Asche entsorgen und wiederverwenden – So entfernt man Holzasche sicher und ohne Staub aus Kamin oder Ofen

Von Charlie Meier

Wenn Sie unsachgemäß beim Heizen die verwendete Asche entsorgen, riskieren Sie eine Brandgefahr sowie eine Vergiftung mit Kohlenmonoxid. Es ist ein unordentlicher, staubiger und möglicherweise gefährlicher Teil der Beheizung eines Hauses oder Nebengebäudes mit Holz. Es genügen jedoch nur wenige einfache Schritte, um sicherzustellen, dass Holzasche vollständig ausgebrannt und bereit zum Wegwerfen ist. Dies ist eine wichtige Reinigungsaufgabe, die Sie regelmäßig erledigen sollten, um die Sauberkeit in Ihrem Zuhause aufrechtzuerhalten und mögliche Risiken zu minimieren. Hier sind einige nützliche Informationen und Reinigungsmethoden, die Sie befolgen können, um den Reinigungsprozess zu erleichtern.

Wann Sie verbrannte Asche entsorgen sollten

branbrandgefahr vorbeugen und richtig nach abkühlen asche entsorgen aus kamin oder holzofendgefahr vorbeugen und richtig nach abkühlen asche entsorgen aus kamin oder holzofen

Die richtige Entsorgung von Kaminasche ist eine ernsthafte Angelegenheit, da eine der Hauptursachen für Wohnungsbrände nämlich unsachgemäß entsorgte heiße Holzasche ist. Wenn das Wetter draußen kalt ist, kann warmes, gemütliches Feuer herrlich sein. Sobald es jedoch gelöscht ist, schaufeln viele Menschen einfach ihre Asche und deponieren sie in ihrem Plastikmüllcontainer. Sie kann aber genug Wärme speichern, um sich zu entzünden.

Lagern oder entsorgen Sie daher niemals heiße Asche in einem brennbaren Plastikabfallbehälter. Diese eine einfache Aktion ist eine der Hauptursachen für Hausbrände und hat viele Erinnerungen an einen entzückenden, gemütlichen Abendbrand in eine Katastrophe verwandelt. Nach einigen Stunden im Plastikmüllcontainer hat die Asche den Müllcontainer entzündet und plötzlich kann das Zuhause in Flammen sein.

verschiedenes brennholz wie weichholz oder hartholz brennt unterschiedlich und erzeugt viel oder wenig holzasche

Darüber hinaus bestimmt die Art des verbrannten Holzes die Menge der entstehenden Holzasche. Einfach ausgedrückt neigen Weichhölzer wie Tanne, Fichte oder Birke dazu, weniger zu wiegen. Sie erzeugen jedoch mehr Asche als Harthölzer wie Buche, Ahorn oder Esche. In jedem Fall, wenn das Feuer herunterbrennt, verbleibt eine Menge Asche im Ofen oder im Kamin. Holzöfen und Kamine sollten Sie also regelmäßig davon befreien, jedoch nicht nach jedem einzelnen Feuer.

Einer der größten Fehler, den Menschen machen, ist, jedes Mal, wenn ein Feuer brennt, die Asche aus dem Kamin zu entfernen. Eine dünne Ascheschicht am Boden des Kamins hilft, das Feuer zu isolieren, wodurch es heißer und länger brennt. Sie sollten daher am besten etwa 2,5 cm Asche lassen. Erwägen Sie also, die Asche wegzuräumen, sobald sich diese hinter diesem Punkt angehäuft hat. Wenn sie den Boden Ihres Kaminrostes erreicht, ist die Entfernung der Asche überfällig.

Bevor Sie mit dem Reinigungsvorgang beginnen

regelmäßig aus einer feuerkammer im holzofen asche entsorgen mit ascheschaufel

Wie bereits erwähnt, kann eine Ascheschicht während der Heizperiode den Boden Ihrer Feuerkammer schützen. Dies liegt daran, dass die Asche ein Puffer zwischen aktiv brennendem Holz ist. Die Zeit zum Entfernen der Asche hängt davon ab, wie oft in Ihrem Holzofen oder Kamin ein Feuer brennt. Wenn es sich um Ihre primäre Wärmequelle handelt, sollten Sie den Aschenbehälter jede Woche inspizieren und reinigen. Dabei sollte diese 2,5 cm dicke Schicht verbleiben. Warten Sie also ab, bis das Feuer erloschen ist und die Asche so weit abgekühlt ist. Für Menschen, die mit Holz heizen, ist die beste Zeit dafür morgens, bevor sie das erste Feuer des Tages anzünden oder neu entfachen. Verwenden Sie eine kleine Ascheschaufel aus Metall, um die Reste in einen Metalleimer zu schaufeln.

knisterndes und funkendes brennholz in einer kamin erzeugt viel holzasche


Darüber hinaus kann sich heiße Glut in einem Kaminaschenbett verstecken, nachdem das Feuer scheinbar ausgebrannt ist. Es ist daher wichtig sicherzustellen, dass das Feuer vollständig abgekühlt ist, bevor die Asche entsorgen. Es ist zudem noch empfehlenswert, mindestens 24 Stunden nach dem Löschen des Feuers zu warten, bevor Sie mit der Bereinigung anfangen. Behandeln Sie Ihre Kaminasche am besten so, als ob sie noch heiß sein könnte. Wenn Sie vorhaben, die Asche in Ihrem Zuhause aufzubewahren, sollten Sie den Eimer mit einem fest schließenden Metalldeckel verschließen oder ihn in die Garage oder einen gut belüfteten Raum stellen. Wenn die Verbrennung immer noch stattfindet, kann die Asche Kohlendioxid freisetzen, was eine echte Gefahr darstellt.

So lässt sich Asche entsorgen oder im Garten wiederverwenden

in feuerfesten eimern aus metall während der heizperiode asche entsorgen und im schnee abkühlen lassen

Wenn Sie Ihre Asche nicht einfach auf den Schnee oder den Boden werfen möchten, gibt es einige nützliche Dinge, für die Sie sie rund um Ihr Gehöft verwenden können. Nachdem die Asche mehrere Tage abkühlen konnte, können Sie davon ausgehen, dass sie verwendbar oder zu entsorgen ist. Sie können sie einpacken und mit Ihrem normalen Müll wegwerfen, oder Sie finden viele Einsatzmöglichkeiten, die Kaminasche wiederzuverwenden. Diese kann nämlich bei der Bodenpflege sehr nützlich sein.

verbrannte asche entsorgen und zum komposthaufen zur besseren pflanzenpflege hinzufügen


  • Sie können Asche zum Kompost für mehr Nährstoffe hinzuzufügen.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Holzasche direkt in den Erdboden für mehr Kalzium bei der Pflanzenpflege zu verstreuen.
  • Mischen Sie das natürliche Nebenprodukt mit der Erde für Ihre Gartenbeete, um Schädlinge wie Schnecken und Ameisen fernzuhalten.
  • Kaminasche können Sie auch dazu verwenden, Bodenhaftung auf eisigen Oberflächen zu erzeugen, Flecken auf Zement zu kaschieren oder Kamintüren aus Glas oder sogar Silber zu schrubben.

wiederverwendung von holzasche als kalziumreiches düngemittel im gartenboden

  • Die ordnungsgemäße Entsorgung Ihrer Kaminasche ist einfach, aber die Befolgung dieser einfachen Schritte ist wichtig, um Sie und Ihr Zuhause vor versehentlichen Verbrennungen, einem Feuer oder einer Kohlenmonoxidvergiftung zu schützen.
  • Wenn Ihr Kamin mehr Reinigung als nur die Entfernung der Asche erfordert, können Sie einen professionellen Reinigungsdienst damit beauftragen.

Seife mit Asche machen

seife aus asche selber machen und das natürliche nebenprodukt nachhaltig im haushalt wiederverwenden

Kochen Sie Ihre recycelte Asche etwa 30 Minuten lang in Wasser und lassen Sie sie dann auf dem Boden der Pfanne absetzen, um Lauge zu erzeugen. Dies ist der gebräuchliche Name für Natriumhydroxid und eine Schlüsselzutat bei der Seifenherstellung. Beim Kochen der Asche bildet sich dementsprechend die Lauge auf dem Wasser, das Sie danach abschöpfen können. Für die Herstellung von Lauge eignet sich die Asche von Laubholz am besten, da Asche von Weichholz zu harzig ist und eine Lauge produziert, die sich nicht gut mit dem bei der Seifenherstellung verwendeten Fett vermischt.

Weitere praktische Tipps befolgen und Asche entsorgen

abgekühlte holzasche recyceln oder sachgemäß mit einfachen schritten wegräumen

Nehmen Sie sich Zeit, die Asche sorgfältig zu entfernen, um zu vermeiden, dass sich dadurch Staub in Ihrem Zimmer ausbreitet. Transportieren Sie den Behälter langsam aus Ihrem Haus und entsorgen Sie ihn in einem dafür vorgesehenen Bereich.

  • Lassen Sie niemals zu, dass sich Asche im Eimer in Ihrem Haus für eine gewisse Zeit ansammelt.
  • Einige Kamine oder Holzöfen funktionieren außerdem auch mit einer kleinen Menge Asche. Überprüfen Sie am besten bei Gelegenheit die Bedienungsanleitung Ihres Geräts für die beste Vorgehensweise.
  • Kohleasche sollten Sie immer sicher entsorgen, während sich Holzasche nach dem Abkühlen auf verschiedene Weise verwenden lässt.
  • Zusätzlich zu den regelmäßigen Wartungsarbeiten sollten Sie Ihren Schornstein gemäß dem von Ihnen verwendeten Brennstoff und den Anweisungen des Geräteherstellers kehren lassen.

heiße glut und kohleasche vorsichtig aus kamin entfernen und vergiftung durch kohlenmonoxid vorbeugen

Als allgemeine Regel können Sie die folgenden Richtlinien einhalten. Wenn Sie eine örtlich zugelassene Kehrmaschine verwenden, können Sie spezifische Anweisungen zur Reinigung von Kaminöfen in einem Kehrplan befolgen:

  • Rauchfreier Kraftstoff: Einmal pro Jahr
  • Kohle: zweimal pro Jahr
  • Holzverbrennung: Vierteljährlich bei Verwendung
  • Ölfeuerung: Einmal pro Jahr
Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig