abgefallen sein.

automechaniker mit lampe erkennt ursache für nicht funktionierende scheibenwaschanlage im fahrzeug

Wenn Sie Bissspuren oder ähnliches entdecken, hat sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Nagetier im Motorraum Ihres Fahrzeugs ausgetobt. Dann ist es wichtig, alle anderen Kabel und Schläuche sorgfältig auf Beschädigungen zu untersuchen, einschließlich der elektrischen Leitungen für die Scheibenwaschpumpe. Sie müssen den Motorraum jedoch nicht zerlegen, um nach einem undichten Schlauch zu suchen. Parken Sie Ihr Fahrzeug auf einem trockenen Bürgersteig und schalten Sie die Scheibenwaschanlage für einige Sekunden ein. Schauen Sie dann direkt unter die Vorderseite Ihres Fahrzeugs. Wenn sich eine Pfütze bildet, gibt es ein Leck, andernfalls liegt das Problem woanders. Lassen Sie die Klimaanlage dabei aber ausgeschaltet, da Kondenswasser im Auto von der Verdampferschlange ebenfalls unter dem Fahrzeug abgelassen wird.

So können Sie bei verstopftem Schlauch vorgehen

vor der wintersaison den wagen auf frostschutz überprüfen und bei bedarf nachfüllen

In seltenen Fällen kann ein verschmutzter oder eingeklemmter Schlauch für eine Fehlfunktion der Scheibenwaschanlage in Ihrem Auto verantwortlich sein. Öffnen Sie zur Diagnose zuerst die Motorhaube und ziehen Sie das Ende des Schlauchs aus einer Scheibenwaschdüse und schalten Sie dann die Waschanlage ein. Sie sollten sehen, wie die Flüssigkeit aus dem Schlauch strömt. Wenn es wenig oder keinen Durchfluss gibt und die Pumpe funktioniert, dann ist wahrscheinlich irgendwo im Schlauch eine Verstopfung. Überprüfen Sie den gesamten Schlauch und beseitigen Sie alle Verstopfungen. Wenn Sie beim Einschalten der Scheibenwaschanlage Waschwasser aus dem abgezogenen Schlauch herausspritzen sehen, diese aber nicht fließt, wenn die Düse angeschlossen ist, bedeutet dies, dass die Scheibenwaschdüsen verstopft sind.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig