Monstera deliciosa: Welche Pflegefehler sollten Sie unbedingt vermeiden, um eine prachtvolle Pflanze zu züchten?

von Marie Werth
Werbung

Monstera-Pflanzen bringen nicht nur einen Hauch tropischer Atmosphäre in jeden Raum, sondern sie haben auch luftreinigende Eigenschaften, die sie zu einem Muss für jedes Haus machen. Obwohl das Fensterblatt, wie die Monstera auch genannt wird, eine der pflegeleichtesten Zimmerpflanzen ist, ist es nicht von Problemen gefeit. Erfahren Sie hier, welche Pflegefehler Sie unbedingt vermeiden sollen, um Ihre Pflanze vor dem Absterben zu bewahren und Ihre Monstera zum Gedeihen zu bringen.

Monstera deliciosa: Welche Pflegefehler unbedingt vermeiden?

Welche Pflegefehler sollen Sie bei einer Monstera unbedingt vermeiden

Leider machen viele Pflanzenbesitzer häufige Fehler, die dazu führen können, dass ihre geliebte Zimmerpflanze verwelkt. Wir haben die häufigsten davon zusammengestellt, um Ihnen zu helfen, sie in Zukunft zu vermeiden.

Häufige Fehler bei der Bewässerung

Gießen sie Ihre Monstera regelmäßig

Werbung
natürliches mittel gegen blattläuse teebaumöl
Haus & Garten

Natürliche Mittel gegen Blattläuse: Warum Teebaumöl und Rapsöl sofort helfen

Diese 2 natürlichen Mittel gegen Blattläuse wirken schnell und sind zuverlässig: Rapsöl und Teebaumöl sind für Menschen, Pflanzen und Tiere ungiftig.

  • Überwässerung: Die Überwässerung kann eine Reihe von Problemen verursachen und sie ist eine der häufigsten Fehler, der den Zimmerpflanzen das Leben kostet. Sie führt zu Wurzelfäule, vergilbten Blättern und einem muffigen Geruch, der aus der Erde kommt. Aus diesem Grund ist es viel besser, zu wenig als zu viel zu gießen. Sie können später noch mehr Wasser hinzufügen, aber es ist sehr schwierig, eine Überwässerung rückgängig zu machen. Um eine Überwässerung zu vermeiden, lassen Sie die Erde vollständig austrocknen, bevor Sie die Pflanze erneut gießen. Wenn die Erde nicht rechtzeitig trocknet, müssen Sie die Drainagelöcher des Topfes verbessern oder die Erde durch eine gut durchlässige Mischung ersetzen.
  • Zu wenig gießen: Es ist einfach zu vergessen, Ihre Monstera zu gießen, besonders wenn man mit anderen Dingen beschäftigt ist. Wenn Sie aber zu wenig Wasser Ihrer Pflanze geben, reagiert sie mit braunen Blattspitzen und Blatträndern. Achten Sie also auf trockene Erde und einen viel leichteren Topf und verwelkte oder herabhängende Blätter. Dies sind alle Anzeichen, dass Ihre Zimmerpflanze unter Unterwässerung leidet.

Nicht genügend Licht versorgen

Diese sind die Anzeichen, dass Ihre Pflanze zusätzliches Licht braucht

Werbung

Einen weiteren Pflegefehler, den viele Pflanzenbesitzer machen, ist, die Monstera an den falschen Standort in der Wohnung zu stellen. Wenn Sie bemerken, dass Ihre Pflanze Blattverfärbungen oder kleinere Blätter hat, die sich nicht teilen und die Pflanze nicht so schnell wächst, sind dies offensichtliche Anzeichen dafür, dass sie zusätzliches Licht benötigt.

Der beste Standort für eine Monstera deliciosa ist in der Nähe eines Fensters, wo sie gefiltertes, indirektes Licht bekommt. Achten Sie aber darauf, dass direktes Licht für die Blätter der Pflanze zu hart sein kann und zu Verbrennungen führen kann.

Die falsche Topfgröße wählen

Wählen Sie immer die richtige Topfgröße für Ihre Monstera

Um die richtige Topfgröße für Ihre Pflanze auszuwählen, sollen Sie die Größe Ihrer Monstera und die Menge an Wurzelraum berücksichtigen, die sie zum Wachsen braucht. Da sie so schnell wächst, sollen Sie die Topfgröße jährlich erhöhen, indem der neue Topf eine bis zwei Nummern größer als der alte ist.

Wenn Sie bemerken, dass die Pflanze nicht wächst oder ihre Wurzeln aus den Drainagelöchern zu wachsen beginnen, sollen Sie sie umpflanzen. Der zu kleine Topf kann das Wachstum einschränken und zu Kümmerwuchs oder Wurzelfäule führen. Ein zu großer Topf ist auch nicht empfehlenswert, da sich Wasser am Boden sammeln kann und zur Überwässerung und Wurzelfäule führen kann.

Zu viel oder zu wenig düngen

Eine Überdüngung verursacht braune Blattspitzen

Porzellanteller für den Holzzaun
Haus & Garten

Holzzaun dekorieren: Verschönern Sie Ihren Außenbereich mit diesen coolen und kreativen Deko-Ideen!

Ein Zaun bildet einen attraktiven Hintergrund für Pflanzen. So können Sie Ihren Holzzaun dekorieren und dadurch den Garten verschönern!

Das Düngen Ihrer Pflanze ist wichtig, um ihr die notwendigen Nährstoffe zum Wachsen und Gedeihen zu geben. Die richtige Menge vom Dünger ist aber noch wichtiger, da zu viel oder zu wenig Dünger die Gesundheit Ihrer Pflanze schädigen könnte.

Eine Überdüngung kann gelbe Blätter oder braune Blattspitzen verursachen und zu einer Verbrennung der Wurzeln führen.

Achten Sie darauf, einen ausgewogenen Dünger zu wählen und die Pflanze während der Vegetationsphase alle zwei bis vier Wochen zu düngen und vermeiden Sie das Düngen während der Wintermonate. Verdünnen Sie den Dünger gemäß den Anweisungen auf der Verpackung.

Wenn Sie feststellen, dass Sie Ihr Fensterblatt überdüngt haben, können Sie es retten, indem Sie es mehrmals gießen, um die übermäßigen Nährstoffe aus dem Topf zu entfernen. Schneiden Sie alle verbrannten Wurzeln ab und pflanzen Sie die Monstera in einen neuen Topf mit frischer, durchlässiger Erde um.

Mangelnde Luftfeuchtigkeit

Besprühen Sie das Fensterblatt, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen

Die Monstera deliciosa ist in den tropischen Wäldern beheimatet, was bedeutet, dass sie unbedingt in Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit gedeiht. Wenn Sie also eine gesunde und prächtige Pflanze wünschen, sollen Sie auf keinen Fall das Niveau der Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus vernachlässigen. Die niedrige Luftfeuchtigkeit im Raum führt dazu, dass die Blätter mehr Wasser verlieren und sich zusammenrollen.

Um die Luftfeuchtigkeit um Ihre Monstera herum zu erhöhen, können Sie die folgenden Maßnahmen in Betracht ziehen:

  • Verwendung eines Luftbefeuchters
  • Eine Schale mit Wasser in der Nähe der Pflanze stellen
  • Die Monstera mit anderen Pflanzen gruppieren
  • Das Fensterblatt regelmäßig mit Wasser besprühen.

Monstera deliciosa: Schädlinge ignorieren

Wischen sie die Blätter der Monstera regelmäßig ab

Überprüfen Sie Ihre Pflanze regelmäßig nach einem Schädlingsbefall, da eine Ignorierung des Problems zur Verschlechterung der Pflanzengesundheit führt. Die häufigsten Anzeichen für einen Schädlingsbefall sind Löcher in den Blättern, klebrige Rückstände oder weiße Gespinste auf den Blättern.

Um Ihre Monstera frei von Schädlingen zu halten, probieren Sie einige natürliche Heilmittel aus, wie das Abwischen der Blätter mit einem feuchten Tuch und das Besprühen der Pflanze mit Neemöl.

Lesen Sie auch: “MONSTERA HAT SCHWARZE FLECKEN? MÖGLICHE URSACHEN UND TIPPS ZUR PFLANZENPFLEGE VON FENSTERBLATT

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.