Orchideen pflegen während der Blüte: Welche sind die richtigen Bedingungen und wie kann man die Blütezeit verlängern?

von Marie Werth
Werbung

Orchideen sind unvergleichlich. Diese exotischen Blumen sehen unglaublich schön aus und ihre Blüten sind sicherlich der schönste Teil. Sie möchten natürlich sicherstellen, dass sie so lange wie möglich halten, wenn Sie eine Pflanze im Haus haben. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Orchideen während der Blüte pflegen sollten, um eine üppige Blume zu haben und die Blütezeit zu verlängern.

Wie soll man die Orchideen während der Blüte pflegen?

Pflegen Sie die Orchideen während der Blüte richtig

Wenn Sie eine Orchidee bekommen, blüht sie wahrscheinlich schon, und Sie werden alles tun, damit diese Blüten länger halten oder bald wieder blühen. Die Pflege der Orchideen hört nicht auf, sobald sie blühen. Sie sind dafür bekannt, dass sie sehr langlebig sind, dass ihre Blüten lange halten und dass sie mehrmals im Jahr blühen können. Befolgen Sie diese praktischen Pflegetipps, um die Schönheit Ihrer Pflanze so lange wie möglich zu genießen.

Bieten Sie Ihrer Pflanze die besten Bedingungen

Worauf sollten Sie achten, wenn die Orchideen blühen?

Werbung

Die Lebensdauer der Orchidee hängt in erster Linie von der Art der Pflanze und der Qualität der Pflege ab. Im Idealfall halten ihre Blüten zwei bis drei Monate. Dies ist jedoch nur eine von mehreren Blütezeiten im Lebenszyklus der Orchidee. Da sie aber in der Regel sehr viel Energie verbraucht, wenn sie blüht, ist die richtige Pflege während der Blütezeit erforderlich.

  • Temperatur: Vermeiden Sie Temperaturen weit unter 13 °C und über 24 °C, sonst schaden Sie Ihrer Pflanze und ihren Blüten. Platzieren Sie die Orchidee nie in der Nähe von Heizung oder Kühlungsanlage, wo die Luft direkt auf die Pflanze bläst, weil dies die Lebensdauer der Blüten verkürzt.
  • Licht: Es ist sehr wichtig, herauszufinden, wie viel Licht Ihre Orchidee benötigt. Wenn die Pflanze einen sehr hellen Grünton entwickelt, ist das ein klares Zeichen dafür, dass sie zu viel Licht bekommt. Wenn die Pflanze dagegen einen dunkleren Grünton annimmt, meist waldgrün, ist das ein Zeichen dafür, dass sie nicht genug Licht bekommt. Die Regulierung des Gleichgewichts ist sehr wichtig.
  • Gießen Sie die Orchidee am Morgen, damit sie ausreichend Zeit hat, um tagsüber zu trocknen und zu verhindern, dass sie im Wasser steht, was zu Wurzelfäule führt. Wie oft Sie sie gießen, hängt von der Art der Erde ab, in dem sie steht. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Blüten nicht nass machen, wenn Sie Ihre Pflanze im Waschbecken gießen. Erfahrene Orchideenzüchter empfehlen, die Umgebung des Regenwaldes zu imitieren, indem Sie die Blüten und Blätter ein- oder zweimal pro Woche morgens besprühen.
  • Luftfeuchtigkeit: Vermeiden Sie nach Möglichkeit eine niedrige Luftfeuchtigkeit, da dies auch die Lebensdauer der Blüten verkürzen kann. Versuchen Sie, die Luftfeuchtigkeit auf über 40 % zu halten, um optimale Ergebnisse zu erhalten.
  • Düngen Sie leicht Ihre blühende Orchidee wöchentlich bei dem Gießen mit einem ausgewogenen, aber harnstofffreien Orchideendünger. Düngen Sie nie eine völlig trockene Pflanze, da der Dünger die trockenen Wurzeln verbrennen kann.
  • Standort: Bewegen Sie eine Orchidee während der Blüte nicht von einem Ort zum anderen. Dies kann zu einer Veränderung der Raumtemperatur führen und die Pflanze belasten.

Orchideen pflegen während der Blüte und die Blütezeit verlängern

Verlängern Sie die Blütezeit mit diesen Tipps

  • Wenn Sie eine Orchidee im Laden kaufen, gibt es einen sehr wichtigen Tipp, um die Pflanze so auszuwählen, dass sie möglichst lange blüht. Kaufen Sie, wenn möglich, immer eine Orchidee, deren Blüten noch nicht vollständig geöffnet sind. Die Knospen von Phalaenopsis-Orchideen öffnen sich zuerst an den untersten Knospen und öffnen sich nach und nach, bis sich diejenigen an der Spitze der Blütendolde öffnen. Idealerweise wählen Sie eine Pflanze, bei der nur die unteren Blüten geöffnet sind und einige Blütenknospen vorhanden sind.
  • Auch die Jahreszeit spielt eine wichtige Rolle für die Qualität und die Dauer der Blüte. Denken Sie daran, dass jede Orchideenart in der Regel eine bestimmte Zeit im Jahr hat, in der sie blüht.
  • Da die Blütezeit etwa sieben bis acht Wochen dauert, in manchen Fällen auch länger, besteht die Möglichkeit, dass der Boden recht häufig trocken wird, daher sollten Sie ihn öfter kontrollieren.
  • Die Blütenstiele entspringen in der Regel aus der Basis, die auf der Unterseite eines Blattes liegt. Sie müssen dafür sorgen, dass die Pflanze ausreichend Licht und Wasser erhält, um eine volle und gesunde Blüte zu gewährleisten.

Was tun, wenn die Blüten abfallen?

Die richtige Pflege ist wichtig, wenn die Blüten abfallen

Wenn die erste Blüte vorbei ist, geht die Pflanze in die sogenannte Ruhephase. Die Blüten fallen ab, und viele Menschen, die zum ersten Mal Orchideen haben, denken, dass die Pflanze stirbt, und sie neigen dazu, sie loszuwerden. Das ist aber definitiv nicht das Ende.

Nachdem die letzte Blüte abgefallen ist, schneiden Sie den Stängel bis zum zweiten oder dritten Knoten zurück. Natürlich können Sie die Pflanze auch in Ruhe lassen, und es wird ihr gut gehen. Aber das Abschneiden des Stängels führt jedoch dazu, dass die Orchidee einen neuen Blütenstängel austreibt.

Wenn der kahle Stängel Ihrer Orchidee braun geworden ist, sollten Sie ihn vollständig entfernen. Nehmen Sie eine saubere Gartenschere und machen Sie einen präzisen Schnitt am unteren Ende des Stängels, wo er an der Basis der Pflanze herausragt. Dadurch wird nicht nur der absterbende Zweig entfernt, sondern auch die Energie der Pflanze auf die Entwicklung neuer Wurzeln gelenkt, was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die Pflanze im nächsten Jahr blüht.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig