Welches Blattgemüse eignet sich am besten zum Abnehmen? Diese Sorte ist ein echter Schlankmacher!

von Ada Hermann
Werbung

Es gibt viele Gründe für den Verzehr von Blattgemüse. Grünes Blattgemüse kann das Risiko von Herzkrankheiten verringern, den Blutdruck und den Cholesterinspiegel senken und das Gehirn wach halten. Vom knackigen Grünkohl über schmackhaften Mangold bis hin zu klassischem Kopfsalat, die Vorteile für die Gesundheit, die diese Lebensmittel mit sich bringen, sind unzählig. Eine Sorte sticht aber besonders hervor, wenn es darum geht, Ihnen beim Abnehmen zu helfen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, welches Grünzeug ganz oben auf der Liste mit Blattgemüse zum Abnehmen steht.

Das beste Blattgemüse zum Abnehmen

Grünes Blattgemüse zum Abnehmen

Dass grünes Blattgemüse gesund ist, wissen wir alle. Ein weiterer Vorteil, der keinesfalls vernachlässigt werden sollte, ist auch die geringe Kalorienanzahl, die diese Gemüsesorten aufweisen. Das macht sie zu einem richtigen Helfer im Kampf gegen die überschüssigen Pfunde. Gibt es aber eine Sorte, die sich besser zum Abnehmen eignet, als die anderen?

Gesund abnehmen mit Spinat

Werbung
K2 Tropfen zum Abnehmen - Welche Wirkung haben Sie
Abnehmen

K2 Tropfen zum Abnehmen: Wie effektiv ist der Schlankmacher aus der Höhle der Löwen tatsächlich?

Mit den neuen K2 Tropfen zum Abnehmen soll man überschüssiges Gewicht verlieren & schlank werden können. Bei uns erfahren Sie, ob das stimmt

Laut Ernährungsspezialisten ist Spinat das beste Blattgemüse, wenn man Gewicht verlieren will. Dafür gibt es auch mehrere Gründe. Zum einen ist der Spinat super kalorienarm, und jeder weiß, dass Kalorienreduzierung eine uralte Methode ist, um Pfunde zu verlieren. 100 Gramm rohen Spinat enthalten nur 20 Kalorien, dafür aber viele wertvolle Nährstoffe.

Der zweite Grund, warum Spinat das beste Blattgemüse für die Gewichtsabnahme ist, hat mit der Tatsache zu tun, dass er fast keine Kohlenhydrate enthält. Die knapp 2 g Kohlenhydrate pro 100 g rohen Spinat sind quasi nicht erwähnenswert, was das Gemüse zu einem festen Bestandteil von Low Carb Rezepten macht. Die Reduzierung von Kohlenhydraten fördert die Gewichtsabnahme und Spinat ist eine gute Möglichkeit, den Gemüsekonsum während einer kohlenhydratarmen Diät aufrechtzuerhalten. Drittens ist Spinat auch reich an unlöslichen Ballaststoffen, die für ein langes Sättigungsgefühl sorgen und die Verdauung anregen.

Auf einen angemessenen Verzehr achten

Blattgemüse Avocado Salat zum Abnehmen

Werbung

Man sollte jedoch wissen, dass zu viel des Guten nicht immer besser ist. Wenn Sie viel grünes Blattgemüse essen, kann das Ihre Schilddrüse durcheinander bringen und dadurch das Abnehmen erschweren. Darüber hinaus kann der Verzehr großer Mengen Spinat zur Bildung von Nierensteinen führen – vor allem, wenn Sie zu Steinbildung neigen.

Um das Beste aus Spinat herauszuholen und das Gemüse erfolgreich zum Abnehmen zu verwenden, reicht eine 30 g Portion pro Tag aus. So können Sie alle ernährungsphysiologischen Vorteile von Spinat nutzen, ohne damit zu übertreiben.

Spinat roh oder gekocht essen?

Gesundes Blattgemüse Spinat hilft beim Abnehmen

overnight oats als gesundes frühstück mit beeren und joghurt zubereitet
Abnehmen

Abnehmen mit Haferflocken: 6 Ernährungstipps und gesunde Kombinationen für schnellere Gewichtsreduktion

Laut Ernährungsberatern kann das Abnehmen mit Haferflocken durch eine einfache Änderung der Essgewohnheiten eine erfolgreiche Strategie sein.

Wussten Sie, dass es oft einen Unterschied in der Kalorienanzahl zwischen rohen und gekochten Lebensmitteln gibt? Rohes Gemüse hat in der Regel weniger Kalorien als gekochtes Gemüse. Ein Grund dafür ist, dass rohe Lebensmittel mehr Wasser enthalten, das beim Kochen verdampft, sodass das Lebensmittel in gekochtem Zustand eine höhere Kaloriendichte aufweist. Ein extremes Beispiel für einen Kalorienunterschied zwischen rohem und gekochtem Gemüse ist Spinat. Eine 30 g Portion roher Spinat hat rund 7 Kalorien, wobei dieselbe Portion gekochter Spinat etwa 41 Kalorien hat. Selbst mit 41 Kalorien pro Portion schadet gekochter Spinat nicht, wenn es darum geht, ein Kaloriendefizit zur Gewichtsabnahme zu schaffen.

Gekochter Spinat wie viele Kalorien

Gesundheitlich gesehen bestehen auch Unterschiede zwischen rohem und gekochtem Spinat. Beide bringen jedoch gewisse Vorteile für die Gesundheit:

Vorteile von rohem Spinat: Reich an vielen wichtigen Nährstoffen, von denen einige für unseren Körper besser verfügbar sind, wenn wir sie roh verzehren. Dazu gehören Folsäure, Vitamin C, Niacin, Riboflavin und Kalium.

Vorteile von gekochtem Spinat: Wenn Sie Spinat essen, der gedünstet wurde, nehmen Sie mehr Vitamin A und E, Eiweiß, Ballaststoffe, Zink, Thiamin, Kalzium und Eisen auf. Wichtige Carotinoide wie Beta-Carotin, Lutein und Zeaxanthin werden ebenfalls besser aufgenommen.

Fazit

Gesunde Ernährung und Diät mit Blattgemüse Spinat

Spinat kann den Abnehmprozess beschleunigen und es Ihnen leichter machen, die überflüssigen Kilos loszuwerden. Alles, was Sie tun müssen, ist, nur 30 Gramm Spinat täglich zu essen, und das zusätzliche Körperfett lässt Sie in Ruhe.

Ada ist eine leidenschaftliche Hobby-Gärtnerin, mit einer besonderen Vorliebe für Zimmerpflanzen und Orchideen. Sie hat ein geschultes Auge für Mode und Frisuren und steht immer auf dem Laufenden mit den neuesten Trends. In ihrer Freizeit kocht und bäckt sie gerne und probiert häufig neue Rezepte aus. Trotz ihrer beiden Kinder versucht sie es, ihr Haus immer sauber und ordentlich zu halten und teilt ihre kleinen Haushalts-Tricks und Mom-Hacks mit ihren Lesern.