Gusseiserne Pfanne reinigen: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihre Gusseisenpfanne sauber!

von Lisa Hoffmann

Seit Jahrhunderten werden Pfannen und Töpfe aus Gusseisen auf der ganzen Welt verwendet und sind aus unserer Küche kaum wegzudenken. Und das aus gutem Grund – richtig gepflegt, ist Gusseisen praktisch unzerstörbar und hält fürs Leben. Allerdings passieren Missgeschicke hin und wieder und da stellt man sich die Frage: Wie kann ich meine gusseiserne Pfanne reinigen?

gusseiserne pfanne reinigen salz gusseisenpfanne sauber machen hausmittel
Werbung

Jeder Hobbykoch kennt das Problem – steht der Kauf einer neuen Pfanne an, ist die Auswahl mittlerweile riesig und man kann schnell den Überblick verlieren. Auch die klassischen Pfannen aus Gusseisen überzeugen mit zahlreichen Vorteilen beim Kochen und Braten und können bei richtiger Pflege tatsächlich ein Leben lang halten. Wenn es um die Reinigung von Gusseisenpfannen geht, gibt es viele Meinungen und „Regeln“. Doch nach ein paar Tests habe ich DEN ultimativen Trick gefunden, wie Sie am besten Ihre gusseiserne Pfanne reinigen.

Gusseiserne Pfanne reinigen: Mit diesem Trick klappt es perfekt

wie bekommt man vebrranntes aus der pfanne wie gusseisenpfanne reinigen tricks

Verwenden Sie niemals Seife! Nur ein bisschen Wasser reicht aus, um Angebranntes aus der Pfanne zu bekommen. Bei all den Tipps und Regeln weiß man nicht so recht, wie man eine Gusseisenpfanne am besten reinigt. Dabei steckt die Lösung in Ihrer Speisekammer. Etwas Meersalz und eine Kartoffel – das ist alles, was Sie für die Reinigung Ihrer gusseisernen Pfanne brauchen.

wie bekomme ich angebranntes aus gusseisen wie gusseiserne pfanne reinigen

Und hier eine kurze Anleitung, wie das geht:

  • Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie sofort nach dem Kochen mit der Reinigung beginnen.
  • Ungefähr 20 ml Öl in die Pfanne geben und diese sehr heiß werden lassen. Achten Sie dabei darauf, dass das Öl nicht zu rauchen beginnt.
  • Danach etwa 30 Gramm grobes Meersalz dazu geben und mit der Hälfte einer Kartoffel in kreisenden Bewegungen schrubben. Mit grobem Salz lassen sich auch angebrannte Essensreste problemlos entfernen, ohne dabei die Einbrennschicht zu beschädigen.
  • Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen und vollständig trocken tupfen.
  • Nach so einer gründlichen Reinigung wäre es ratsam, die Gusseisenpfanne einzubrennen. Heizen Sie dafür den Ofen auf 200 Grad und bestreichen Sie die Pfanne mit einer sehr dünnen Schicht Öl. Für etwa 1 Stunde in den Ofen stellen, danach überschüssiges Öl abwischen und fertig – so einfach lässt sich eine gusseiserne Pfanne reinigen!

So können Sie Rost an Gusseisenpfannen entfernen

gusseiserne pfanne reinigen tricks und tipps

Mit der Zeit kann es vorkommen, dass Sie etwas Flugrost oder große Flecken an Ihrer Pfanne entdecken. Glücklicherweise gibt es ein paar bewährte Tipps, wie Sie Rost an Gusseisenpfannen entfernen können. Dabei gilt – je früher Sie aktiv werden, desto leichter lassen sich diese bekämpfen.

  • Flugrost (die ersten Anzeichen von Rost) können Sie mit etwas Wasser und der rauen Seite eines Spülschwamms entfernen. Alternativ können Sie auch etwas Öl auf ein Spültuch geben und kräftig über die rostigen Stellen reiben.
  • Handelt es sich um eine stärkere Rostbildung, verwenden Sie Stahlwolle oder einen Stahlschwamm und reiben Sie damit die verrosteten Stellen ab. Hilft das nicht, vermischen Sie Backpulver und Natron zu gleichen Teilen mit Wasser und reiben Sie mit einem Schwamm über den Rost. Bei Bedarf können Sie die Stellen für ein paar Minuten einweichen.
  • Beim Entrosten hat sicherlich auch die Patina der Pfanne gelitten und daher wird es empfohlen, die Gusseisenpfanne danach mit pflanzlichem Öl einzureiben oder sogar neu einzubrennen.
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig