Sport ab 60: Mit diesen Sportübungen für einen straffen Körper bleiben Sie fit und gesund!

Von Katharina Müller

Bewegung und Ernährung sind wesentliche Bestandteile eines gesunden Lebensstils während des gesamten Lebens und mit zunehmendem Alter ändern sich unsere Anforderungen ständig. Immer mehr Forschungsergebnisse zeigen, dass regelmäßige Bewegung für ältere Frauen besonders wichtig ist und dass sich immer mehr Damen für einen aktiven Lebensstil entscheiden. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorteile der Sport ab 60 hat und wie Sie fit bleiben können.

Wie oft sollte eine 60-jährige Frau Sport treiben?

Wie oft sollte eine 60-jährige Frau Sport treiben?

Es wird empfohlen, dass Frauen über 60 mindestens zwei- bis dreimal pro Woche Sport treiben. Wenn wir von Bewegung sprechen, meinen wir vor allem ein hochintensives Training. Alles andere gilt als Freizeitbeschäftigung und beides ist wichtig. Da hochintensives Training für den Körper so anstrengend ist, braucht er zwischen den Trainingseinheiten ausreichend Zeit, um sich vollständig zu erholen. An den Tagen zwischen den hochintensiven Trainingseinheiten ist es in Ordnung, aktiv zu sein und den Körper zu bewegen.

Sport ab 60: Der gesundheitliche Nutzen des Trainings bei älteren Frauen

Sport ab 60 - Der gesundheitliche Nutzen von Bewegung bei älteren Frauen

Ärzte und Forscher empfehlen, dass ältere Frauen so aktiv wie möglich bleiben, ohne sich zu überanstrengen. Bei 60-jährigen Damen trägt Bewegung zu einem längeren, gesünderen und freudigeren Leben bei. Zu den Vorteilen von Bewegung im Alter gehören:

  • Regelmäßige Bewegung bedeutet mehr Energie

Auch wenn es kontraintuitiv erscheint: Inaktivität macht müde und wenn man aktiv ist, hat man mehr Energie. Jede Art von Bewegung fördert die Freisetzung von Endorphinen, wichtigen Neurotransmittern, die zur Schmerzlinderung und zum Wohlbefinden beitragen. Endorphine bekämpfen Stresshormone, fördern einen gesunden Schlaf und sorgen dafür, dass Sie sich insgesamt lebendiger und energiegeladener fühlen.

  • Bewegung hilft, Krankheiten vorzubeugen und entgegenzuwirken

Herzkrankheiten, Osteoporose, Depressionen und Diabetes sind häufige Krankheiten bei älteren Frauen, die oft tödlich verlaufen. Glücklicherweise kann ein aktiverer Lebensstil dazu beitragen, diesen Krankheiten vorzubeugen oder die unangenehmen Symptome zu lindern, wenn Sie sie bereits haben. Wenn Sie ein Krankheitsrisiko haben, kann Bewegung der Schlüssel sein, um eine unangenehme Erkrankung abzuwehren.

  • Regelmäßige Bewegung verbessert die Gehirnfunktion

Der Geist und der Körper sind viel enger miteinander verbunden. Ein gesunder Körper bedeutet auch einen gesunden Geist, und Frauen, die regelmäßig Sport treiben, haben eine bessere, kognitive Gesundheit. Es wurde auch nachgewiesen, dass regelmäßige Bewegung das Risiko, an Alzheimer oder Demenz zu erkranken, um fast 50 % senkt.

Die besten Sportübungen für 60-jährige Frauen – Cardio-Workout und Krafttraining

Krafttraining mit Kurzhanteln für ältere Damen

Bevor Sie mit einem Trainingsprogramm beginnen, sollten Sie sich von einem Arzt beraten lassen, um sicherzustellen, dass Sie gesund genug sind, um Sport zu treiben, und um herauszufinden, welche Übungen für Ihren derzeitigen Fitnesszustand ideal sind.

Vor Beginn eines Trainings sollten Sie unbedingt Dehnübungen zum Aufwärmen durchführen. Dies verringert das Risiko von Muskelzerrungen und verbessert die Beweglichkeit. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu weit hüpfen oder dehnen, da dies die Muskeln nur verschlimmern würde. Einige gute Dehnungen sind: Trizeps-Dehnung, Drehung im Sitzen, Bizeps-Dehnung im Stehen und die Wirbelsäulendehnung.

Beim Cardio-Training kommt es nicht so sehr auf die Art der Übung an, sondern vielmehr auf die Intensität. Die Auswahl an Aktivitäten ist praktisch grenzenlos – tun Sie, was Ihnen am meisten Spaß macht. Sie können verschiedene Sportarten und Übungen ausprobieren – ein guter Weg, um für Abwechslung und Spaß zu sorgen und zu verhindern, dass Sie sich ausbrennen oder langweilen.

Pilates für Frauen ab 60

Sport ab 60 - Pilates


Pilates ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet, da Sie die Intensität selbst bestimmen können. Es ist besonders gut für Menschen über 60 geeignet, da es die Gelenke weniger belastet als andere Aktivitäten. Darüber hinaus können Sie Pilates zu Hause oder in einer Gruppe trainieren. Pilates ist bei älteren Frauen sehr beliebt, da es keine gewichtstragenden Bewegungen erfordert und somit ein relativ geringes Verletzungsrisiko besteht. Es eignet sich auch hervorragend zur Verbesserung der Beweglichkeit und des Gleichgewichts sowie zur Stärkung der Rumpfmuskulatur.

Sport ab 60: Radfahren

Radfahren ist eine weitere tolle Aktivität, die das Herz-Kreislauf-System auf Trab bringt. Je nach Intensität des Radfahrens und der Zeit, die man damit verbringt, kann man sehr viele Kalorien verbrennen und schnell Ausdauer aufbauen. Radfahren eignet sich auch perfekt zum Aufbau der Muskelkraft.

Dehnen Sie sich mit Yoga

Dehnen Sie sich mit Yoga

Die uralte Yoga-Praxis wurde entwickelt, um sich zu zentrieren und gleichzeitig die geistige, körperliche und emotionale Gesundheit zu verbessern. Yoga hat sich als nützlich erwiesen, um den Blutdruck zu senken und Ängste abzubauen. Es kann auch das Einschlafen erleichtern, den Hormonhaushalt regulieren, Fett verbrennen, Muskeln aufbauen, die Flexibilität erhöhen und die Körperhaltung verbessern. Yoga kann sogar im Sitzen praktiziert werden, und man kann es in lokalen Kursen, auf Videos oder sogar im Internet lernen.

Fit bleiben mit 60: Zurück ins Wasser mit Schwimmen und Wassergymnastik

Fit bleiben mit 60 - Zurück ins Wasser mit Schwimmen und Wassergymnastik


Die Schwerkraft und die Zeit machen unserem Körper zu schaffen. Mit zunehmendem Alter nutzen sich unsere Gelenke oft ab, was zu Schmerzen führt. Einige Erkrankungen können die Ausübung von Sport extrem schmerzhaft machen. Es gibt jedoch keinen Grund, ganz auf Sport zu verzichten. Schwimmen, Wassergymnastik und andere Wassersportarten sind für jedes Alter geeignet!

Beim Training im Wasser treten praktisch keine Gelenkschmerzen auf, die bei anderen Sportarten auftreten, da unser Körper im Wasser fast schwerelos ist. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, das Herz zu stärken, die Ausdauer zu verbessern und Muskeln aufzubauen.

Krafttraining mit Kurzhanteln

Sport ab 60 - Mit diesen Sportübungen für einen straffen Körper bleiben Sie fit und gesund

Krafttraining lindert nachweislich die Symptome von Diabetes, Osteoporose, Rückenschmerzen und Depressionen und hilft Ihnen gleichzeitig, Ihr Gewicht zu kontrollieren. Es trägt auch zu einem höheren Stoffwechsel und einer besseren Blutzuckerkontrolle bei. Kurzhantelübungen gehören zu den besten Möglichkeiten des Krafttrainings für Frauen ab 60, wenn sie mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt werden. Mit Kurzhanteln können Sie einzelne Muskelgruppen stärken und gleichzeitig Ihr Gleichgewicht und Ihre Flexibilität verbessern.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig