Silikon-Backform reinigen: Wie man Fett und Verkrustungen mit einfachen Hausmitteln loswerden kann

von Marie Werth
Werbung

Eine Silikon-Backform ist das beste Hilfsmittel in der Küche, wenn man nur wenig Platz hat. Allerdings soll sie richtig gepflegt werden, damit Sie sie jahrelang verwenden können. Sie scheint so einfach zu reinigen sein, aber irgendwie ist sie das nicht und fettige Flecken bleiben oft an den Seiten haften. Mit ein paar Hausmitteln und etwas Fleiß können Sie jedoch Ihre Silikon-Backform reinigen und sie im Handumdrehen wieder wie neu aussehen lassen.

wie kann man silikon backform reinigen
kobrille wieder sauber bekommen tipps
Haushalt

Vergilbten Toilettensitz reinigen: Mit diesen Hausmitteln bekommen Sie ihn blitzblank sauber!

Haben Sie schon einmal bemerkt, dass Ihr WC-Sitz gelb ist? Sie sind nicht der Einzige. Möchten Sie auch Ihren vergilbten Toilettensitz reinigen?

Silikon-Backform reinigen: Fettfilm und Backreste einfach loswerden

Backformen aus Silikon sind in den letzten Jahren aufgrund ihrer Haltbarkeit und Antihafteigenschaften immer beliebter geworden. Es gibt sie in einer Vielzahl von Farben, Formen und Größen, sie bieten unzählige Verwendungsmöglichkeiten und müssen nicht eingefettet werden.  Sie können sich jedoch mit der Zeit klebrig anfühlen, weil Fett und Öl auf der Oberfläche eingebrannt werden, daher ist es wichtig, alle Fett- und Brandflecken so schnell wie möglich zu entfernen. Lassen Sie eine schmutzige Silikonform nie bis zum nächsten Tag stehen und reinigen Sie sie sofort nach dem Gebrauch. Im Folgenden erklären wir, wie Sie sie schnell und effektiv mit einfachen Hausmitteln blitzsauber halten können.

Fettlösendes Spülmittel verwenden

die silikon backform in wasser und spülmittel einweichen
Werbung
Für was kann man Mundspülung noch benutzen?
Haushalt

Für was kann man Mundspülung noch benutzen? Diese überraschenden Verwendungsmöglichkeiten sollten Sie kennen!

Es hat sich herausgestellt, dass die Verwendung von Mundwasser noch andere Vorteile hat. Für was kann man Mundspülung noch benutzen?

Für die regelmäßige Pflege von Silikon-Backformen ist die Reinigung mit Spülmittel und Wasser völlig ausreichend. Verschließen Sie zunächst das Spülbecken und füllen Sie es mit heißem Wasser. Geben Sie ein paar Tropfen fettlösendes Spülmittel hinzu und lassen Sie die Silikonform mindestens 30 Minuten lang einweichen. Wenn hartnäckigen Flecken vorhanden sind, kann dieser Vorgang auch bis zu einer Stunde dauern.

Tragen Sie dann ein paar Tropfen Spülmittel auf einen weichen Schwamm und schrubben Sie kräftig, um alle Flecken zu entfernen. Verwenden Sie keine Bürsten oder scheuernde Reinigungsmittel, da diese das Material beschädigen können. Falls notwendig, wiederholen Sie den Vorgang, bis alle Backreste entfernt sind.

Spülen Sie die Form ab und lassen Sie sie vollständig trocknen, bevor Sie sie in den Küchenschrank legen, um die Bildung von Schimmel zu verhindern.

Brandflecken mit Essig beseitigen

Essig eignet sich perfekt, um Brandflecken zu entfernen. Gießen Sie weißen Essig in die Form, geben Sie etwas heißes Wasser dazu und lassen Sie die Lösung eine Stunde lang einwirken. Schrubben Sie dann die verschmutzten Stellen mit einem Schwamm, spülen Sie die Form mit heißem Wasser ab und lassen Sie sie trocknen.

Wenn Sie auch mit hartem Wasser zu kämpfen haben, ist diese Methode sehr wirksam, um den weißen Film, der sich mit der Zeit auf der Backform bildet, zu entfernen.

Mit Backpulver Silikon-Backform reinigen

silikon backform mit backpulver reinigen
Werbung

Wenn Sie bereits die anderen Methoden ausprobiert haben, aber immer noch ein fettiger Film zurückbleibt, gibt es immer noch ein wirksames Hausmittel: Backpulver! Stellen Sie einfach eine dicke Paste aus Backpulver und Wasser her und verteilen Sie diese auf die Backform. Lassen Sie sie trocknen und waschen Sie dann die Form mit heißem Wasser und Spülmittel.

Hartnäckige Flecken behandeln

Bei besonders hartnäckigen Flecken ist es zu empfehlen, die Silikon-Backform vor der Reinigung im Backofen zu erhitzen. Legen Sie die Silikonform für etwa 10 Minuten lang bei 180 °C im Ofen. Nehmen Sie sie heraus, indem Sie darauf achten, sich nicht zu verbrennen, und legen Sie sie in das Spülbecken. Befeuchten Sie sie leicht und streuen Sie großzügig Backpulver auf die Flecken. Reiben Sie es mit einem feuchten Schwamm, bis eine dicke Paste entsteht und lassen Sie sie ein paar Stunden lang trocknen. Entfernen Sie die Backpulverpaste unter fließendem Wasser und waschen Sie die Form mit Spülmittel, wenn alle Flecken entfernt sind. Spülen Sie sie schließlich mit klarem Wasser ab und lassen Sie sie auf ein Geschirrhandtuch trocknen.

Lesen Sie auch: Pfannenboden reinigen: So wird die Unterseite wieder wie neu glänzen!

Schlechte Gerüche entfernen

Auch wenn Sie nur hochwertige Silikon-Backformen in der Küche verwenden, nehmen diese mit der Zeit verschiedene Gerüche an und geben sie an nächste Backwaren weiter. Selbst eine neu gekaufte Form kann einen Plastikgeruch auf Ihren Kuchen übertragen. Glücklicherweise gibt es ein paar Tricks, mit denen Sie das Riechen der Formen verhindern können.

  • Stellen Sie die Form vor dem ersten Gebrauch in einen vorgeheizten Ofen und lassen Sie sie bei 200 °C etwa 4 Stunden lang liegen. Diese Methode sollen Sie jedoch nur dann anwenden, wenn Ihre Silikonform hohe Temperaturen aushält.
  • Legen Sie die Backform in den Kühlschrank über Nacht und waschen Sie sie dann mit Wasser.
  • Sie können die Form in Salzwasser auskochen. Geben Sie dabei einen Esslöffel Salz auf ein Liter Wasser, vermischen Sie alles gut und bringen Sie es zum Kochen. Legen Sie die Form für 1-2 Minuten in das köchelnde Salzwasser.
  • Füllen Sie die Form mit Wasser und dem Saft einer Zitrone und lassen Sie die Lösung über Nacht einwirken.
  • Die oben genannte Reinigungsmethode mit Backpulver ist auch gegen Gerüche sehr effizient, da das wirksame Hausmittel diese leicht aufnehmen kann.

Was sollen Sie vermeiden?

Bei der Pflege Ihrer Silikonform sollen Sie unbedingt Scheuermittel vermeiden, denn diese können Kratzer und Risse auf der Silikonoberfläche hinterlassen.

Verwenden Sie auch keine Antihaft-Produkte und fetten Sie Ihre Form nicht ein, weil dies mehr Flecken verursacht und eigentlich das Herauslösen des Kuchens nicht erleichtert.

Auch interessant: Angebrannte Auflaufform reinigen: Mit diesen cleveren Methoden werden Ihre verschmutzten Backformen strahlend sauber

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.