Winterharte Bodendecker: 8 schnellwachsende und anspruchslose Sorten für Ihren Garten

von Marie Werth
Werbung

Suchen Sie nach schnellwachsenden, winterharten Bodendecker, um die kahlen Stellen in Ihrem Garten zu füllen? Mit diesen anspruchslosen Pflanzen können Sie jedes Blumenbeet ergänzen und jeden Baum unterpflanzen.

Bodendecker sind im Garten sehr nützlich, da sie optisch interessant sind, Unkraut fernhalten und den Boden sehr schön bedecken. Sie sind eine pflegeleichte Möglichkeit für die Landschaftsgestaltung, aber wahrscheinlich wollen Sie nicht monatelang darauf warten, dass sie wachsen, um das gewünschte Aussehen zu erzielen. Erfahren Sie hier, welche winterharten Bodendecker Sie im Spätsommer und Herbst pflanzen können, die auch schnellwachsend und anspruchslos sind.

Winterharte Bodendecker: Diese 8 schnellwachsenden Pflanzen

Welche sind die besten winterharten Bodendecker?

Werbung

Winterharte Bodendecker sehen erstaunlich aus, wenn sie den Boden zwischen Sträuchern und Blumen begrünen. Sie werden oft im heimischen Garten als praktische Lösung gegen Unkraut und zur Verhinderung von Bodenerosion verwendet. Diese 8 niedrig wachsenden Pflanzen verleihen Ihrem Garten eine sanfte, natürliche Schönheit und brauchen nicht viel Pflege, um kräftig zu wachsen.

Schnellwachsender Teppichsedum

Teppichsedum als Bodendecker pflanzen

Der Teppichsedum ist ein großartiger Bodendecker für jeden Garten. Er wächst sehr kräftig und kann sich in einer Saison über einen Meter ausbreiten. Er gedeiht in armen Böden und verträgt Hitze auch ohne Wassergaben sehr gut. Sein leuchtend grünes Laub bleibt attraktiv sogar in den kühleren Herbst- und Wintermonaten. Der Teppichsedum blüht vom späten Frühjahr bis zum Frühsommer mit winzigen gelben Blüten, die Bestäuber anlocken. Die beste Zeit, um diesen winterharten Bodendecker im Garten zu pflanzen ist vom Frühjahr oder im Herbst, vorgezogene Pflanzen kann man aber auch im Sommer einpflanzen.

Sand-Thymian für den Garten

Sand-Thymian ist ein winterharter, pflegeleichter Bodendecker

Werbung
Tomatenpflanze abgebrochen - Wie kann man die Pflanze retten
Gartenarbeit

Ist die Tomatenpflanze abgebrochen? So einfach erholt sie sich trotz abgeknickter Triebe!

Sind Triebe einer Tomatenpflanze abgebrochen ist das recht ärgerlich, aber kein Grund zur Sorge. Was können Sie tun, um Pflanze und Trieb zu retten?

Sand-Thymian ist eine immergrüne, schnell ausbreitende Pflanze, die sich als Rasenersatz und Bodendecker eignet. Die niedrig wachsende Staude ist winterhart und relativ anspruchslos. Obwohl er gut durchlässige Böden bevorzugt, gedeiht er auch in weniger guten Böden, an Stellen mit voller Sonne bis zum Halbschatten. Trotz seines verlockenden Geruchs ist der Sand-Thymian resistent gegen Rehen. Die blühende Bodendeckerpflanze ist aber für Bienen sehr anlockend und ist daher eine schöne Ergänzung für Gärten, die auf Honigbienen ausgerichtet sind. Sand-Thymian kann man im Spätfrühling direkt im Garten oder im Sommer in Kübeln aussäen.

Efeu ist ein immergrüner Bodendecker

Efeu - winterharter und pflegeleichter Bodendecker

Efeu ist eine schnellwachsende, immergrüne Pflanze, die trotz ihrer invasiven Eigenschaften ein beliebter Bodendecker ist. Er gedeiht am besten an einem schattigen Ort und ist trockenheitstolerant. Der Efeu wurzelt an vielen Stellen und seine Stängel erstrecken sich über eine große Fläche. Achten Sie deshalb darauf, dass sein dichter Wuchs im Beet andere Pflanzen überwuchern kann und eine Ausdünnung erforderlich sein kann. Vergessen Sie aber nicht, dass er das ganze Jahr über Vögeln und Wildtieren Schutz bietet.

Wunderschöne Glockenblumen

Glockenblumen sind winterhart und anspruchslos

Glockenblumen sind ein hervorragender Bodendecker, der in Lila, Violett, Blau und Weiß von Juni bis September blüht. Ihre Blüten sind pollen- und nektarreich und für Bienen und andere bestäubende Insekten sehr attraktiv. Damit sie gut einwurzeln können, ist es empfehlenswert, sie vom Frühjahr bis zum Frühherbst zu pflanzen.

Kleines Immergrün

Kleines Immergrün - Der winterharte Bodendecker

gemüsegarten bepflanzen mit mischkultur
Gartenarbeit

Fruchtfolge im Gemüsegarten: Mit einer Tabelle die Mischkultur besser planen und die Erträge optimieren

Die richtige Fruchtfolge im Gemüsegarten sorgt für reiche Ernte. Was man dabei beachten sollte und wie der Nutzgarten optimal geplant wird,

Das kleine Immergrün bietet viele Vorteile als Bodendecker. Es ist anspruchslos und verträgt Trockenheit, Sonne und Schatten. Es wächst schnell und kräftig und breitet sich so aus, dass es die kahlen Stellen sehr schön ausfüllt.

Die glatten, dunkelgrünen Blätter und die schönen blauen oder violetten Blüten verleihen Ihrem Garten ein dichtes, üppiges Aussehen. Man kann es ganzjährig im Garten pflanzen, die optimale Zeit ist zwar von März bis Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren: Bodendecker, die im Sommer blühen: 9 besondere Arten

Winterharte Bodendecker: Taubnessel

Die winterharte, schnellwachsende Taubnessel

Taubnessel ist die perfekte Bodendeckerpflanze, die wegen ihrer hübschen Blüten im Sommer und ihres immergrünen Laubs sehr geschätzt wird.

Man kann sie im Frühjahr oder im Herbst an kühlen, schattigen Stellen pflanzen. Da sie schnell groß wird, sollen Sie bei der Pflanzung einen Mindestabstand von 40 cm halten.

Die Taubnessel ist sehr anspruchslos und benötigt so gut wie keine Pflege. Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich, obwohl man zu große Pflanzen im Frühjahr nach Belieben zurückschneiden kann.

Gewöhnliches Seifenkraut

Winterharter, schnellwachsender Bodendecker für den Garten - Gewöhnliches Seifenkraut

Dieses großartiges Kraut lässt sich sehr einfach im Garten anbauen. Es kann bis zu 90 cm hoch werden und da es sich leicht auch selbst aussät, kann man es als Bodendecker an geeigneten Stellen verwenden. Diese Pflanze wächst typischerweise in Kolonien und blüht vom Hochsommer bis zum Herbst in Rosa und Weiß. Seine leicht duftenden Blühen ziehen oft Schmetterlinge an. Die optimale Zeit für das Pflanzen im Garten ist vom Frühjahr bis zum Herbst.

Himalaya-Storchschnabel

Himalaya-Storchschnabel im Garten pflanzen

Der Himalaya-Storchschnabel ist eine kompakte, mehrjährige Bodendeckerpflanze, die vom Frühsommer bis zum Frühherbst in Blauviolett blüht. Sie breitet sich sehr schön zwischen anderen Pflanzen im Garten aus und ihr größter Vorteil ist, dass sie nicht von Kaninchen, Schnecken und Nacktschnecken befallen wird. Sie gedeiht in allen Böden und obwohl sie relativ pflegeleicht ist, verträgt sie Staunässe nicht. Es wird empfohlen, zwischen 4 und 12 Pflanzen pro Quadratmeter zu setzen, um eine dichte Bodendeckung schnell zu gewährleisten.

Auch interessant: Bodendecker winterhart und blühend: Das sind die schönsten Arten im Garten für Sonne und Schatten

Marie Werth ist in München geboren und hat eine fast erwachsene Tochter. Sie hat vor ein paar Jahren eine Weiterbildung zur Ordnungsexpertin absolviert und hat viel Erfahrung als Hobbygärtnerin.