Naturstein Trockenmauer bepflanzen – Geignete Pflanzen für Mauerfugen

Trockenmauer bepflanzen bitterwurz-sonne-halbschatten


Mit Trockenmauern kann man den Garten terrassieren oder einen Hang befestigen. Der Bau einer Trockenmauer ist aber ein Gartenprojekt, das viel Zeit und Geduld in Anspruch nimmt. In der Tat, viele Menschen verzichten auf dieses Bauwerk im eigenen Garten, genau weil es eine echte Herausforderung darstellt, eine Mauer ohne Zement oder anderen Kleber zu bauen. Unbearbeitete Natursteine werden nach Größe sortiert und wie Puzzleteile aufeinander in Schichten verlegt. Diese standfesten Steinmauern haben aber einen sehr schönen natürlichen Charakter, der sehr gut mit den anderen Gartenpflanzen harmoniert. Neben ihrer optischen Wirkung ist es die Mauerbepflanzung, die ihnen zu einem attraktiven Gestaltungselement im Garten machen. So kann man eine Natursteinmauer in ein buntes Blütenmeer verwandeln. Wer eine Trockenmauer bepflanzen will, muss in erster Linie an trockenheitsverträgliche und winterharte Pflanzen denken. Heute geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Mauerbepflanzung und einige Vorschläge für attraktiv blühende Felsen- und Steppenpflanzen mit geringem Pflegeaufwand.

Tipps zum Trockenmauer bepflanzen

trockenmauer-bepflanzen-mauerkrone-phlox

Obwohl Pflanzen auch in einer freistehenden Steinwand gedeihen können, sind die Stützmauern besser für Bepflanzung geeignet, weil der Erdanschluss nach hinten Feuchtigkeit für die Pflanzen liefert. Diese sind auch einfacher zu bauen, weil der Boden hinter ihnen eine gute Unterstützung für die Mauer bietet. So bleibt der Boden in den Mauerfugen wärmer im Winter und kühler und feuchter im Sommer.

trockenmauer-bepflanzen-Bergkronwicke-gelb

Wenn Sie die Trockenmauer bepflanzen, achten Sie darauf, dass polsterbildende Pflanzen einen großen Teil der Mauer bedecken können. Also setzen Sie die Pflanzen nicht zu dicht nebeneinander, ansonsten werden Sie von der Schönheit der Steinoptik verlieren. Achtung ist noch bei den Sorten gefordert, die sich sehr stark und unkontrolliert ausbreiten können wie zum Beispiel der Bubikopf Soleirolia soleirolii.

Wann Trockenmauer bepflanzen?

trockenmauer-bepflanzen-hänge-mauerkrone-filziges-hornkraut

Schon während dem Bau der Trockenmauer sollten bewusst größere, etwa zwei Finge breite Lücken vorgesehen werden. Bestenfalls ab einer Höhe von 20 cm über dem Boden. Idealerweise sollten diese Erdfugen, Kontakt zu der Muttererde dahinter haben, um genügend Wurzelraum zu gewährleisten. Die Bepflanzung ist erst später effektiver aufgrund der erhöhten Beschädigungsgefahr der Pflanzenwurzeln.

Die Fugen werden etwa bis zur Hälfte mit nährstoffarmem Pflanzensubstrat aus gleichen Teilen Pflanzenerde und Sand gefüllt. Die Wurzeln einer Jungpflanze werden leicht auseinandergezogen und mit höchster Vorsicht in die Spalten gesetzt. Füllen Sie anschließend oberhalb des Ballens noch etwas Substrat nach, wobei Sie es leicht andrücken. Dann werden die Pflanzen mit einer Gießkanne gut gewässert. Damit das Substrat nicht aus den Fugen herausgespült wird, können Sie die Fugen noch mit kleineren Steinen verkeilen.

trockenmauer-bepflanzen-dianthus-feder-nelke


Je schneller die Mauerpflanzen in das Mauerwerk hinein Fuss fassen können, desto trockenheitsresistenter werden sie sein. Daher sollten sie im ersten und zweiten Standjahr häufiger bewässert werden, bis sie richtig einwurzeln.

Wenn Sie Ihre Trockenmauer nachträglich bepflanzen möchten, stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können entweder das Mauerwerk um eine weitere Auflage erweitern oder einfach flachwurzelnde Pflanzen wie Sukkulenten in die Mauerritzen setzen. Die Bepflanzung sollte in den Frühjahrsmonaten erfolgen. Es können sowohl senkrechte, als auch waagerechte Fugen bepflanzt werden.

Welche Pflanzen für Trockenmauer?

trockenmauer-bepflanzen-blaukissen-lila


Grundsätzlich wählt man die Bepflanzung nach folgenden Kriterien aus: sie sollten winterhart, trockenheitsverträglich und unter extremen Bedingungen immer noch gut gedeihen. Die Sonneneinstrahlung spielt dabei eine wesentliche Rolle. Während die schattigen Trockenmauern meist durch eine bescheidene immergrüne Blattmasse charakterisiert sind, zeichnen sich die sonnigen Trockenmauern durch eine reiche Blütenfülle aus. Das ist aber nicht alles. Man sollte noch die verschiedenen Bereiche der Trockenmauer berücksichtigen. Mauerfuß, seitliche Mauerfugen und Mauerkrone bieten den Pflanzen ganz unterschiedliche Mikroklimata. Daher müssen die Pflanzen für die Trockenmauer nach diesen speziellen Anforderungen ausgewählt werden.

Pflanzen für die Mauerkrone

trockenmauer-bepflanzen-hängend-blaukissen

Im Mauerkronenbereich wird es meist sehr heiß, auch die Wasserversorgung ist eher schlecht. Hier kommen besonders strapazierfähige straff aufrecht wachsende Arten zur Geltung in Kombination mit niedrigen Stauden und Hängepflanzen, die von der Mauerkrone über die Wand hinunterhängen. Einen hängenden Charakter haben vor allem Polsterstauden. Solche kissenbildenden Pflanzen speichern Feuchtigkeit und schützen gleichzeitig gegen massive Temperaturschwankungen.

Trockenheitsresistente Zwerg- und Kleinsträucher stechen an der Mauerkrone als einzelne Solitäre besonders hervor. Dazu gehören verschiedene Ginster- und Seideblastarten, sowie Spiersträucher wie Spiraea chamaedryfolia.

Weitere geeignete Pflanzen für die Mauerkrone:

Steintäschel-Sorten (Aethionema grandiflorum, Aethionema armenum, Aethionema schistosum)
Verschiedene Steinkraut-Arten (Alyssum montanum, Alyssum wulfenianum, Alyssum saxatile compactum)
Gänsekresse-Arten (Arabis alpina, Arabis aubrietoides, Arabis blepharophylla)
Blaukissen-Arten (Aubrieta tauricola, Aubrieta x cultorum)
Felsenblümchen-Sorten (Draba aizoides, Draba bruniifolia, Draba fladnizensis, Draba rigida var. bryoides, Draba sibirica, Draba siliquosa ssp. carinthiaca)
Büschelglocke-Arten (Edraianthus dalmaticus, Edraianthus graminifolius ssp. graminifolius, Edraianthus pumilio, Edraianthus tenuifolius)

trockenmauer-bepflanzen-primeln-schatten

Pflanzen für den seitlichen Mauerbereich

Die tiefer liegenden Mauerritzen sind feuchter als die Mauerkrone. Die Pflanzen für diesen Bereich müssen gute Verwurzlungseigenschaften aufweisen und sich gut über Ritzen und Fugen festkrallen können. Die Bepflanzung muss auch für hier entsprechend der Wetterseite und Sonnenintensität ausgewählt werden. Außerdem schützen Hängepflanzen an den Seitenwänden im Winter gegen extremes Auskühlen der Erde.

Pflanzen für den Mauersockel

An die Mauerseite gedeihen am besten halbhohe oder flachwachsende trittfeste Pflanzen, die nicht höher als 5 Zentimeter wachsen. Schöne und ausdauernde Sorten für diesen Extremstandort sind zum Beispiel: Sternmoos, Thymian Coccineus, Heidenelke, Mittagsblume Delosperma, Gänsekresse, Silberwurz, Steinbrech.

Die 5 beliebtesten Trockenmauerpflanzen

trockenmauer-bepflanzen-steingarten-blaukissen

Die Klassiker der Mauerbepflanzung blühen meist in Gelb, Rosarot, Blauviolett und Weiß. Der Höhepunkt der Blütezeit liegt eindeutig im Mai und Juni.

Griechisches Blaukissen (Aubrieta deltoidea)

Als Polsterstaude benötigt das Blaukissen nur wenig Pflege. Die Pflanze ist mehrjährig und weist eine gute Frosthärte auf. Das Blaukissen steht gerne in der Sonne, aber verträgt nasse Füße nicht. Deswegen eignet es sich am besten für die Mauerkrone oder die seitlichen Mauerfugen. Viel Freude bereiten die schönen lilafarbenen Blüten von April bis Mai. In der Blütezeit kann die Trockenmauer vollständig unter den hübschen Blüten verschwinden. In Gruppen mit Mauerpfeffer und Teppich-Flammenblume kommt das Blaukissen gut zur Geltung. Kann von März bis Oktober an der Trockenmauer eingepflanzt werden.

Scharfer Mauerpfeffer (Fetthenne, Sedum acre, S. spurium)

Der scharfe Mauerpfeffer hat einen teppichartigen Wuchs und eignet sich ideal für Plätze auf Felsen und Mauern. Die Pflanze breitet sich stark aus und bildet leuchtend gelben Blütenteppichen. Blüht im Juni – Juli. Gedeiht sehr gut auf nährstoffarmem trockenen Boden. Die Wasser speichernden Blätter helfen der Pflanze problemlos aus trockene Perioden überstehen.

Die zahlreichen Hauswurz-Arten (Sempervivum)

trockenmauer-bepflanzen-hauswurz-Sempervivum

Wenn es um Bepflanzung für Steingärten oder Trockenmauern geht, dann sind die Sempervivum Sorten immer eine tolle Wahl. Diese Dickblattfewächse können mit sehr wenig Wasser und Erde auskommen und sind in allen Farben und Formen zu finden. Die Hauswurzen haben es gerne sonnig.

Polster-Phlox (Phlox subulata)

Der Polster-Phlox ist ein hervorragende Staudenpflanze für sonnige Mauerkronen. In Mauerfugen erzeugt man damit dekorative, leuchtende Akzente. Die Polster-Flammenblume ist besonders wegen ihrer Blütenfülle sehr beliebt. Die Pflanze bildet dichte Teppiche, die die Trockenmauer mit ihren Blütenkaskaden überziehen. Phlox subulata blüht von April bis Juni und lässt sich auch schön mit anderen Frühlingsblühern kombinieren. Das dichte Blattwerk ist immergrün und zeigt sich als frosthart.

Pfennigkraut (Lysimachia nummularia)

Das Pfennigkraut ist ein ausgezeichneter Bodendecker, der zu 10 cm hohen, dichten Teppichen wächst. Es breitet sich über Ausläufer und Rhizome aus. Die Blütezeit beginnt im Mai und endet im späten Juli. Der grüne Teppich wird dann durch leuchtend gelbe Blüten geschmückt. Das Pfennigkraut gedeiht am besten an einem feuchten Boden im Halbschatten. Ein Rückschnitt im Herbst ist empfehlenswert.

trockenmauer-bepflanzen-hängend-Pfennigkraut-winterhart

Trockenmauern können sowohl in der Sonne als auch im Schatten liegen. Mauerfugenpflanzen auf gut gesonnten Seiten bieten oft eine Blütenfülle, die Freude auch von großer Fernwirkung bereitet.

Trockenmauer bepflanzen – Pflanzenarten für Sonne

Schleierkraut (Gypsophila paniculata ‚Viette’s Dwarf‘, G. repens)
Felsen-Steinkraut (Aurinia saxatilis)
Glockenblume (Campanula isophylla)
Wimpernfarn (Woodsia obtusa)
Immergrüne Schleifenblume (Iberis sempervirens)
Katzenminze (Nepeta X faassenii)
Alpen-Akelei (Aquilegia alpina)
Hennen und Küken (Echeveria ‚Imbricata‘)
‚Hidcote Blue‘ Lavendel (Lavandula angustifolia ‚Hidcote‘)
Feder-Nelke (Dianthus plumarius)
Kaukasische Gänsekresse (Arabis caucasica)
Rosmarin (Rosmarinus officinalis ‚Prostratus‘)
Filziges Hornkraut (Cerastium tomentosum)
Steintäschel (Aethionema ‚Warley Rose‘)
Gelbes Sonnenröschen (Helianthemum nummularium)
Thymian (Thymus herba-barona, T. praecox, T. pseudolanuginosus)

trockenmauer-bepflanzen-Rosmarinus-officinales-Huntington-Carpet

Trockenmauer im Schatten bepflanzen

Der sonnige Standort ist der klassische Anwendungsfall für Trockenmauern und bietet ein deutlich größeres Artenpotential. Es gibt aber eine Reihe attraktive Mauerpflanzen, die sich im Schatten wohl fühlen.

Bubikopf (Soleirolia soleirolii)
Gundermann (Glechoma hederacea)
Glockenblume (Campanula poscharskyana, C. portenschlagiana)
Alpen-Akelei (Aquilegia alpina)
Dach-Hauswurz (Sempervivum tectorum)
Primel (Primula X polyantha, P. involucrata)
Kahles Bruchkraut (Herniaria glabra)
Porzellanblümchen (Saxifraga umbrosa)
Streifenfarn (Asplenium trichomanes)
Hirschzungenfarn (Phyllitis sclopendrium)
Lerchensporn (Corydalis)
Leinkraut (Lunaria)
Zimbelkraut (Cymbalaria muralis)

trockenmauer-bepflanzen-hängepflanzen-Kaukasische-Gänsekresse-schneehaube-weiss



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 64586 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 129552 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!