Ihre Orchidee verliert Blätter: Gründe und Lösungen zum Retten der beliebten Zimmerpflanze!

von Lina Bastian
Werbung

In der Regel werfen Orchideen Blätter ab, wenn sie neues Wachstum produzieren. Es kann jedoch passieren, dass der Blattverlust auf einige Probleme mit der Pflanze zurückzuführen ist. Ihre Orchidee verliert Blätter, wenn sie nicht richtig gepflegt wird oder wenn sie von Krankheiten befallen wird. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was zu tun ist und wie Sie den Blattfall bei Orchideen beheben können.

Natürliche Ursachen für Blattverlust

orchideen können ihre blätter verlieren, weil dies der natürliche lauf der dinge ist

Werbung

Orchideen können ihre Blätter verlieren, weil dies der natürliche Lauf der Dinge ist. Es gibt laubabwerfende Orchideen, wie einige Arten der Dendrobium-Orchidee, die ihre Blätter saisonal abwerfen. Dagegen kann man nichts tun. Ziehen Sie in Erwägung, dass alle Orchideen ihre ältesten Blätter auf natürliche Weise abwerfen, bevor sie blühen. Daher sollten Sie sich keine Sorgen machen.

Orchidee verliert Blätter wegen Nährstoffmangel

Aufgrund von Nährstoffmangel können sich die Blätter der Orchidee gelb färben und abfallen. Orchideen müssen regelmäßig gedüngt werden, sonst wird die Pflanze ungesund. Wie oft Orchideen düngen? In der Regel sollten Orchideen während der Wachstums- und Blütezeit alle 1-2 Wochen gedüngt werden. In der Ruhephase sollten Sie Ihre Pflanzen alle 3-4 Wochen düngen.

Achten Sie auf Wurzelfäule

wurzelfäule ist ein häufiges problem bei orchideen

Wurzelfäule ist ein häufiges Problem bei Orchideen. Dadurch können die Blätter gelb werden und abfallen. Die Wurzeln von Orchideen sind sehr anfällig für Pilzkrankheiten. Sie brauchen eine gute Luftzirkulation und vertragen keine Überwässerung.

Wenn die Blätter Ihrer Orchidee von der Mitte nach außen hin gelb werden und an der Stelle, an der sie mit der Pflanze verbunden sind, weich werden, bevor sie abfallen, ist dies ein Anzeichen für ein Problem mit den Wurzeln. Beachten Sie, dass gesunde Wurzeln grün oder weiß, prall und glatt sind. Faule Wurzeln sind dagegen dunkelbraun und matschig.

Sie können Ihre Orchidee vor der Wurzelfäule retten, indem Sie sie umtopfen. Schneiden Sie die verfaulten Teile der Wurzel vorsichtig ab, bevor Sie die Pflanze umtopfen. Gießen Sie nur einmal pro Woche und sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation um die Pflanze.

Vermeiden Sie Überwässerung oder Dehydration

Überwässerung ist eine der Hauptursachen für Wurzelfäule bei epiphytischen Orchideen. Zu viel Wasser reduziert die Lufteinschlüsse im Nährboden für die Wurzeln. So ersticken die Wurzeln ersticken und entsteht Wurzelfäule. Faule Wurzeln können kein Wasser aufnehmen und trocknen die Pflanze aus. So werden die Blätter gelb und abfallen.

Eine dehydrierte Orchidee kann ebenso vertrocknen und dies führt zum Blattfall. Was tun? Eine dehydrierte Orchidee erholt sich schnell, wenn sie gut gewässert wird.

Probleme mit Dünger

Überwässerung ist eine der hauptursachen für wurzelfäule

Wurzeln, die durch eine Überdosis Dünger verbrannt sind, werden braun. Dann beginnen auch die Blätter abzufallen. Bei einem nicht sehr ernsten Fall von Wurzelbrand spülen Sie die Orchidee 1 Minute lang ab oder tränken Sie sie 15 Minuten lang in einem größeren Gefäß mit Regenwasser oder destilliertem Wasser. Dann das Wasser wegschütten. Wiederholen Sie den Vorgang noch 2 Mal. Bei schwereren Fällen von Wurzelbrand muss die Orchidee in frisches Substrat umgetopft werden, und die faulen Teile müssen entfernt werden.

Schädlinge verursachen Blattfall bei Orchideen

Welche Schädlinge befallen Orchideen? Die häufigsten sind Wollläuse und Blattläuse. Sie saugen den Saft aus den Blättern der Pflanze, sodass sie trocken werden und abfallen. Ein starker Befall mit Spinnmilben, Blattläusen, Thripsen oder Wollläusen kann einer Pflanze die Nährstoffe entziehen, die sie braucht, und dazu führen, dass die Blätter abfallen.

Kontrollieren Sie die Blätter Ihrer Orchidee, damit Sie einem Insektenbefall vorbeugen. Je früher Sie einen Befall erkennen, desto größer ist die Chance, die Pflanze zu retten.

Krankheiten, die zu Blattverlust führen

ihre orchidee verliert blätter gründe und lösungen zum retten der beliebten zimmerpflanze

Ihre Orchidee verliert Blätter, wenn sie von Krankheiten befallen wird. Hier sind die am häufigsten auftretenden Krankheiten. Wie man sie behandelt, erfahren Sie im Folgenden.

Bakterielle Weichfäule
Die Hauptsymptome der bakteriellen Weichfäule sind Gelbfärbung, Schwärzung und Blattfäule. Das ist eine Krankheit, die zu einer schnellen Zerstörung der Orchidee führt. Die Blätter werden zunächst gelb und dann schwarz und faul, bevor sie abfallen. Die Krankheit wird durch Wasser übertragen, meistens beim Gießen, wenn Tröpfchen von einer Pflanze auf eine andere spritzen.

Wie gehen Sie vor? Entfernen Sie die befallenen Blätter und behandeln Sie die Pflanze. Als Hausmittel sind Wasserstoffperoxid und Bleichmittel geeignet.

Pseudomonas
Pseudomonas verursacht das Auftreten unangenehmer fauliger Flecken auf den Blättern. Die bakterielle Braunfleckenkrankheit, die durch Pseudomonas verursacht wird, ist ein weiteres Problem für Orchideen und insbesondere für Phalaenopsis-Orchideen. Er kann unschöne Flecken und Fäulnis auf den Blättern verursachen.

Wie gehen Sie vor? Infiziertes Gewebe sollten Sie sofort entfernen und die Pflanze müssen Sie auf die gleiche Weise wie bei der bakteriellen Weichfäule behandeln.

Fusarium-Welke
Die Fusariumwelke ist durch Verblassen, Faltenbildung und Verwelken der Orchideenblätter gekennzeichnet. Wenn die Blätter blass und schrumpelig werden oder verwelken, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass Ihre Orchidee an Fusariumwelke leidet. Diese Krankheit verhindert, dass Wasser zu den Blättern transportiert wird, und kann eine Orchidee in nur einem Monat abtöten.

Wie bei den anderen Problemen mit der Pflanze sollten auch hier alle befallene Pflanzenteile sofort entfernt und die verbleibenden behandelt werden. Reinigen Sie Ihre Werkzeuge, damit Sie die Infektion verringern!

Kragenfäule
Diese Pilzinfektion befällt die Wurzeln und die Basis der Blätter, die gelb werden und abfallen. Wenn die Pflanze befallen wird, färben sich die Blattansätze blassgelb, bevor sie abfallen. Diese Krankheit sollte auf die gleiche Weise behandelt werden, indem das befallene Gewebe entfernt und die Orchidee behandelt wird.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig