Anthurie blüht nicht? Wir teilen die 5 wichtigsten Faktoren und die angemessenen Lösungen der Probleme!

von Lina Bastian
Werbung

Die Anthurie wird häufig für Gestecke und Dekorationen verwendet. Die Pflanzen sind bekannt für ihre auffälligen, exotischen Blütenblätter in leuchtenden Rot-, Rosa- und Weißtönen, die oft das ganze Jahr über blühen. Wenn Ihre Anthurie nicht blüht, obwohl ihr Laub gesund erscheint, kann das sehr frustrierend sein. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Probleme, die Ihre Zimmerpflanze an der Blüte hindern könnten, und erklären, was Sie tun können, um die Probleme zu beheben und Ihre Pflanze zum Blühen zu bringen.

1. Die richtige Topfmischung ist entscheidend

Ein Grund, warum eine Anthurium-Zimmerpflanze nicht blüht, könnte die Art der Topfmischung sein

Ein Grund, warum eine Anthurium-Zimmerpflanze nicht blüht, könnte die Art der Topfmischung sein, in der sie wächst. Wenn Sie keine sehr gut durchlässige Topfmischung verwenden, läuft die Erde wahrscheinlich nicht schnell genug ab, wenn Sie sie gießen. Und Staunässe kann dazu führen, dass die Wurzeln ertrinken, weil sie keinen Sauerstoff mehr aufnehmen können. Das schwächt die Pflanze und entzieht ihr die Energie, die sie zum Blühen braucht, und führt zu Wurzelfäule.

Um eine beständige Blüte zu gewährleisten, sollten Sie eine gut durchlässige Torf- oder Kiefernrindenmischung herstellen, die Nährböden wie Perlit oder Vulkangestein enthält. Somit sind die Wurzeln immer gut durchlüftet. Natürlich muss der Boden des Pflanzgefäßes Drainagelöcher haben.

2. Angemessene Lichtmenge sollte beachtet werden

Anthurien brauchen ein feuchtes Milieu, um gut zu gedeihen

Werbung

Anthurien können auch bei schwächerer Beleuchtung überleben und sogar kräftiges Laub bilden, aber sie blühen nicht, wenn sie nicht viel helles, indirektes Sonnenlicht erhalten. Ihre Pflanze sollte an einem Standort stehen, an dem sie den ganzen Tag über helles, aber diffuses Licht erhält und nicht nur ein paar Stunden am Tag.

3. Temperaturprobleme hindern Ihre Anthurie an der Blüte

Temperaturprobleme hindern Ihre Anthurie an der Blüte Ihrer Pflanze

Die Anthurie ist eine sehr empfindliche Pflanze, die nicht gut auf Temperaturschwankungen reagiert. Der Temperaturbereich für diese tropischen Pflanzen liegt bei angenehmen 21-29 °C, sodass sich Anthurien in den meisten Innenräumen wohlfühlen. Die Pflanze sollte nicht Zugluft oder anderen plötzlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein. Wenn Sie die Pflanze zum Beispiel in der Nähe einer Außentür oder eines Fensters oder sogar in der Nähe eines Kühl- oder Heizungsschachtes halten, wird sich das negativ auf die Pflanze auswirken. Damit Ihre Anthurien-Zimmerpflanze blüht, müssen Sie lediglich einen Ventilator umstellen oder einen Platz finden, an dem die Pflanze vor solchen lokalen Temperaturschwankungen geschützt ist.

4. Anthurie blüht nicht: beachten Sie die Luftfeuchtigkeit

Anthurie blüht nicht - Wir teilen die 5 wichtigsten Faktoren und die angemessenen Lösungen der Probleme

Anthurien brauchen ein feuchtes Milieu. Achten Sie daher auf eine hohe Luftfeuchtigkeit in der Umgebung Ihrer Pflanze. Bei einem Mangel an Luftfeuchtigkeit verliert das Laub seinen Glanz, der eine Anpassung an die feuchte Umgebung des Regenwaldes ist, und die Pflanze verliert an Widerstandskraft und Blühfähigkeit. Ein Mangel an Feuchtigkeit kann daher für eine Pflanze wie die Anthurie ein ernstes Problem darstellen.

Um die Luftfeuchtigkeit in der Umgebung Ihrer Anthurie hochzuhalten, stellen Sie Ihre Zimmerpflanzen in Gruppen auf oder platzieren Sie einen Luftbefeuchter in der Nähe. Sie können die Pflanze auch auf ein Luftfeuchtigkeitstablett stellen. Das ist ein flaches Tablett, das mit Kieselsteinen und Wasser gefüllt ist, sodass der Topf nicht mit dem Wasser in Berührung kommt.

Beachten Sie, dass Sie die hohe Luftfeuchtigkeit mit etwas Luftbewegung ausgleichen müssen, um Schimmel, Pilz- und Insektenbefall zu vermeiden. Stellen Sie also einen Ventilator in der Nähe auf, aber lassen Sie ihn nicht direkt auf die Pflanzen blasen. Abgesehen von den plötzlichen Temperaturschwankungen trocknet ein zu starker Luftstrom Ihre Anthurie schnell aus und kann das Laub verbrennen. Sie sollten lediglich dafür sorgen, dass in der Umgebung der Pflanze eine gewisse Luftzirkulation vorhanden ist.

5. Richtiges Gießen ist ein Muss

Sie müssen darauf achten, dass Sie ein angemessenes Bewässerungssystem einrichten

Werbung

Sie müssen darauf achten, dass Sie ein angemessenes Bewässerungssystem einrichten, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanze schnell wächst und ausreichend blüht. Ein ernstes Problem, warum Ihre Anthurie nicht blüht, ist unsachgemäßes Gießen. Da Anthurien feuchtigkeitsliebend sind, sollten Sie für reichlich Wasser in der Topfmischung sorgen. Aber da ihre Wurzeln daran gewöhnt sind, an der Luft zu stehen, so fühlen sie sich in feuchter Erde nicht wohl.

Was ist also die richtige Wassermenge für Anthurien im Topf? Bei Anthurien sollten Sie die Topfmischung gründlich gießen, das überschüssige Wasser ablaufen lassen und dann mit dem Finger oder einem Holzstäbchen die Feuchtigkeit prüfen und erneut gießen, wenn die Erde etwas ausgetrocknet ist, ohne dass sie ganz trocken wird.

Je nach örtlichem Klima, Wetterbedingungen, Jahreszeit, Größe der Pflanze und anderen Faktoren müssen Sie mindestens einmal pro Woche gießen. In den heißen Sommermonaten müssen Sie zum Beispiel wahrscheinlich häufiger gießen als in den kühleren Jahreszeiten.

Angemessene Lichtmenge sollte beachtet werden für eine üppige Blühfähigkeit

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig