Mäuse im Garten nicht vertreiben, sondern bestens amüsieren

zwei Mäuse in einem Häuschen aus Kokosnussschale


Mäuse im Garten sind für viele Menschen eine unerfreuliche Angelegenheit. Aber nicht für den Fotograf Simon Dell. Er entdeckte vor kurzem eine Familie von Mäusen, die in seinem Garten herumrannten. Statt nach den Fallen zu greifen, entschied er sich, ein Mini-Dorf für die kleinen Nagern zu bauen. Als Dankeschön posierten die Mäuse vor seiner Kamera.

Mäuse im Garten nicht vertreiben, sondern füttern

Maus im Minihäuschen Äpfel um den Hauseingang

Simon war eines Tages draußen, um die Vögel im Garten zu fotografieren. Ihm fiel auf, dass sich etwas im Rasen bewegte. Er richtete seine Kamera auf den Boden und sah eine sehr niedliche kleine Hausmaus, die wie ein Erdmännchen im frisch geschnittenen Gras stand. Er war geschockt, aber auch sehr glücklich.

Der Fotograf wusste sofort, dass das Mäuschen ein echter Star war, und rannte zum Haus zurück, um ein paar Erdnüsse für es zu holen. Es dauerte nur wenige Minuten, bis die Maus wieder herauskam. In diesem Moment dachte Simon, er würde ihm einen kleinen Unterschlupf und einen sicheren Ort zum Verstecken und Füttern geben.

MIni-Dorf für kleine Mäuse im Garten eines Fotografen

Simon hatte ein bisschen Erfahrung beim Fotografieren von Tieren und sogar Mäusen, da er früher auch eine andere Maus namens Stuart hatte, die in meinem Gartenhaus lebte und erst nach Einbruch der Dunkelheit herauskam. Er war einmal ein Single und verließ Anfang Frühling 2018 Simons Garten, um sich vielleicht eine Partnerin zu finden. Der Fotograf hofft, Stuart kommt in diesem Winter wieder und vielleicht könnte er die neuen Mäuse im Garten kennenlernen.

Mini Leiter führt zum Eingang der Holzhäuser

Alle Arten von Wildtieren besuchen Simons Garten. Darunter viele Vogelarten wie Stare, Haussperlinge, Amseln, Rotkehlchen und mehr. Sogar einen Graureiher, der die meisten Goldfische aus dem Teichen geangelt hat. Ein Fuchs, viele Igel und Eichhörnchen kommen jeden Abend ebenfalls vorbei.

Zuerst gab es nur eine Maus. Er hatte einen Schnitt im Ohr und sie nannten ihn George. Um ihm ein kleines Zuhause zu machen, hat der Fotograf ein paar Holzscheite um eine Schachtel gestapelt und mit Moos und Stroh bedeckt. Der Holzhaufen gab dem Mäuschen ein bisschen mehr Sicherheit, weil die Katzen nur einen Meter entfernt auf der anderen Seite eines Zauns saßen.

Winterdekoration mit Zapfen und Kunstschnee vor dem Haus der Mäuse


Damit die Katzen auf keinen Fall zur Maus gelangen konnten, hat Simon Dell seinen Zaun mit Draht verstärkt. Außerdem hat der Fotograf auch einen kleinen Jack Russell Terrier-Hund. So wussten die Katzen, dass sie nicht in den Garten kommen durften und der Hund schenkte den Mäusen gar keine Aufmerksamkeit. Ein paar Tage später bemerkte er, dass mehr als eine Maus im Holzstapel lebte und es dauerte nicht lange, bis sie beide herauskamen, um etwas zu essen zu holen.

Simon baute ein Miniaturdorf für die Mäuse in seinem Garten

zwei Mäuse im Garten ausgehöhlter Apfel


Der Fotograf beschloss, den Mäusen ein Zuhause zu bauen, da er ihnen einen sicheren Platz im Garten geben wollte, damit sie nicht Katzen oder anderen Tieren zum Opfer fallen. Als Fotograf wollte er auch einen schönen Hintergrund für seine Bilder schaffen.

Die erste Variante des Verstecks war sehr einfach und dauerte nur etwa eine Stunde zu bauen. Als in den folgenden Tagen mehr Mäuse kamen, nahm er Änderungen vor und fügte weitere Räume hinzu. Die Struktur hat jetzt 2-3 Ein- und Ausgänge, sodass sie bei Bedarf flüchten können. Im Laufe der Wochen und Monate ist das Mini-Dorf stetig weiter gewachsen.

Minidorf aus Kokosnuss Häusern für Mäuse im Garten

Simon fügte mehr Platz hinzu und bereitete sich auf einen kalten Winter vor, so dass die Mäuse die bestmöglichen Überlebenschancen hatten. Er hat ungefähr fünf oder mehr Mäuse gezählt, und das Weibchen, Mildred, sieht sehr schwanger aus. Um Weihnachten hofft er darauf, Babymäuse begrüßen zu können. Mäuse können bis zu 14 Babys haben, also soll er viel mehr Holzstapelhäuser bauen. Allerdings hat er Platz und es macht ihm nichts aus, neben so niedlichen und sehr fotogenen kleinen Lebewesen zu leben.

kleine Maus sitzt am Tisch Nahrung wird in Mini Tellern serviert

Die Mäuse scheinen die Häuser zu lieben und haben keine Zeit mit dem Einzug verschwendet. Sie sind wilde Tiere und laufen weg, wenn der Fotograf zu nahe kommt oder zu schnell geht. Er schaffte es jedoch, nur wenige Meter entfernt ein paar Fotos mit einer Zoomlinse zu machen.

Simon Dell gibt den Mäusen normalerweise ganz natürliche Nahrung. Er pflückt oder sammelt Beeren, Nüsse und Früchte, die direkt über der Straße im Naturschutzgebiet Shire Brook Valley wild wachsen. Er gibt ihnen auch die gleiche Mischung aus Samen, die er zusammen mit Sonnenblumenkernen und anderen Haselnüssen oder Walnüssen auf die Vogelfutterstation legt. Als Leckerbissen gibt er ihnen ein paar Mehlwürmer Talgpellets.

niedliche Maus zwischen zwei Äpfeln Beeren und Herbstlaub

Simon hat Fotografie schon immer gemocht, aber besitzt erst seit 3 ​​Jahren eine DSLR. Er baut langsam sein Equipment auf, um seine Fähigkeiten zu verbessern und auch bessere Bilder von der Tierwelt zu machen. Eine gute Ausstattung hilft, aber das Wichtigste ist, die Kamera richtig zu bedienen und die Tierwelt zu verstehen.

niedliche Maus im Herbst zwischen Beeren und Eicheln versteckt

Die Mäuse sind immer noch im Simons Garten und führen ein sehr glückliches Leben. Es ist jetzt Winter, also sind die Tage kürzer und sie kommen seltener heraus. Sobald es dunkel wird, kann es schwierig sein, sie zu sehen. Sie kommen allerdings am Tag zum Essen raus und am nächsten Morgen ist alles weg. Er gibt ihnen auch eine Handvoll Federn aus einem alten Kissen, und sie nehmen sie mit herein, um ihre Betten zu bauen und sich in diesen kalten britischen Winternächten warm zu halten.

kleine Maus in einem Apfel versteckt

Mäuse im Garten leben in einem Miniatur-Dorf

Mäuse posieren vor der Kamera Motor Spielzeug vor dem Eingang

Moos Bodenbelag Früchte und Deko für den Mausdorf

neugierige Maus guckt aus einem Holzhaus

niedliche Maus frisst Trauben Äpfel und Beeren

Tierfotografie Maus im Garten Äpfel Beeren Mais Eicheln

schüchterne Maus in einem der Häuser versteckt

Winterdekoration mit Kugeln und Knallbonbon für die Mäuse

Für mehr Infos besuchen Sie die Facebook-Seiten: The Photography of Simon Dell und George the Mouse in a log pile house

Casa&Diseño



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 54607 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 22028 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!