Hügelbeet anlegen – DIY Anleitung und viele nützliche Tipps!

Hügelbeet anlegen einfach Anleitung Blumen bepflanzen Tulpen Sommer

Organische Abfälle und Materialien entstehen in absolut jedem Garten. Nachhaltiges Gärtnern gehört zu den beliebtesten Gartentrends dieses Jahr, aber wie kann man alte Zweige, Äste und Rasenschnitt wiederverwenden? Ein Hügelbeet eignet sich hervorragend dafür, Pflanzenreste sinnvoll zu verwerten. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich dabei um ein Beet, dass sich zur Mitte hin erhöht und durch mehrere Schichten ein gutes Wachstumsklima erzeugt. Sie sind ein Hobbygärtner und wollen den Platz in Ihrem Garten optimal nutzen und eine ertragreiche Ernte haben? Dann lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wie Sie selber ein Hügelbeet anlegen und bepflanzen! Worauf Sie besonders achten sollten, die passenden Pflanzen und noch viel mehr verraten wir Ihnen gleich in unserem Artikel!

Hügelbeet anlegen – was genau ist das?

Hügelbeet anlegen Anleitung organisches Material Standort Blumen bepflanzen Gartentrends-resized

Für diejenigen unter Ihnen, die mit dem Begriff nicht vertraut sind: Hügelbeete bestehen aus verschiedenen Schichten organischer Materialen, die sich im Garten ansammeln. Die Funktionsweise ist eigentlich recht einfach und lohnt sich besonders für Gärten mit sehr feuchten und schweren Böden. Wenn das Holz nach und nach verrottet, gibt es die darin enthaltenen Nährstoffe langsam an die darauf angebauten Pflanzen ab. Somit wäre eine Düngergabe völlig überflüssig, zumindest in den ersten 3-4 Jahren. Darüber hinaus entsteht bei der Zersetzung der Materialien Wärme, die sich auch vorteilhaft auf das Wachstum auswirkt und ein frühzeitiges Anbauen ermöglicht. Dies ermöglicht Ihnen, Gemüse und Obst bis zu drei Wochen früher zu ernten.

Wann und wo am besten ein Hügelbeet anlegen?

Hügelbeet anlegen bepflanzen Blumen pflegen Tipps Garten gestalten

Grundsätzlich lässt sich ein Hügelbeet das ganze Jahr über anlegen. Doch damit Sie im Frühling mit dem Anbau Ihrer Pflanzen anfangen können, wäre der perfekte Zeitpunkt im Herbst. So haben die Schichten im Winter genug Zeit sich zu zersetzen. Außerdem steht in dieser Zeit richtig viel Material zur Verfügung, das Sie für den Anbau benötigen werden. Die Sonne ist das A und O, wenn es um den richtigen Standort geht. Das Hügelbeet sollte auf jeden Fall eine Nord-Süd Ausrichtung haben, damit alle Pflanzen gleichmäßig und optimal von dem Sonnenlicht zehren können. Anders ausgerichtet, können sich entweder eine heiße Sonnen- oder eine kühle Schattenseite ergeben. Damit die wachsenden Pflanzen genug Platz haben und gut zu erreichen sind, werden die Hügelbeete fast immer länglich angelegt und sollten nicht breiter als 1,50 Meter sein. Die Länge kann natürlich variieren, aber standardmäßig beträgt sie zwischen 2 und 4 Metern.

Welche Materialien zum Hügelbeet anlegen?

Hügelbeet anlegen einfach Anleitung Pilze Garten Gartentrends 2019

Zum Hügelbeet anlegen können Sie entweder einen bereits vorhandenes Beet oder ein neues Stück Rasen benutzen. Die meisten Materialien, die Sie benötigen werden, befinden sich wahrscheinlich bereits in Ihrem Garten. Normalerweise wird aber Folgendes verwendet:

  • Äste und Reisig
  • Gartenabfälle und Laub
  • grober Kompost
  • feiner Kompost und Mutterboden
  • Lehm
  • gemähtes Gras

Wenn Sie den richtigen Standort bereits gefunden haben, empfehlen wir Ihnen, die Stelle mit Steinen oder einer Schnur abzugrenzen. Ein schiefes Hügelbeet wollen Sie wahrscheinlich nicht.

Hügel Beet anlegen – Schritt für Schritt Anleitung

Hügelbeet anlegen bepflanzen Anleitung Gemüse Sorten Gartentrends


  • Als Erstes den Boden bis zu einer Tiefe von circa 25-30 cm ausheben. Um das Beet vor Wühlmäusen zu schützen, empfehlen wir Ihnen, die Fläche mit engmaschigem Maschendraht auszulegen. Das Entfernen der Grasnarbe gelingt Ihnen am einfachsten mit einer Grabgabel.
  • Der nächste Schritt beim Hügelbeet anlegen ist das Hinzufügen einer dicken Schicht Schnittgut. Dafür eignen sich klein geschnittene oder gehäckselte dünne Äste und Zweige, Stängel oder anderes grobes Material aus Ihrem Garten. Diese bilden den Kern Ihres Hügelbeetes und sorgen für die Drainage. Schichten Sie maximal einen halben Meter hoch und lassen Sie zum Rand ebenfalls ein wenig Platz. Das Holz sorgt für eine bessere Durchlüftung des Erdreiches, speichert Wasser und gibt es danach langsam an die Pflanzen ab. Um ein Wiederaustreiben zu vermeiden, sollten Sie immer nur Altholz ohne Knospen verwenden.

Hügelbeet anlegen bepflanzen Anleitung einfach nachhaltiger Garten Trend


  • Nun die Grasnarbe, die Sie entfernt haben, mit dem Grün nach unten auf das Holz schichten. Sie bietet noch zusätzliche Nährstoffe für die Pflanzen. Dicke Lagen Zeitungspapier oder Stroh können Sie auch verwenden. Diese Schicht sollte circa 15-20 Zentimeter dick sein.
  • Jetzt können Sie die eigentliche Nahrung für das Hügelbeet anlegen. Sie besteht aus feuchtem Laub aus dem Vorjahr und wird entweder mit einer Ladung Mist oder grobem, noch nicht ganz ausgereiftem Kompost vermengt. Da der Kompost voller Pilze und Bakterien ist, bildet es die perfekte Nahrung für die Pflanzen. Schichten Sie es etwa 30-40 Zentimeter hoch.
  • Und jetzt kommt die letzte Schicht, auf der Ihre Pflanzen wachsen werden. Das Laubgemisch mit reifem Kompost und etwas Gartenerde, die beim Aushub der Grasnarbe übrig geblieben ist, bedecken. Dieser Bereich sollte nicht mehr als 20 Zentimeter dick sein.

Hügelbeet anlegen bepflanzen Anleitung Gemüse Tomaten Sorten Gartentrends

  • Den Boden könnten Sie etwas locker lassen – so sorgen Sie für einen besseren Anwuchs.
  • Wenn Sie im Herbst Ihr Hügelbeet anlegen, würden wir Ihnen empfehlen, dieses zum Schluss entweder mit einer Mulchschicht oder Vlies zu bedecken. Meist werden Heu, Stroh oder alte Blätter verwendet. Mulch hat eigentlich eine Menge wichtiger Eigenschaften, wie zum Beispiel das Speichern von Feuchtigkeit im Boden, die Verhinderung von Bodenerosion und die Schaffung eines guten Lebensraums für verschiedene Mikroben, Pilze und Insekten.

Welche Pflanzen eignen sich am besten?

Hügelbeet anlegen bepflanzen Anleitung Gemüse Zucchini Tomaten im Garten

Im Boden von einem frisch angelegten Hügelbeet werden in den ersten Monaten oder manchmal sogar Jahren Nitrate freigesetzt. Daher raten wir Ihnen davon ab, Pflanzen anzubauen, die diese Nitrate speichern. Am besten geeignet für die ersten 2 Jahre sind Starkzehrer, wie zum Beispiel Tomaten, Gurken, Zucchini, Kohl, Radieschen oder auch Sellerie und Kürbis. Ab dem zweiten Jahr können Sie auch Zwiebeln und Karotten anbauen. Zu dem Gemüse, das zu viel Nitrat speichert, zählen Spinat, Salat und Mangold oder Erbsen und Bohnen. Diese können Sie ruhig nach dem dritten Jahr anpflanzen. Auch mehrjähriges Gemüse wie Spargel, Rhabarber oder Artischocken kommen in Betracht beim Hügelbeet anlegen. Je nachdem wie groß es ist, können Sie ab dem vierten Jahr auch verschiedene Beeren darauf pflanzen.

Hügelbeet anlegen bepflanzen Anleitung Gemüse Sorten Gartentrend Bienenfreundlich

Während Sie bei Obst und Gemüse in den ersten Jahren immer besonders darauf achten sollen, keine nitratspeichernden Pflanzen zu setzen, entfällt dieser Punkt bei Stauden und Blumen vollständig – diese werden Sie sowieso nicht essen. So gut wie alle Blumen eignen sich für ein Hügelbeet, sofern Sie Wärme und Sonne mögen und einen hohen Nährstoffbedarf haben. Ein Hügelbeet eignet sich auch hervorragend für eine gemischte Bepflanzung. Es sieht nicht nur sehr attraktiv aus, sondern wirkt sich sehr positiv auf die Pflanzengesundheit aus. So ist zum Beispiel Knoblauch ein ausgesprochen guter Freund von Rosen, da er die Blattläuse fernhält. Da es aber auch viele Pflanzenkombinationen gibt, die schädlich aufeinander wirken, empfehlen wir Ihnen, alles sorgfältig zu planen und die Mischkultur aufeinander abzustimmen. Im Idealfall werden die Blumen an die Außenbereiche gesetzt oder wenn es sich um höhere Arten handelt – in den Scheitelpunkt.

Hügelbeet anlegen Anleitung Zucchini Sorten Garten gestalten Sommer Gartentrends

Damit das Gemüse gut gedeiht und Sie sich auf eine gute Ernte freuen können, spielt das regelmäßige Gießen beim Hügelbeet anlegen eine sehr wichtige Rolle. Achten Sie immer darauf, dass dabei keine Erde weggespült wird. Die Nährstoffversorgung nimmt grundsätzlich im Laufe der Zeit ab. Je nach Aufbau und Bepflanzung kann es sein, dass Sie etwa ab dem dritten Jahr organischen Dünger zusetzen müssen. Das Holz verrottet komplett nach etwa 6 Jahren.

Die vielen Vorteile vom Hügelbeet anlegen

Hügelbeet anlegen Anleitung einfach Hochbeet Steine Gartendeko Gartentrends

  • Die unterste Holzschicht wirkt sozusagen wie ein Schwamm, der das Regenwasser komplett aufnimmt und es den angebauten Pflanzen zur Verfügung stellt.
  • Die gestapelten Schichten aus organischen Materialien und das Holz schützen Ihr Hügelbeet vor Überschwemmungen.
  • Die verrottende Biomasse erwärmt den Boden und auf diese Weise wird die Vegetationsperiode verlängert.
  • Durch die hügelige Form wird zudem die Anbaufläche vergrößert.

Hügelbeete als Element von einem Permakultur Garten

Hügelbeet anlegen Blumen Bienenfreundlich Garten Naturschutz Gartentrends

Das Konzept vom herkömmlichen Gartenbau basiert eher darauf, was die Leute anbauen wollen. Doch bei einem Permakultur Garten geht es immer darum, jene Pflanzen anzubauen, die für die lokalen Klima- und Umweltbedingungen am besten geeignet sind. Wenn Sie also Ihren Garten im Sinne einer Permakultur anlegen möchten, entscheiden Sie sich für ein Konzept, welches das dauerhafte und nachhaltige Zusammenleben von Mensch und Natur anstrebt. Es handelt sich dabei um eine Philosophie, die es Ihnen ermöglicht, die Ressourcen, die Sie um sich herum haben, vollstens zu nutzen. Ein Permakultur Garten gibt Ihnen die Möglichkeit, mit relativ wenig Aufwand eine gute Ernte zu erhalten. Es ist sozusagen ein geschlossenes System, indem absolut keine Energie verloren geht. Auf dem Dach wird beispielsweise Regenwasser gesammelt, das in der Küche verwendet werden kann. Von dort fließt es in die Bewässerungssysteme, die die Pflanzen ernähren. Sie wiederum liefern dem Menschen Nahrung und Holz.

Der Agrar-Rebell – Sepp Holzer 

Hügelbeet anlegen welche Pflanzen Blumen bepflanzen Gartentrends 2019

Sepp Holzer ist ein österreichischer Landwirt, Buchautor und ein international tätiger Berater für naturnahe Landwirtschaft. Mit innovativen Ideen, aber auch alten Methoden, wie Terassenbau oder Hoch- und Hügelbeet anlegen, hat er die Holzer’sche Permakultur gegründet. Er gilt als ein strenger Verfechter vieler ökologischer Prinzipien. Auf seinem Krameterhof im „österreichischen Sibirien“, in circa 1500 Meter Seehöhe, ist die Vielfalt von Pflanzen der oberste Grundsatz. Deswegen gedeihen dort trotz der Klimabedingungen noch Zitrusfrüchte, Kiwis, Kirschen und Kürbisse und mitten im Winter erntet er auch noch Radieschen! Sepp Holzer ist weltweit als Berater für verschiedene Landwirtschafts- und Aquakulturprojekte tätig und hat schon in vielen Bereichen erstaunliche Ergebnisse erzielt.

Hügelbeet anlegen Blumen bepflanzen Sorten Sommer Gartentrends 2019



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!